Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Haller, Albrecht von: Anfangsgründe der Phisiologie des menschlichen Körpers. Bd. 8. Berlin, 1776.

Bild:
<< vorherige Seite

Vorrede.
dung entdekken können, wenn man die Sehnen be-
schädigte. Es ändert hier nichts, daß einige unter
diesen berühmten Männern (s) geurtheilet, daß
entzündete Sehnen eine scharfe Empfindlichkeit
besitzen. Es ist hier nämlich von einem einfa-
chen Versuche, und von der Empfindlichkeit die
Frage, welche von der gewaltsamen Verlezzung
einer gesunden Sehne entsteht, und blos an ei-
ner solchen habe ich meine Versuche gemacht.

An den Thieren.

An diesen habe ich acht und zwanzig Versu-
che angestellt (t). Der berümte Zimmermann
zween (v). Der ber. Peter Castell neunzehn (r).
Der ber. G. Heuermann viele (y). Rev. Ur-
banus Tosetti sechszehn (z). Der ber. Richard
Brocklesby zween (a). Rev. Cäsar. Pozzi

zehn
(s) Whytt, Martini, und andere.
(t) In oper. minor. von 1 bis 28. denn nach dieser Zeit
habe ich diese Art von Arbeit nicht weiter vornehmen
können.
(v) Exp. 3. 4. In memoir. sur. les parties irrit. et sensibl.
(r) Exp. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 22.
Man muß es nicht verheelen, daß viele darunter mit
den meinigen übereinstimmen.
(y) Exp. 8. 9. 10. 11. 12.
(z) Jm ersten Briefe, acht. exp. 1 bis 8. Jm zweeten wie-
der acht. exp. 1. 2. 10. 11. 12. 15. 26. 33.
(a) Exp. 1. 2. unsrer Ausgabe.

Vorrede.
dung entdekken koͤnnen, wenn man die Sehnen be-
ſchaͤdigte. Es aͤndert hier nichts, daß einige unter
dieſen beruͤhmten Maͤnnern (s) geurtheilet, daß
entzuͤndete Sehnen eine ſcharfe Empfindlichkeit
beſitzen. Es iſt hier naͤmlich von einem einfa-
chen Verſuche, und von der Empfindlichkeit die
Frage, welche von der gewaltſamen Verlezzung
einer geſunden Sehne entſteht, und blos an ei-
ner ſolchen habe ich meine Verſuche gemacht.

An den Thieren.

An dieſen habe ich acht und zwanzig Verſu-
che angeſtellt (t). Der beruͤmte Zimmermann
zween (v). Der ber. Peter Caſtell neunzehn (r).
Der ber. G. Heuermann viele (y). Rev. Ur-
banus Toſetti ſechszehn (z). Der ber. Richard
Brockleſby zween (a). Rev. Caͤſar. Pozzi

zehn
(s) Whytt, Martini, und andere.
(t) In oper. minor. von 1 bis 28. denn nach dieſer Zeit
habe ich dieſe Art von Arbeit nicht weiter vornehmen
koͤnnen.
(v) Exp. 3. 4. In memoir. ſur. les parties irrit. et ſenſibl.
(r) Exp. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 22.
Man muß es nicht verheelen, daß viele darunter mit
den meinigen uͤbereinſtimmen.
(y) Exp. 8. 9. 10. 11. 12.
(z) Jm erſten Briefe, acht. exp. 1 bis 8. Jm zweeten wie-
der acht. exp. 1. 2. 10. 11. 12. 15. 26. 33.
(a) Exp. 1. 2. unſrer Ausgabe.
<TEI>
  <text>
    <front>
      <div type="preface" n="1">
        <p><pb facs="#f0036"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Vorrede.</hi></hi></fw><lb/>
dung entdekken ko&#x0364;nnen, wenn man die Sehnen be-<lb/>
&#x017F;cha&#x0364;digte. Es a&#x0364;ndert hier nichts, daß einige unter<lb/>
die&#x017F;en beru&#x0364;hmten Ma&#x0364;nnern <note place="foot" n="(s)"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Whytt, Martini,</hi></hi></hi> und andere.</note> geurtheilet, daß<lb/>
entzu&#x0364;ndete Sehnen eine &#x017F;charfe Empfindlichkeit<lb/>
be&#x017F;itzen. Es i&#x017F;t hier na&#x0364;mlich von einem einfa-<lb/>
chen Ver&#x017F;uche, und von der Empfindlichkeit die<lb/>
Frage, welche von der gewalt&#x017F;amen Verlezzung<lb/>
einer ge&#x017F;unden Sehne ent&#x017F;teht, und blos an ei-<lb/>
ner &#x017F;olchen habe ich meine Ver&#x017F;uche gemacht.</p><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">An den Thieren.</hi> </head><lb/>
          <p>An die&#x017F;en habe ich acht und zwanzig Ver&#x017F;u-<lb/>
che ange&#x017F;tellt <note place="foot" n="(t)"><hi rendition="#aq">In oper. minor.</hi> von 1 bis 28. denn nach die&#x017F;er Zeit<lb/>
habe ich die&#x017F;e Art von Arbeit nicht weiter vornehmen<lb/>
ko&#x0364;nnen.</note>. Der beru&#x0364;mte <hi rendition="#fr">Zimmermann</hi><lb/>
zween <note place="foot" n="(v)"><hi rendition="#aq">Exp. 3. 4. In memoir. &#x017F;ur. les parties irrit. et &#x017F;en&#x017F;ibl.</hi></note>. Der ber. Peter <hi rendition="#fr">Ca&#x017F;tell</hi> neunzehn <note place="foot" n="(r)"><hi rendition="#aq">Exp.</hi> 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 22.<lb/>
Man muß es nicht verheelen, daß viele darunter mit<lb/>
den meinigen u&#x0364;berein&#x017F;timmen.</note>.<lb/>
Der ber. G. <hi rendition="#fr">Heuermann</hi> viele <note place="foot" n="(y)"><hi rendition="#aq">Exp.</hi> 8. 9. 10. 11. 12.</note>. Rev. Ur-<lb/>
banus <hi rendition="#fr">To&#x017F;etti</hi> &#x017F;echszehn <note place="foot" n="(z)">Jm er&#x017F;ten Briefe, acht. <hi rendition="#aq">exp.</hi> 1 bis 8. Jm zweeten wie-<lb/>
der acht. <hi rendition="#aq">exp.</hi> 1. 2. 10. 11. 12. 15. 26. 33.</note>. Der ber. Richard<lb/><hi rendition="#fr">Brockle&#x017F;by</hi> zween <note place="foot" n="(a)"><hi rendition="#aq">Exp.</hi> 1. 2. un&#x017F;rer Ausgabe.</note>. Rev. Ca&#x0364;&#x017F;ar. <hi rendition="#fr">Pozzi</hi><lb/>
<fw place="bottom" type="catch">zehn</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[0036] Vorrede. dung entdekken koͤnnen, wenn man die Sehnen be- ſchaͤdigte. Es aͤndert hier nichts, daß einige unter dieſen beruͤhmten Maͤnnern (s) geurtheilet, daß entzuͤndete Sehnen eine ſcharfe Empfindlichkeit beſitzen. Es iſt hier naͤmlich von einem einfa- chen Verſuche, und von der Empfindlichkeit die Frage, welche von der gewaltſamen Verlezzung einer geſunden Sehne entſteht, und blos an ei- ner ſolchen habe ich meine Verſuche gemacht. An den Thieren. An dieſen habe ich acht und zwanzig Verſu- che angeſtellt (t). Der beruͤmte Zimmermann zween (v). Der ber. Peter Caſtell neunzehn (r). Der ber. G. Heuermann viele (y). Rev. Ur- banus Toſetti ſechszehn (z). Der ber. Richard Brockleſby zween (a). Rev. Caͤſar. Pozzi zehn (s) Whytt, Martini, und andere. (t) In oper. minor. von 1 bis 28. denn nach dieſer Zeit habe ich dieſe Art von Arbeit nicht weiter vornehmen koͤnnen. (v) Exp. 3. 4. In memoir. ſur. les parties irrit. et ſenſibl. (r) Exp. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 22. Man muß es nicht verheelen, daß viele darunter mit den meinigen uͤbereinſtimmen. (y) Exp. 8. 9. 10. 11. 12. (z) Jm erſten Briefe, acht. exp. 1 bis 8. Jm zweeten wie- der acht. exp. 1. 2. 10. 11. 12. 15. 26. 33. (a) Exp. 1. 2. unſrer Ausgabe.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/haller_anfangsgruende08_1776
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/haller_anfangsgruende08_1776/36
Zitationshilfe: Haller, Albrecht von: Anfangsgründe der Phisiologie des menschlichen Körpers. Bd. 8. Berlin, 1776, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/haller_anfangsgruende08_1776/36>, abgerufen am 21.07.2019.