Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Harsdörffer, Georg Philipp: Poetischer Trichter. Bd. 3. Nürnberg, 1653.

Bild:
<< vorherige Seite
Anfang.
16. Anfang.

Anbeginn/ Entsprossen/ Uhrsprung/ Auf-
kunfft Quell/ Ausbruch/ Erwachsung/ Erhe-
bung. Das erste Ziel. Was Anfang nimmt/ das
End bestimmt.

Dessen Deutung ist der Buchstab A.

17. Angenem.

Hold/ günstig/ gnädig/ theur gehalten/ wehrt
geachtet/ schetzbar/ beliebt/ mit Holdschafft ver-
hafftet/ gefällig/ willkomm/ wolangesehen/ behäg-
lich/ belustig halten die Hochachtung einer Per-
son.

18. Anzeichen.

Bedeuten/ vorstellen/ entwerffen/ angeben/
anmelden/ unverborgen halten/ zuverstehen ge-
ben/ verkündigen/ wissen lassen/ entbieten/ berich-
ten/ zuschreiben/ antragen/ vorstellig machen/ zu
Gesicht bringen/ an- und ausbilden.

Anfurt/ anländen.

Ufer.

19. Anzünden.

Anfeuern/ anbrennen/ anflammen/ anstecken
mit dem Brand/ wie der Zunder anfunckeln/ an-
glüen mit der Hitz/ erwecken neuen Brand.

Feuer. Zunder.

20. Apfel.

Die geimpfte Baumenfrucht/ wie kan das
dörre Holtz an einem schwachen Ast erzeugen sol-
chen runden Last? deß ersten Weibs gelusten.

Der Apfel sprosset/ blühet/ knopfet/ ist grün-

lich/
Anfang.
16. Anfang.

Anbeginn/ Entſproſſen/ Uhrſprung/ Auf-
kunfft Quell/ Ausbruch/ Erwachſung/ Erhe-
bung. Das erſte Ziel. Was Anfang nimmt/ das
End beſtimmt.

Deſſen Deutung iſt der Buchſtab A.

17. Angenem.

Hold/ guͤnſtig/ gnaͤdig/ theur gehalten/ wehrt
geachtet/ ſchetzbar/ beliebt/ mit Holdſchafft ver-
hafftet/ gefaͤllig/ willkomm/ wolangeſehen/ behaͤg-
lich/ beluſtig halten die Hochachtung einer Per-
ſon.

18. Anzeichen.

Bedeuten/ vorſtellen/ entwerffen/ angeben/
anmelden/ unverborgen halten/ zuverſtehen ge-
ben/ verkuͤndigen/ wiſſen laſſen/ entbieten/ berich-
ten/ zuſchreiben/ antragen/ vorſtellig machen/ zu
Geſicht bringen/ an- und ausbilden.

Anfurt/ anlaͤnden.

Ufer.

19. Anzuͤnden.

Anfeuern/ anbrennen/ anflammen/ anſtecken
mit dem Brand/ wie der Zunder anfunckeln/ an-
gluͤen mit der Hitz/ erwecken neuen Brand.

☞ Feuer. ☞ Zunder.

20. Apfel.

Die geimpfte Baumenfrucht/ wie kan das
doͤrre Holtz an einem ſchwachen Aſt erzeugen ſol-
chen runden Laſt? deß erſten Weibs geluſten.

Der Apfel ſproſſet/ bluͤhet/ knopfet/ iſt gruͤn-

lich/
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0158" n="126"/>
          <fw place="top" type="header">Anfang.</fw><lb/>
          <div n="3">
            <head>16. <hi rendition="#b">Anfang.</hi></head><lb/>
            <p>Anbeginn/ Ent&#x017F;pro&#x017F;&#x017F;en/ <hi rendition="#aq">U</hi>hr&#x017F;prung/ Auf-<lb/>
kunfft Quell/ Ausbruch/ Erwach&#x017F;ung/ Erhe-<lb/>
bung. Das er&#x017F;te Ziel. Was Anfang nimmt/ das<lb/>
End be&#x017F;timmt.</p><lb/>
            <p>De&#x017F;&#x017F;en Deutung i&#x017F;t der Buch&#x017F;tab A.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>17. <hi rendition="#b">Angenem.</hi></head><lb/>
            <p>Hold/ gu&#x0364;n&#x017F;tig/ gna&#x0364;dig/ theur gehalten/ wehrt<lb/>
geachtet/ &#x017F;chetzbar/ beliebt/ mit Hold&#x017F;chafft ver-<lb/>
hafftet/ gefa&#x0364;llig/ willkomm/ wolange&#x017F;ehen/ beha&#x0364;g-<lb/>
lich/ belu&#x017F;tig halten die Hochachtung einer Per-<lb/>
&#x017F;on.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>18. <hi rendition="#b">Anzeichen.</hi></head><lb/>
            <p>Bedeuten/ vor&#x017F;tellen/ entwerffen/ angeben/<lb/>
anmelden/ unverborgen halten/ zuver&#x017F;tehen ge-<lb/>
ben/ verku&#x0364;ndigen/ wi&#x017F;&#x017F;en la&#x017F;&#x017F;en/ entbieten/ berich-<lb/>
ten/ zu&#x017F;chreiben/ antragen/ vor&#x017F;tellig machen/ zu<lb/>
Ge&#x017F;icht bringen/ an- und ausbilden.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Anfurt/ anla&#x0364;nden.</hi> </head><lb/>
            <p>&#x261E;<hi rendition="#aq">U</hi>fer.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#fr"> <hi rendition="#b">19. Anzu&#x0364;nden.</hi> </hi> </head><lb/>
            <p>Anfeuern/ anbrennen/ anflammen/ an&#x017F;tecken<lb/>
mit dem Brand/ wie der Zunder anfunckeln/ an-<lb/>
glu&#x0364;en mit der Hitz/ erwecken neuen Brand.</p><lb/>
            <p>&#x261E; Feuer. &#x261E; Zunder.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>20. <hi rendition="#b">Apfel.</hi></head><lb/>
            <p>Die geimpfte Baumenfrucht/ wie kan das<lb/>
do&#x0364;rre Holtz an einem &#x017F;chwachen A&#x017F;t erzeugen &#x017F;ol-<lb/>
chen runden La&#x017F;t? deß er&#x017F;ten Weibs gelu&#x017F;ten.</p><lb/>
            <p>Der Apfel &#x017F;pro&#x017F;&#x017F;et/ blu&#x0364;het/ knopfet/ i&#x017F;t gru&#x0364;n-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">lich/</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[126/0158] Anfang. 16. Anfang. Anbeginn/ Entſproſſen/ Uhrſprung/ Auf- kunfft Quell/ Ausbruch/ Erwachſung/ Erhe- bung. Das erſte Ziel. Was Anfang nimmt/ das End beſtimmt. Deſſen Deutung iſt der Buchſtab A. 17. Angenem. Hold/ guͤnſtig/ gnaͤdig/ theur gehalten/ wehrt geachtet/ ſchetzbar/ beliebt/ mit Holdſchafft ver- hafftet/ gefaͤllig/ willkomm/ wolangeſehen/ behaͤg- lich/ beluſtig halten die Hochachtung einer Per- ſon. 18. Anzeichen. Bedeuten/ vorſtellen/ entwerffen/ angeben/ anmelden/ unverborgen halten/ zuverſtehen ge- ben/ verkuͤndigen/ wiſſen laſſen/ entbieten/ berich- ten/ zuſchreiben/ antragen/ vorſtellig machen/ zu Geſicht bringen/ an- und ausbilden. Anfurt/ anlaͤnden. ☞Ufer. 19. Anzuͤnden. Anfeuern/ anbrennen/ anflammen/ anſtecken mit dem Brand/ wie der Zunder anfunckeln/ an- gluͤen mit der Hitz/ erwecken neuen Brand. ☞ Feuer. ☞ Zunder. 20. Apfel. Die geimpfte Baumenfrucht/ wie kan das doͤrre Holtz an einem ſchwachen Aſt erzeugen ſol- chen runden Laſt? deß erſten Weibs geluſten. Der Apfel ſproſſet/ bluͤhet/ knopfet/ iſt gruͤn- lich/

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/harsdoerffer_trichter03_1653
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/harsdoerffer_trichter03_1653/158
Zitationshilfe: Harsdörffer, Georg Philipp: Poetischer Trichter. Bd. 3. Nürnberg, 1653, S. 126. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/harsdoerffer_trichter03_1653/158>, abgerufen am 23.01.2020.