Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Harer, Peter: Eigentliche warhafftige Beschreibung deß Bawrenkriegs. Frankfurt (Main), 1625.

Bild:
<< vorherige Seite

Beschreibung
Ordnung zu Roß vnnd Fuß die höhe hinauff/ gegen den
Bundtischen zogen/ liessen dieselben Hauptleuth alles Ge-
schütz abgehen/ so schossen die Fußknecht mit jhren Rohren
darunter/ daß es gar waydlich vnter einander schall/ vnd hat-
ten sich zuvor beyderseits Hauptleuth/ wann sie zu sammen
zogen/ wie sie die Zeuge wolten ziehen lassen/ verglichen/ der-
gestalt/ daß die Bundtischen jhre Reysigen gleich dem Pfaltz-
gräfischen geschwader oder hauffen verordnen/ liessen also jren
Rennfahnen für ziehen/ vnd der Pfaltz Rennfahnen darauff/
den andern tag zohe der Pfaltzgräfisch Rennfahnen wider vor/
vnd also für vnd für einer vmb den andern/ gleichermassen men-
geten sich die Reysigen Zeug auch vndereinander/ zohen also
ein tag vmb den andern/ vor vnd nach/ gantz einhälliglich vnd
freuntlich/ gleichmässigen gebrauch hielten auch beyde theil
Fußvolck sampt dem Geschütz.

Das 63. Cap.
Wie beede Heer vor Neckerßvlm/ darin etliche
Bawren gelegen/ gezogen/ vnd was sie daselbst
gehandelt?

ALs nun die Zeug/ in jhrer bereiten ordnung/ biß auff ein
viertel Meil nechst gen Neckersvlm kommen/ vnd alle
Quartiermeister vnd Führer/ mit den Trossen wol vor
einer viertel stund hinweg/ für den Flecken Neckersvlm gerit-
ten/ darin waren der Aydbrüchigen Ehrlossen Bawren an
die 800. oder mehr/ die hatten alle Thor am Flecken verschlos-
sen/ Noch wusten die/ so darfür hielten/ vnd willens den Läger
der endts Jnzunemmen vnd zu bestellen/ gar nicht/ daß die
Neckersvlmer so starck mit frembden Leuthen besetzt weren/

nach

Beſchreibung
Ordnung zu Roß vnnd Fuß die hoͤhe hinauff/ gegen den
Bundtiſchen zogen/ lieſſen dieſelben Hauptleuth alles Ge-
ſchuͤtz abgehen/ ſo ſchoſſen die Fußknecht mit jhren Rohren
darunter/ daß es gar waydlich vnter einander ſchall/ vnd hat-
ten ſich zuvor beyderſeits Hauptleuth/ wann ſie zu ſammen
zogen/ wie ſie die Zeuge wolten ziehen laſſen/ verglichen/ der-
geſtalt/ daß die Bundtiſchen jhre Reyſigen gleich dem Pfaltz-
graͤfiſchen geſchwader oder hauffen verordnen/ lieſſen alſo jren
Rennfahnen fuͤr ziehen/ vnd der Pfaltz Rennfahnen darauff/
den andern tag zohe der Pfaltzgraͤfiſch Rennfahnen wider vor/
vnd alſo fuͤr vnd fuͤr einer vmb den andern/ gleichermaſſen men-
geten ſich die Reyſigen Zeug auch vndereinander/ zohen alſo
ein tag vmb den andern/ vor vnd nach/ gantz einhaͤlliglich vnd
freuntlich/ gleichmaͤſſigen gebrauch hielten auch beyde theil
Fußvolck ſampt dem Geſchuͤtz.

Das 63. Cap.
Wie beede Heer vor Neckerßvlm/ darin etliche
Bawren gelegen/ gezogen/ vnd was ſie daſelbſt
gehandelt?

ALs nun die Zeug/ in jhꝛer bereiten ordnung/ biß auff ein
viertel Meil nechſt gen Neckersvlm kommen/ vnd alle
Quartiermeiſter vnd Fuͤhrer/ mit den Troſſen wol vor
einer viertel ſtund hinweg/ fuͤr den Flecken Neckersvlm gerit-
ten/ darin waren der Aydbruͤchigen Ehrloſſen Bawren an
die 800. oder mehr/ die hatten alle Thor am Flecken verſchloſ-
ſen/ Noch wuſten die/ ſo darfuͤr hielten/ vnd willens den Laͤger
der endts Jnzunemmen vnd zu beſtellen/ gar nicht/ daß die
Neckersvlmer ſo ſtarck mit frembden Leuthen beſetzt weren/

nach
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0096" n="80"/><fw place="top" type="header">Be&#x017F;chreibung</fw><lb/>
Ordnung zu Roß vnnd Fuß die ho&#x0364;he hinauff/ gegen den<lb/>
Bundti&#x017F;chen zogen/ lie&#x017F;&#x017F;en die&#x017F;elben Hauptleuth alles Ge-<lb/>
&#x017F;chu&#x0364;tz abgehen/ &#x017F;o &#x017F;cho&#x017F;&#x017F;en die Fußknecht mit jhren Rohren<lb/>
darunter/ daß es gar waydlich vnter einander &#x017F;chall/ vnd hat-<lb/>
ten &#x017F;ich zuvor beyder&#x017F;eits Hauptleuth/ wann &#x017F;ie zu &#x017F;ammen<lb/>
zogen/ wie &#x017F;ie die Zeuge wolten ziehen la&#x017F;&#x017F;en/ verglichen/ der-<lb/>
ge&#x017F;talt/ daß die Bundti&#x017F;chen jhre Rey&#x017F;igen gleich dem Pfaltz-<lb/>
gra&#x0364;fi&#x017F;chen ge&#x017F;chwader oder hauffen verordnen/ lie&#x017F;&#x017F;en al&#x017F;o jren<lb/>
Rennfahnen fu&#x0364;r ziehen/ vnd der Pfaltz Rennfahnen darauff/<lb/>
den andern tag zohe der Pfaltzgra&#x0364;fi&#x017F;ch Rennfahnen wider vor/<lb/>
vnd al&#x017F;o fu&#x0364;r vnd fu&#x0364;r einer vmb den andern/ gleicherma&#x017F;&#x017F;en men-<lb/>
geten &#x017F;ich die Rey&#x017F;igen Zeug auch vndereinander/ zohen al&#x017F;o<lb/>
ein tag vmb den andern/ vor vnd nach/ gantz einha&#x0364;lliglich vnd<lb/>
freuntlich/ gleichma&#x0364;&#x017F;&#x017F;igen gebrauch hielten auch beyde theil<lb/>
Fußvolck &#x017F;ampt dem Ge&#x017F;chu&#x0364;tz.</p>
      </div><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Das 63. Cap.<lb/>
Wie beede Heer vor Neckerßvlm/ darin etliche<lb/>
Bawren gelegen/ gezogen/ vnd was &#x017F;ie da&#x017F;elb&#x017F;t<lb/>
gehandelt?</hi> </head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">A</hi>Ls nun die Zeug/ in jh&#xA75B;er bereiten ordnung/ biß auff ein<lb/>
viertel Meil nech&#x017F;t gen Neckersvlm kommen/ vnd alle<lb/>
Quartiermei&#x017F;ter vnd Fu&#x0364;hrer/ mit den Tro&#x017F;&#x017F;en wol vor<lb/>
einer viertel &#x017F;tund hinweg/ fu&#x0364;r den Flecken Neckersvlm gerit-<lb/>
ten/ darin waren der Aydbru&#x0364;chigen Ehrlo&#x017F;&#x017F;en Bawren an<lb/>
die 800. oder mehr/ die hatten alle Thor am Flecken ver&#x017F;chlo&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en/ Noch wu&#x017F;ten die/ &#x017F;o darfu&#x0364;r hielten/ vnd willens den La&#x0364;ger<lb/>
der endts Jnzunemmen vnd zu be&#x017F;tellen/ gar nicht/ daß die<lb/>
Neckersvlmer &#x017F;o &#x017F;tarck mit frembden Leuthen be&#x017F;etzt weren/<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">nach</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[80/0096] Beſchreibung Ordnung zu Roß vnnd Fuß die hoͤhe hinauff/ gegen den Bundtiſchen zogen/ lieſſen dieſelben Hauptleuth alles Ge- ſchuͤtz abgehen/ ſo ſchoſſen die Fußknecht mit jhren Rohren darunter/ daß es gar waydlich vnter einander ſchall/ vnd hat- ten ſich zuvor beyderſeits Hauptleuth/ wann ſie zu ſammen zogen/ wie ſie die Zeuge wolten ziehen laſſen/ verglichen/ der- geſtalt/ daß die Bundtiſchen jhre Reyſigen gleich dem Pfaltz- graͤfiſchen geſchwader oder hauffen verordnen/ lieſſen alſo jren Rennfahnen fuͤr ziehen/ vnd der Pfaltz Rennfahnen darauff/ den andern tag zohe der Pfaltzgraͤfiſch Rennfahnen wider vor/ vnd alſo fuͤr vnd fuͤr einer vmb den andern/ gleichermaſſen men- geten ſich die Reyſigen Zeug auch vndereinander/ zohen alſo ein tag vmb den andern/ vor vnd nach/ gantz einhaͤlliglich vnd freuntlich/ gleichmaͤſſigen gebrauch hielten auch beyde theil Fußvolck ſampt dem Geſchuͤtz. Das 63. Cap. Wie beede Heer vor Neckerßvlm/ darin etliche Bawren gelegen/ gezogen/ vnd was ſie daſelbſt gehandelt? ALs nun die Zeug/ in jhꝛer bereiten ordnung/ biß auff ein viertel Meil nechſt gen Neckersvlm kommen/ vnd alle Quartiermeiſter vnd Fuͤhrer/ mit den Troſſen wol vor einer viertel ſtund hinweg/ fuͤr den Flecken Neckersvlm gerit- ten/ darin waren der Aydbruͤchigen Ehrloſſen Bawren an die 800. oder mehr/ die hatten alle Thor am Flecken verſchloſ- ſen/ Noch wuſten die/ ſo darfuͤr hielten/ vnd willens den Laͤger der endts Jnzunemmen vnd zu beſtellen/ gar nicht/ daß die Neckersvlmer ſo ſtarck mit frembden Leuthen beſetzt weren/ nach

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Harer übersetzte die heute nicht mehr verfügbare … [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625/96
Zitationshilfe: Harer, Peter: Eigentliche warhafftige Beschreibung deß Bawrenkriegs. Frankfurt (Main), 1625, S. 80. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625/96>, abgerufen am 21.01.2020.