Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Schlözer, August Ludwig von]: Neuverändertes Rußland oder Leben Catharinä der Zweyten Kayserinn von Rußland. Bd. 1. Riga u. a., 1767.

Bild:
<< vorherige Seite

Kayserinn von Rußland.
die bestmöglichste Einrichtung des Commerz-
wesens, nach Riga und Narva blos aus den-
jenigen Orten Waaren verführet werden, die
in der Ukase vom Jahr 1721 und in dem Zollre-
glement vom Jahr 1755 angegeben sind.

§. 15.

VI. Der Rhabarberhandel war ehe-
mals der Crone vorbehalten. Nun soll alle
in dem Cronmagazin noch vorräthige taugliche
Rhabarber zu dem von dem Commerzcollegio
festgesetzten Preise, nämlich 60 Rubel für das
Pud, verkauft werden, und jeder, sowohl
Einheimische als Ausländer, sollen solche nicht
nur zu ihrem eigenen Gebrauche, sondern auch
zur Versendung außer Land, gegen Erlegung
der Hälfte des im Tarif bestimmten Zolles, an
sich kaufen dürfen. Ehe aber der ganze Vor-
rath der Crone völlig verkauft seyn wird, soll
den Privatkaufleuten der freye Handel mit die-
ser Waare untersaget seyn, damit die Crone
ein so ansehnliches Capital nicht verliere. Al-
lein sobald dieser ganze Vorrath der Crone ver-
kauft seyn wird, so soll alsdenn diese Erlaub-
niß ihren Anfang nehmen, und gegen die Hälfte
des Zolls, der im Tarif steht, der Rhabarber-
handel völlig frey seyn.

§. 16.

Kayſerinn von Rußland.
die beſtmoͤglichſte Einrichtung des Commerz-
weſens, nach Riga und Narva blos aus den-
jenigen Orten Waaren verfuͤhret werden, die
in der Ukaſe vom Jahr 1721 und in dem Zollre-
glement vom Jahr 1755 angegeben ſind.

§. 15.

VI. Der Rhabarberhandel war ehe-
mals der Crone vorbehalten. Nun ſoll alle
in dem Cronmagazin noch vorraͤthige taugliche
Rhabarber zu dem von dem Commerzcollegio
feſtgeſetzten Preiſe, naͤmlich 60 Rubel fuͤr das
Pud, verkauft werden, und jeder, ſowohl
Einheimiſche als Auslaͤnder, ſollen ſolche nicht
nur zu ihrem eigenen Gebrauche, ſondern auch
zur Verſendung außer Land, gegen Erlegung
der Haͤlfte des im Tarif beſtimmten Zolles, an
ſich kaufen duͤrfen. Ehe aber der ganze Vor-
rath der Crone voͤllig verkauft ſeyn wird, ſoll
den Privatkaufleuten der freye Handel mit die-
ſer Waare unterſaget ſeyn, damit die Crone
ein ſo anſehnliches Capital nicht verliere. Al-
lein ſobald dieſer ganze Vorrath der Crone ver-
kauft ſeyn wird, ſo ſoll alsdenn dieſe Erlaub-
niß ihren Anfang nehmen, und gegen die Haͤlfte
des Zolls, der im Tarif ſteht, der Rhabarber-
handel voͤllig frey ſeyn.

§. 16.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0167" n="143"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Kay&#x017F;erinn von Rußland.</hi></fw><lb/>
die be&#x017F;tmo&#x0364;glich&#x017F;te Einrichtung des Commerz-<lb/>
we&#x017F;ens, nach Riga und Narva blos aus den-<lb/>
jenigen Orten Waaren verfu&#x0364;hret werden, die<lb/>
in der Uka&#x017F;e vom Jahr 1721 und in dem Zollre-<lb/>
glement vom Jahr 1755 angegeben &#x017F;ind.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 15.</head><lb/>
            <p><hi rendition="#aq">VI.</hi> Der Rhabarberhandel war ehe-<lb/>
mals der Crone vorbehalten. Nun &#x017F;oll alle<lb/>
in dem Cronmagazin noch vorra&#x0364;thige taugliche<lb/>
Rhabarber zu dem von dem Commerzcollegio<lb/>
fe&#x017F;tge&#x017F;etzten Prei&#x017F;e, na&#x0364;mlich 60 Rubel fu&#x0364;r das<lb/>
Pud, verkauft werden, und jeder, &#x017F;owohl<lb/>
Einheimi&#x017F;che als Ausla&#x0364;nder, &#x017F;ollen &#x017F;olche nicht<lb/>
nur zu ihrem eigenen Gebrauche, &#x017F;ondern auch<lb/>
zur Ver&#x017F;endung außer Land, gegen Erlegung<lb/>
der Ha&#x0364;lfte des im Tarif be&#x017F;timmten Zolles, an<lb/>
&#x017F;ich kaufen du&#x0364;rfen. Ehe aber der ganze Vor-<lb/>
rath der Crone vo&#x0364;llig verkauft &#x017F;eyn wird, &#x017F;oll<lb/>
den Privatkaufleuten der freye Handel mit die-<lb/>
&#x017F;er Waare unter&#x017F;aget &#x017F;eyn, damit die Crone<lb/>
ein &#x017F;o an&#x017F;ehnliches Capital nicht verliere. Al-<lb/>
lein &#x017F;obald die&#x017F;er ganze Vorrath der Crone ver-<lb/>
kauft &#x017F;eyn wird, &#x017F;o &#x017F;oll alsdenn die&#x017F;e Erlaub-<lb/>
niß ihren Anfang nehmen, und gegen die Ha&#x0364;lfte<lb/>
des Zolls, der im Tarif &#x017F;teht, der Rhabarber-<lb/>
handel vo&#x0364;llig frey &#x017F;eyn.</p>
          </div><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch">§. 16.</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[143/0167] Kayſerinn von Rußland. die beſtmoͤglichſte Einrichtung des Commerz- weſens, nach Riga und Narva blos aus den- jenigen Orten Waaren verfuͤhret werden, die in der Ukaſe vom Jahr 1721 und in dem Zollre- glement vom Jahr 1755 angegeben ſind. §. 15. VI. Der Rhabarberhandel war ehe- mals der Crone vorbehalten. Nun ſoll alle in dem Cronmagazin noch vorraͤthige taugliche Rhabarber zu dem von dem Commerzcollegio feſtgeſetzten Preiſe, naͤmlich 60 Rubel fuͤr das Pud, verkauft werden, und jeder, ſowohl Einheimiſche als Auslaͤnder, ſollen ſolche nicht nur zu ihrem eigenen Gebrauche, ſondern auch zur Verſendung außer Land, gegen Erlegung der Haͤlfte des im Tarif beſtimmten Zolles, an ſich kaufen duͤrfen. Ehe aber der ganze Vor- rath der Crone voͤllig verkauft ſeyn wird, ſoll den Privatkaufleuten der freye Handel mit die- ſer Waare unterſaget ſeyn, damit die Crone ein ſo anſehnliches Capital nicht verliere. Al- lein ſobald dieſer ganze Vorrath der Crone ver- kauft ſeyn wird, ſo ſoll alsdenn dieſe Erlaub- niß ihren Anfang nehmen, und gegen die Haͤlfte des Zolls, der im Tarif ſteht, der Rhabarber- handel voͤllig frey ſeyn. §. 16.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/haigold_russland01_1767
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/haigold_russland01_1767/167
Zitationshilfe: [Schlözer, August Ludwig von]: Neuverändertes Rußland oder Leben Catharinä der Zweyten Kayserinn von Rußland. Bd. 1. Riga u. a., 1767, S. 143. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/haigold_russland01_1767/167>, abgerufen am 24.06.2019.