Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Schlözer, August Ludwig von]: Neuverändertes Rußland oder Leben Catharinä der Zweyten Kayserinn von Rußland. Bd. 1. Riga u. a., 1767.

Bild:
<< vorherige Seite

Kayserinn von Rußland.
die die Zollpächter bezahlen, alle diese neue
Zolleinkünfte der Crone zuständig. Weil man
aber zum voraus nicht wissen kann, wie hoch
sich solche belaufen werden: so sollen nach der
Verlegung dieser Zölle einige Stabs- und Ober-
officiere bestellet werden, die gemeinschaftlich
mit denen daselbst befindlichen Verwaltern der
Pächter die Aufsicht über diese Zölle führen,
und den Pächtern zur Bezahlung der Pacht-
summe so viel von dem Zolle, als an den vo-
rigen Orten von Anfange ihrer Pachtzeit an
bis auf die Verlegung dieser Zollhäuser, ein
Jahr ins andere gerechnet, an Zöllen einge-
kommen, abgeben, was aber über dieses seit
Verlegung der Zölle einkommen wird, für
die Crone einsammlen. Wegen der hieraus
zu erwartenden Vermehrung der Zolleinnahme
soll das Commerzcollegium mit einem Bericht
beym Senat einkommen, und sein Gutachten
geben, ob solche zur Pachtsumme geschlagen,
oder fernerhin auch von besondern dazu verord-
neten Officiers erhoben werden soll.

§. 14.

IV. Der Thranhandel bleibt auf dem Fuße,
wie er vordem gewesen, und wie er dem Ge-
neralfeldmarschall Grafen Schuwalov durch
einen speciellen Befehl der Kayserinn Elisabeth

vom

Kayſerinn von Rußland.
die die Zollpaͤchter bezahlen, alle dieſe neue
Zolleinkuͤnfte der Crone zuſtaͤndig. Weil man
aber zum voraus nicht wiſſen kann, wie hoch
ſich ſolche belaufen werden: ſo ſollen nach der
Verlegung dieſer Zoͤlle einige Stabs- und Ober-
officiere beſtellet werden, die gemeinſchaftlich
mit denen daſelbſt befindlichen Verwaltern der
Paͤchter die Aufſicht uͤber dieſe Zoͤlle fuͤhren,
und den Paͤchtern zur Bezahlung der Pacht-
ſumme ſo viel von dem Zolle, als an den vo-
rigen Orten von Anfange ihrer Pachtzeit an
bis auf die Verlegung dieſer Zollhaͤuſer, ein
Jahr ins andere gerechnet, an Zoͤllen einge-
kommen, abgeben, was aber uͤber dieſes ſeit
Verlegung der Zoͤlle einkommen wird, fuͤr
die Crone einſammlen. Wegen der hieraus
zu erwartenden Vermehrung der Zolleinnahme
ſoll das Commerzcollegium mit einem Bericht
beym Senat einkommen, und ſein Gutachten
geben, ob ſolche zur Pachtſumme geſchlagen,
oder fernerhin auch von beſondern dazu verord-
neten Officiers erhoben werden ſoll.

§. 14.

IV. Der Thranhandel bleibt auf dem Fuße,
wie er vordem geweſen, und wie er dem Ge-
neralfeldmarſchall Grafen Schuwalov durch
einen ſpeciellen Befehl der Kayſerinn Eliſabeth

vom
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0165" n="141"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Kay&#x017F;erinn von Rußland.</hi></fw><lb/>
die die Zollpa&#x0364;chter bezahlen, alle die&#x017F;e neue<lb/>
Zolleinku&#x0364;nfte der Crone zu&#x017F;ta&#x0364;ndig. Weil man<lb/>
aber zum voraus nicht wi&#x017F;&#x017F;en kann, wie hoch<lb/>
&#x017F;ich &#x017F;olche belaufen werden: &#x017F;o &#x017F;ollen nach der<lb/>
Verlegung die&#x017F;er Zo&#x0364;lle einige Stabs- und Ober-<lb/>
officiere be&#x017F;tellet werden, die gemein&#x017F;chaftlich<lb/>
mit denen da&#x017F;elb&#x017F;t befindlichen Verwaltern der<lb/>
Pa&#x0364;chter die Auf&#x017F;icht u&#x0364;ber die&#x017F;e Zo&#x0364;lle fu&#x0364;hren,<lb/>
und den Pa&#x0364;chtern zur Bezahlung der Pacht-<lb/>
&#x017F;umme &#x017F;o viel von dem Zolle, als an den vo-<lb/>
rigen Orten von Anfange ihrer Pachtzeit an<lb/>
bis auf die Verlegung die&#x017F;er Zollha&#x0364;u&#x017F;er, ein<lb/>
Jahr ins andere gerechnet, an Zo&#x0364;llen einge-<lb/>
kommen, abgeben, was aber u&#x0364;ber die&#x017F;es &#x017F;eit<lb/>
Verlegung der Zo&#x0364;lle einkommen wird, fu&#x0364;r<lb/>
die Crone ein&#x017F;ammlen. Wegen der hieraus<lb/>
zu erwartenden Vermehrung der Zolleinnahme<lb/>
&#x017F;oll das Commerzcollegium mit einem Bericht<lb/>
beym Senat einkommen, und &#x017F;ein Gutachten<lb/>
geben, ob &#x017F;olche zur Pacht&#x017F;umme ge&#x017F;chlagen,<lb/>
oder fernerhin auch von be&#x017F;ondern dazu verord-<lb/>
neten Officiers erhoben werden &#x017F;oll.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 14.</head><lb/>
            <p><hi rendition="#aq">IV.</hi> Der Thranhandel bleibt auf dem Fuße,<lb/>
wie er vordem gewe&#x017F;en, und wie er dem Ge-<lb/>
neralfeldmar&#x017F;chall Grafen Schuwalov durch<lb/>
einen &#x017F;peciellen Befehl der Kay&#x017F;erinn Eli&#x017F;abeth<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">vom</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[141/0165] Kayſerinn von Rußland. die die Zollpaͤchter bezahlen, alle dieſe neue Zolleinkuͤnfte der Crone zuſtaͤndig. Weil man aber zum voraus nicht wiſſen kann, wie hoch ſich ſolche belaufen werden: ſo ſollen nach der Verlegung dieſer Zoͤlle einige Stabs- und Ober- officiere beſtellet werden, die gemeinſchaftlich mit denen daſelbſt befindlichen Verwaltern der Paͤchter die Aufſicht uͤber dieſe Zoͤlle fuͤhren, und den Paͤchtern zur Bezahlung der Pacht- ſumme ſo viel von dem Zolle, als an den vo- rigen Orten von Anfange ihrer Pachtzeit an bis auf die Verlegung dieſer Zollhaͤuſer, ein Jahr ins andere gerechnet, an Zoͤllen einge- kommen, abgeben, was aber uͤber dieſes ſeit Verlegung der Zoͤlle einkommen wird, fuͤr die Crone einſammlen. Wegen der hieraus zu erwartenden Vermehrung der Zolleinnahme ſoll das Commerzcollegium mit einem Bericht beym Senat einkommen, und ſein Gutachten geben, ob ſolche zur Pachtſumme geſchlagen, oder fernerhin auch von beſondern dazu verord- neten Officiers erhoben werden ſoll. §. 14. IV. Der Thranhandel bleibt auf dem Fuße, wie er vordem geweſen, und wie er dem Ge- neralfeldmarſchall Grafen Schuwalov durch einen ſpeciellen Befehl der Kayſerinn Eliſabeth vom

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/haigold_russland01_1767
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/haigold_russland01_1767/165
Zitationshilfe: [Schlözer, August Ludwig von]: Neuverändertes Rußland oder Leben Catharinä der Zweyten Kayserinn von Rußland. Bd. 1. Riga u. a., 1767, S. 141. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/haigold_russland01_1767/165>, abgerufen am 27.05.2019.