Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hartwig, Georg Ludwig: Die physische Erziehung der Kinder. Düsseldorf, 1847.

Bild:
<< vorherige Seite
Fünftes Kapitel.


Eigenschaften einer guten Amme. -- Auffüttern der Kinder. -- Vor-
sichten bei demselben und beim Entwöhnen. -- Pünktlichkeit
wichtig. -- Diät der Kinder.



Il saut manger pour vivre et non
pas vivre pour manger.
Moliere.

Die Natur hat gewollt, daß die Mutter auch nach
der Geburt ihres Kindes fortfahren soll, seine
Ernährerin zu sein. Jedesmal, daß sie ihr Kind
nicht säugt, wird also die Absicht der Natur
vereitelt, niemals ohne Schmerz für das Mutterherz
und sehr oft zum Nachtheil des Säuglings. Denn
wie kann man von einer Fremden die Sorgfalt und
willige Selbstaufopferung einer Mutter erwarten?
Und wenn auch diese Fremde das ihr anvertraute
Kind mit sorgfältiger Liebe pflegt, wie muß eine zärt-
liche Mutter nicht trauern, daß das erste Lächeln

Fünftes Kapitel.


Eigenſchaften einer guten Amme. — Auffüttern der Kinder. — Vor-
ſichten bei demſelben und beim Entwöhnen. — Pünktlichkeit
wichtig. — Diät der Kinder.



Il ſaut manger pour vivre et non
pas vivre pour manger.
Molière.

Die Natur hat gewollt, daß die Mutter auch nach
der Geburt ihres Kindes fortfahren ſoll, ſeine
Ernaͤhrerin zu ſein. Jedesmal, daß ſie ihr Kind
nicht ſaͤugt, wird alſo die Abſicht der Natur
vereitelt, niemals ohne Schmerz fuͤr das Mutterherz
und ſehr oft zum Nachtheil des Saͤuglings. Denn
wie kann man von einer Fremden die Sorgfalt und
willige Selbſtaufopferung einer Mutter erwarten?
Und wenn auch dieſe Fremde das ihr anvertraute
Kind mit ſorgfaͤltiger Liebe pflegt, wie muß eine zaͤrt-
liche Mutter nicht trauern, daß das erſte Laͤcheln

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0087" n="[77]"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#g">Fünftes Kapitel.</hi> </hi> </head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <argument>
          <p>Eigen&#x017F;chaften einer guten Amme. &#x2014; Auffüttern der Kinder. &#x2014; Vor-<lb/>
&#x017F;ichten bei dem&#x017F;elben und beim Entwöhnen. &#x2014; Pünktlichkeit<lb/>
wichtig. &#x2014; Diät der Kinder.</p>
        </argument><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <cit>
          <quote> <hi rendition="#et"> <hi rendition="#aq">Il &#x017F;aut manger pour vivre et non<lb/>
pas vivre pour manger.<lb/><hi rendition="#g">Molière.</hi></hi> </hi> </quote>
        </cit><lb/>
        <p><hi rendition="#in">D</hi>ie Natur hat gewollt, daß die Mutter auch nach<lb/>
der Geburt ihres Kindes fortfahren &#x017F;oll, &#x017F;eine<lb/>
Erna&#x0364;hrerin zu &#x017F;ein. Jedesmal, daß &#x017F;ie ihr Kind<lb/>
nicht &#x017F;a&#x0364;ugt, wird al&#x017F;o die Ab&#x017F;icht der Natur<lb/>
vereitelt, niemals ohne Schmerz fu&#x0364;r das Mutterherz<lb/>
und &#x017F;ehr oft zum Nachtheil des Sa&#x0364;uglings. Denn<lb/>
wie kann man von einer Fremden die Sorgfalt und<lb/>
willige Selb&#x017F;taufopferung einer Mutter erwarten?<lb/>
Und wenn auch die&#x017F;e Fremde das ihr anvertraute<lb/>
Kind mit &#x017F;orgfa&#x0364;ltiger Liebe pflegt, wie muß eine za&#x0364;rt-<lb/>
liche Mutter nicht trauern, daß das er&#x017F;te La&#x0364;cheln<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[77]/0087] Fünftes Kapitel. Eigenſchaften einer guten Amme. — Auffüttern der Kinder. — Vor- ſichten bei demſelben und beim Entwöhnen. — Pünktlichkeit wichtig. — Diät der Kinder. Il ſaut manger pour vivre et non pas vivre pour manger. Molière. Die Natur hat gewollt, daß die Mutter auch nach der Geburt ihres Kindes fortfahren ſoll, ſeine Ernaͤhrerin zu ſein. Jedesmal, daß ſie ihr Kind nicht ſaͤugt, wird alſo die Abſicht der Natur vereitelt, niemals ohne Schmerz fuͤr das Mutterherz und ſehr oft zum Nachtheil des Saͤuglings. Denn wie kann man von einer Fremden die Sorgfalt und willige Selbſtaufopferung einer Mutter erwarten? Und wenn auch dieſe Fremde das ihr anvertraute Kind mit ſorgfaͤltiger Liebe pflegt, wie muß eine zaͤrt- liche Mutter nicht trauern, daß das erſte Laͤcheln

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/hartwig_erziehung_1847
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/hartwig_erziehung_1847/87
Zitationshilfe: Hartwig, Georg Ludwig: Die physische Erziehung der Kinder. Düsseldorf, 1847, S. [77]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/hartwig_erziehung_1847/87>, abgerufen am 26.04.2019.