Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Haller, Albrecht von: Anfangsgründe der Phisiologie des menschlichen Körpers. Bd. 4. Berlin, 1768.

Bild:
<< vorherige Seite

Das Gehirn und die Nerven. X. Buch.
berührte [Spaltenumbruch] h, so hat sich weder Schmerz, noch irgend ein
ander Uebel dabei zeigen wollen.

Endlich bediente sich der berümte Ferion i der be-
quemen Gelegenheit, welche er hatte, die entblößten
Sehnen an der Hand eines Menschen mit groben Lein-
wandschabsel zu berühren, er ergrif dieselben, da sie blos
lagen, mit der Zwickzange k, er durchstach sie l, durch-
bohrte sie fast, und brachte zuletzt Vitriolöl an sie m,
ohne daß der Kranke einige Empfindungen davon gehabt,
oder sich die Heilung verzögert hätte. Es hat unser be-
rümte Ricou, welches kein unberümter Wundarzt ist,
an der Sehne des Fingerbeugers, die durch eine Wunde
entblößt war, eben dergleichen Versuche gemacht.

§. 6.
Gegenseitige Versuche.

Jch würde nicht aufrichtig handeln, wenn ich mei-
nem Leser verhielte, daß andere berümte Männer die
Erfolge anders befunden haben, und daß nach ihrem
Vorgeben bei Sehnen n, oder Bandsehnen o, die zu-
fälligerweise verletzt worden, Schmerzen und schwere
Zufälle zugegen gewesen, oder daß endlich, wenn derie-
nige, welcher den Schnitt zu führen hatte, denselben bis
zu den bestimmten Enden an den Sehnen fort führte, an
den Thieren Zeichen des Schmerzens p, wie auch bis-

weilen
h p. 137.
i T. I. p. 134. u. w.
k Eben da.
l p. 134. 135.
m p. 135. 135.
n le Cat beim Fabbri supplem.
p. 25. Boerhaaue
beim v. Swieten
Comment. T. 1. p.
241. im Buch de
morb. nervorum p.
71. 268.
o Des zweiköpfigen le Cat beim
Fabbri racolta supplem. p. 26., da
er den eingesackten Eitergeschwulst
von der Aponeurosis absonderte p.
29., das Knieband vanden Bos an-
[Spaltenumbruch] geführt. Ort. p. 30. die breite Bin-
de Lottieri beim Fabbr. p. 291.
p Jn den Thieren Radnitzky in
der diss. cit. sect. I. exp. 1. 4-8. Van-
delli
ep. 1. p. IX. XLVI. LVI.
u. w.
ep. 2. p. 241. Lottieri p. 294. Girard.
thes. vit. vanden Bos exp. 7. Laghi
ep. 2. p.
2. Jn der Aponeurosis
des zweiköpfigen und Schmeer-
bauches Girard. thes. ergo, vt sen-
sibilitas ita irritabilitas ex nervis.

An der Aponeurosis des Schmeer-
bauches Radnitzky exp. 9. 10.

Das Gehirn und die Nerven. X. Buch.
beruͤhrte [Spaltenumbruch] h, ſo hat ſich weder Schmerz, noch irgend ein
ander Uebel dabei zeigen wollen.

Endlich bediente ſich der beruͤmte Ferion i der be-
quemen Gelegenheit, welche er hatte, die entbloͤßten
Sehnen an der Hand eines Menſchen mit groben Lein-
wandſchabſel zu beruͤhren, er ergrif dieſelben, da ſie blos
lagen, mit der Zwickzange k, er durchſtach ſie l, durch-
bohrte ſie faſt, und brachte zuletzt Vitrioloͤl an ſie m,
ohne daß der Kranke einige Empfindungen davon gehabt,
oder ſich die Heilung verzoͤgert haͤtte. Es hat unſer be-
ruͤmte Ricou, welches kein unberuͤmter Wundarzt iſt,
an der Sehne des Fingerbeugers, die durch eine Wunde
entbloͤßt war, eben dergleichen Verſuche gemacht.

§. 6.
Gegenſeitige Verſuche.

Jch wuͤrde nicht aufrichtig handeln, wenn ich mei-
nem Leſer verhielte, daß andere beruͤmte Maͤnner die
Erfolge anders befunden haben, und daß nach ihrem
Vorgeben bei Sehnen n, oder Bandſehnen o, die zu-
faͤlligerweiſe verletzt worden, Schmerzen und ſchwere
Zufaͤlle zugegen geweſen, oder daß endlich, wenn derie-
nige, welcher den Schnitt zu fuͤhren hatte, denſelben bis
zu den beſtimmten Enden an den Sehnen fort fuͤhrte, an
den Thieren Zeichen des Schmerzens p, wie auch bis-

weilen
h p. 137.
i T. I. p. 134. u. w.
k Eben da.
l p. 134. 135.
m p. 135. 135.
n le Cat beim Fabbri ſupplem.
p. 25. Boerhaaue
beim v. Swieten
Comment. T. 1. p.
241. im Buch de
morb. nervorum p.
71. 268.
o Des zweikoͤpfigen le Cat beim
Fabbri racolta ſupplem. p. 26., da
er den eingeſackten Eitergeſchwulſt
von der Aponeuroſis abſonderte p.
29., das Knieband vanden Bos an-
[Spaltenumbruch] gefuͤhrt. Ort. p. 30. die breite Bin-
de Lottieri beim Fabbr. p. 291.
p Jn den Thieren Radnitzky in
der diſſ. cit. ſect. I. exp. 1. 4-8. Van-
delli
ep. 1. p. IX. XLVI. LVI.
u. w.
ep. 2. p. 241. Lottieri p. 294. Girard.
thes. vit. vanden Bos exp. 7. Laghi
ep. 2. p.
2. Jn der Aponeuroſis
des zweikoͤpfigen und Schmeer-
bauches Girard. thes. ergo, vt ſen-
ſibilitas ita irritabilitas ex nervis.

An der Aponeuroſis des Schmeer-
bauches Radnitzky exp. 9. 10.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0474" n="438"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Das Gehirn und die Nerven. <hi rendition="#aq">X.</hi> Buch.</hi></fw><lb/>
beru&#x0364;hrte <cb/>
<note place="foot" n="h"><hi rendition="#aq">p.</hi> 137.</note>, &#x017F;o hat &#x017F;ich weder Schmerz, noch irgend ein<lb/>
ander Uebel dabei zeigen wollen.</p><lb/>
            <p>Endlich bediente &#x017F;ich der beru&#x0364;mte <hi rendition="#fr">Ferion</hi> <note place="foot" n="i"><hi rendition="#aq">T. I. p.</hi> 134. u. w.</note> der be-<lb/>
quemen Gelegenheit, welche er hatte, die entblo&#x0364;ßten<lb/>
Sehnen an der Hand eines Men&#x017F;chen mit groben Lein-<lb/>
wand&#x017F;chab&#x017F;el zu beru&#x0364;hren, er ergrif die&#x017F;elben, da &#x017F;ie blos<lb/>
lagen, mit der Zwickzange <note place="foot" n="k">Eben da.</note>, er durch&#x017F;tach &#x017F;ie <note place="foot" n="l"><hi rendition="#aq">p.</hi> 134. 135.</note>, durch-<lb/>
bohrte &#x017F;ie fa&#x017F;t, und brachte zuletzt Vitriolo&#x0364;l an &#x017F;ie <note place="foot" n="m"><hi rendition="#aq">p.</hi> 135. 135.</note>,<lb/>
ohne daß der Kranke einige Empfindungen davon gehabt,<lb/>
oder &#x017F;ich die Heilung verzo&#x0364;gert ha&#x0364;tte. Es hat un&#x017F;er be-<lb/>
ru&#x0364;mte <hi rendition="#fr">Ricou,</hi> welches kein unberu&#x0364;mter Wundarzt i&#x017F;t,<lb/>
an der Sehne des Fingerbeugers, die durch eine Wunde<lb/>
entblo&#x0364;ßt war, eben dergleichen Ver&#x017F;uche gemacht.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 6.<lb/>
Gegen&#x017F;eitige Ver&#x017F;uche.</head><lb/>
            <p>Jch wu&#x0364;rde nicht aufrichtig handeln, wenn ich mei-<lb/>
nem Le&#x017F;er verhielte, daß andere beru&#x0364;mte Ma&#x0364;nner die<lb/>
Erfolge anders befunden haben, und daß nach ihrem<lb/>
Vorgeben bei Sehnen <note place="foot" n="n"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">le Cat</hi></hi> beim <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Fabbri</hi> &#x017F;upplem.<lb/>
p. 25. <hi rendition="#i">Boerhaaue</hi></hi> beim <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">v. Swieten</hi><lb/>
Comment. T. 1. p.</hi> 241. im Buch <hi rendition="#aq">de<lb/>
morb. nervorum p.</hi> 71. 268.</note>, oder Band&#x017F;ehnen <note place="foot" n="o">Des zweiko&#x0364;pfigen <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">le Cat</hi></hi> beim<lb/><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Fabbri</hi> racolta &#x017F;upplem. p.</hi> 26., da<lb/>
er den einge&#x017F;ackten Eiterge&#x017F;chwul&#x017F;t<lb/>
von der Aponeuro&#x017F;is ab&#x017F;onderte <hi rendition="#aq">p.</hi><lb/>
29., das Knieband <hi rendition="#aq">vanden <hi rendition="#i">Bos</hi></hi> an-<lb/><cb/>
gefu&#x0364;hrt. Ort. <hi rendition="#aq">p.</hi> 30. die breite Bin-<lb/>
de <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Lottieri</hi></hi> beim <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Fabbr.</hi> p.</hi> 291.</note>, die zu-<lb/>
fa&#x0364;lligerwei&#x017F;e verletzt worden, Schmerzen und &#x017F;chwere<lb/>
Zufa&#x0364;lle zugegen gewe&#x017F;en, oder daß endlich, wenn derie-<lb/>
nige, welcher den Schnitt zu fu&#x0364;hren hatte, den&#x017F;elben bis<lb/>
zu den be&#x017F;timmten Enden an den Sehnen fort fu&#x0364;hrte, an<lb/>
den Thieren Zeichen des Schmerzens <note place="foot" n="p">Jn den Thieren <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Radnitzky</hi></hi> in<lb/>
der <hi rendition="#aq">di&#x017F;&#x017F;. cit. &#x017F;ect. I. exp. 1. 4-8. V<hi rendition="#i">an-<lb/>
delli</hi> ep. 1. p. IX. XLVI. LVI.</hi> u. w.<lb/><hi rendition="#aq">ep. 2. p. 241. <hi rendition="#i">Lottieri</hi> p. 294. <hi rendition="#i">Girard.</hi><lb/>
thes. vit. vanden <hi rendition="#i">Bos</hi> exp. 7. <hi rendition="#i">Laghi</hi><lb/>
ep. 2. p.</hi> 2. Jn der Aponeuro&#x017F;is<lb/>
des zweiko&#x0364;pfigen und Schmeer-<lb/>
bauches <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Girard.</hi> thes. ergo, vt &#x017F;en-<lb/>
&#x017F;ibilitas ita irritabilitas ex nervis.</hi><lb/>
An der Aponeuro&#x017F;is des Schmeer-<lb/>
bauches <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Radnitzky</hi> exp.</hi> 9. 10.</note>, wie auch bis-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">weilen</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[438/0474] Das Gehirn und die Nerven. X. Buch. beruͤhrte h, ſo hat ſich weder Schmerz, noch irgend ein ander Uebel dabei zeigen wollen. Endlich bediente ſich der beruͤmte Ferion i der be- quemen Gelegenheit, welche er hatte, die entbloͤßten Sehnen an der Hand eines Menſchen mit groben Lein- wandſchabſel zu beruͤhren, er ergrif dieſelben, da ſie blos lagen, mit der Zwickzange k, er durchſtach ſie l, durch- bohrte ſie faſt, und brachte zuletzt Vitrioloͤl an ſie m, ohne daß der Kranke einige Empfindungen davon gehabt, oder ſich die Heilung verzoͤgert haͤtte. Es hat unſer be- ruͤmte Ricou, welches kein unberuͤmter Wundarzt iſt, an der Sehne des Fingerbeugers, die durch eine Wunde entbloͤßt war, eben dergleichen Verſuche gemacht. §. 6. Gegenſeitige Verſuche. Jch wuͤrde nicht aufrichtig handeln, wenn ich mei- nem Leſer verhielte, daß andere beruͤmte Maͤnner die Erfolge anders befunden haben, und daß nach ihrem Vorgeben bei Sehnen n, oder Bandſehnen o, die zu- faͤlligerweiſe verletzt worden, Schmerzen und ſchwere Zufaͤlle zugegen geweſen, oder daß endlich, wenn derie- nige, welcher den Schnitt zu fuͤhren hatte, denſelben bis zu den beſtimmten Enden an den Sehnen fort fuͤhrte, an den Thieren Zeichen des Schmerzens p, wie auch bis- weilen h p. 137. i T. I. p. 134. u. w. k Eben da. l p. 134. 135. m p. 135. 135. n le Cat beim Fabbri ſupplem. p. 25. Boerhaaue beim v. Swieten Comment. T. 1. p. 241. im Buch de morb. nervorum p. 71. 268. o Des zweikoͤpfigen le Cat beim Fabbri racolta ſupplem. p. 26., da er den eingeſackten Eitergeſchwulſt von der Aponeuroſis abſonderte p. 29., das Knieband vanden Bos an- gefuͤhrt. Ort. p. 30. die breite Bin- de Lottieri beim Fabbr. p. 291. p Jn den Thieren Radnitzky in der diſſ. cit. ſect. I. exp. 1. 4-8. Van- delli ep. 1. p. IX. XLVI. LVI. u. w. ep. 2. p. 241. Lottieri p. 294. Girard. thes. vit. vanden Bos exp. 7. Laghi ep. 2. p. 2. Jn der Aponeuroſis des zweikoͤpfigen und Schmeer- bauches Girard. thes. ergo, vt ſen- ſibilitas ita irritabilitas ex nervis. An der Aponeuroſis des Schmeer- bauches Radnitzky exp. 9. 10.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/haller_anfangsgruende04_1768
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/haller_anfangsgruende04_1768/474
Zitationshilfe: Haller, Albrecht von: Anfangsgründe der Phisiologie des menschlichen Körpers. Bd. 4. Berlin, 1768, S. 438. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/haller_anfangsgruende04_1768/474>, abgerufen am 20.10.2019.