Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Stats- und Gelehrte Zeitung des Hamburgischen unpartheyischen Correspondenten. Nr. 106, Hamburg, 6. Julii 1731.

Bild:
erste Seite
Anno 1731.
Num. 106.
Stats-u. [Abbildung] Gelehrte
Zei- [Abbildung] tung
Des Hamburgischen unpartheyischen
CORRESPONDENTEN

CVI. Stück / am Freytage/ den 6. Julii.


[Beginn Spaltensatz]

Mit Briefen aus Moskau vom 31. passato hat
man, daß der daselbst kürzlich angekommene Graf
Potozki Ihro Kayserl. Majestät den weißen Adler-
Orden überbracht habe.


Am 2. dieses ist zu Cronstadt eingekommen: Cap.
Rizard Renz, von Rencastue mit Stein-Kohlen, an
William Purnel. - Zwey Tage hernach sind allda
selbigem gesolget: Anton Dauckwaert, von Lü-
beck, Dirck Siebers, von Rouan mit Ballast und
Stückguht, an Elmsahl, Daniel Samson von
Copenhagen mit Stückguht, an Opiz, Elieser Bar-
to, von Rotterdam, an Schiffner und Wolff,
Peter Dickert, von Amsterdam, an Ouderkreck
mit Stückguht, und heute ist auch noch eingelauffen
Jacob Schoon, von Amsterdam mit Ballast und
Stückguht, an Martin de Wael.


Ob zwar der heutige Tag zum Schluß des Reichs-
Tages angesetzet gewesen, so haben doch ein und
andere Umstände verursachet, daß derselbe biß den
19. dieses aufgeschoben worden; da denn alsobald
[Spaltenumbruch] Ihro Königl. Majestät Abreise von hier vor sich ge-
hen wird; worzu die Königlichen Jachten mit den
Reise-Nohtwendigkeiten schon gestern von hier ab-
gesegelt. Nach Schliessung des Reichs-Tages,
wird man von den abgehandelten Sachen, wel-
che alsdenn völlig kund werden dürfften, solche
mit mehrerer Sicherheit melden können. In-
zwischen ist schon Kund geworden, daß zu Abschaf-
fung des Uberflusses gar viele fremde Waaren
sammt Spizen und bunten Seiden-Zeugen ganz
und gar verbohten, imgleichen ist auf alle Caros-
sen eine nach Stand und Würden gemäßigte Ab-
gabe geleget. Ihro Excellenzien die Herren Reichs-
Rähte Lagerberg, Törnflycht, Bank, Cronstedt,
Strömfeld, Crenz, und Häroh sind von Ihro Kö-
nigl. Majest in den Grafen-Stand erhoben; die Ge-
nerale Lowen und Buddenbrok, nebst dem Herrn
Hof-Kanzler von Cochen, sind mit der Freyherr-
lichen Dignität begnadiget. Gestern speisten Ihr.
Ihro Majest. Majest. der König und die Königin
auf Friedrichshoff, so einen Canonen-Schuß von der
Stadt belegen, zu Mittage, und verweilten da-
selbst biß auf den späten Abend. Dieser Tage starb
der Berg-Raht Herr von Schwabe nach ausgestan-
dener kurzen Kranckheit.

[Spaltenumbruch]
Anno 1731.
Num. 106.
Stats-u. [Abbildung] Gelehrte
Zei- [Abbildung] tung
Des Hamburgiſchen unpartheyiſchen
CORRESPONDENTEN

CVI. Stuͤck / am Freytage/ den 6. Julii.


[Beginn Spaltensatz]

Mit Briefen aus Moſkau vom 31. paſſato hat
man, daß der daſelbſt kuͤrzlich angekommene Graf
Potozki Ihro Kayſerl. Majeſtaͤt den weißen Adler-
Orden uͤberbracht habe.


Am 2. dieſes iſt zu Cronſtadt eingekom̃en: Cap.
Rizard Renz, von Rencaſtue mit Stein-Kohlen, an
William Purnel. – Zwey Tage hernach ſind allda
ſelbigem geſolget: Anton Dauckwaert, von Luͤ-
beck, Dirck Siebers, von Rouan mit Ballaſt und
Stuͤckguht, an Elmſahl, Daniel Samſon von
Copenhagen mit Stuͤckguht, an Opiz, Elieſer Bar-
to, von Rotterdam, an Schiffner und Wolff,
Peter Dickert, von Amſterdam, an Ouderkreck
mit Stuͤckguht, und heute iſt auch noch eingelauffẽ
Jacob Schoon, von Amſterdam mit Ballaſt und
Stuͤckguht, an Martin de Wael.


Ob zwar der heutige Tag zum Schluß des Reichs-
Tages angeſetzet geweſen, ſo haben doch ein und
andere Umſtaͤnde verurſachet, daß derſelbe biß den
19. dieſes aufgeſchoben worden; da denn alſobald
[Spaltenumbruch] Ihro Koͤnigl. Majeſtaͤt Abreiſe von hier vor ſich ge-
hen wird; worzu die Koͤniglichen Jachten mit den
Reiſe-Nohtwendigkeiten ſchon geſtern von hier ab-
geſegelt. Nach Schlieſſung des Reichs-Tages,
wird man von den abgehandelten Sachen, wel-
che alsdenn voͤllig kund werden duͤrfften, ſolche
mit mehrerer Sicherheit melden koͤnnen. In-
zwiſchen iſt ſchon Kund geworden, daß zu Abſchaf-
fung des Uberfluſſes gar viele fremde Waaren
ſammt Spizen und bunten Seiden-Zeugen ganz
und gar verbohten, imgleichen iſt auf alle Caroſ-
ſen eine nach Stand und Wuͤrden gemaͤßigte Ab-
gabe geleget. Ihro Excellenzien die Herren Reichs-
Raͤhte Lagerberg, Toͤrnflycht, Bank, Cronſtedt,
Stroͤmfeld, Crenz, und Haͤroh ſind von Ihro Koͤ-
nigl. Majeſt in den Grafen-Stand erhoben; die Ge-
nerale Lowen und Buddenbrok, nebſt dem Herrn
Hof-Kanzler von Cochen, ſind mit der Freyherr-
lichen Dignitaͤt begnadiget. Geſtern ſpeiſten Ihr.
Ihro Majeſt. Majeſt. der Koͤnig und die Koͤnigin
auf Friedrichshoff, ſo einen Canonẽ-Schuß von der
Stadt belegen, zu Mittage, und verweilten da-
ſelbſt biß auf den ſpaͤten Abend. Dieſer Tage ſtarb
der Berg-Raht Herr von Schwabe nach ausgeſtan-
dener kurzen Kranckheit.

[Spaltenumbruch]
<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0001" n="[1]"/>
      <titlePage type="main">
        <docDate> <hi rendition="#aq">Anno <hi rendition="#b">1731.</hi></hi> </docDate>
        <docTitle>
          <titlePart type="sub"> <hi rendition="#right"> <hi rendition="#aq">Num.                   106.</hi> </hi><lb/>
          </titlePart>
          <titlePart type="main"><hi rendition="#in">S</hi>tats-u.<figure/><hi rendition="#in">G</hi>elehrte<lb/><hi rendition="#in"><hi rendition="#b">Z</hi>ei-</hi><figure/><hi rendition="#b">tung</hi><lb/><hi rendition="#c"><hi rendition="#in">D</hi>es <hi rendition="#in">H</hi>amburgi&#x017F;chen unpartheyi&#x017F;chen</hi><lb/><hi rendition="#i"><hi rendition="#in"><hi rendition="#b">C</hi>ORRESPONDENTEN</hi></hi></titlePart><lb/>
        </docTitle>
        <docDate> <hi rendition="#c"><hi rendition="#aq">CVI.</hi> Stu&#x0364;ck / am Freytage/ den 6.                Julii.</hi> </docDate><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      </titlePage>
    </front>
    <body>
      <cb type="start"/>
      <div n="1">
        <div type="jPoliticalNews">
          <div type="jArticle">
            <dateline> <hi rendition="#c">Petersburg, den 7. 18. Junii</hi> </dateline><lb/>
            <p>Mit Briefen aus Mo&#x017F;kau vom 31. pa&#x017F;&#x017F;ato hat<lb/>
man, daß der da&#x017F;elb&#x017F;t ku&#x0364;rzlich angekommene Graf<lb/>
Potozki Ihro Kay&#x017F;erl. Maje&#x017F;ta&#x0364;t den weißen Adler-<lb/>
Orden u&#x0364;berbracht habe.</p>
          </div><lb/>
          <div type="jArticle">
            <dateline> <hi rendition="#c">Aus den Rußi&#x017F;chen See-Haven, den<lb/>
7. 18. Junii.</hi> </dateline><lb/>
            <p>Am 2. die&#x017F;es i&#x017F;t zu Cron&#x017F;tadt eingekom&#x0303;en: Cap.<lb/>
Rizard Renz, von Renca&#x017F;tue mit Stein-Kohlen, an<lb/>
William Purnel. &#x2013; Zwey Tage hernach &#x017F;ind allda<lb/>
&#x017F;elbigem ge&#x017F;olget: Anton Dauckwaert, von Lu&#x0364;-<lb/>
beck, Dirck Siebers, von Rouan mit Balla&#x017F;t und<lb/>
Stu&#x0364;ckguht, an Elm&#x017F;ahl, Daniel Sam&#x017F;on von<lb/>
Copenhagen mit Stu&#x0364;ckguht, an Opiz, Elie&#x017F;er Bar-<lb/>
to, von Rotterdam, an Schiffner und Wolff,<lb/>
Peter Dickert, von Am&#x017F;terdam, an Ouderkreck<lb/>
mit Stu&#x0364;ckguht, und heute i&#x017F;t auch noch eingelauffe&#x0303;<lb/>
Jacob Schoon, von Am&#x017F;terdam mit Balla&#x017F;t und<lb/>
Stu&#x0364;ckguht, an Martin de Wael.</p>
          </div><lb/>
          <div type="jArticle">
            <dateline> <hi rendition="#c">Stockholm, den 16. 27. Jun.</hi> </dateline><lb/>
            <p>Ob zwar der heutige Tag zum Schluß des Reichs-<lb/>
Tages ange&#x017F;etzet gewe&#x017F;en, &#x017F;o haben doch ein und<lb/>
andere Um&#x017F;ta&#x0364;nde verur&#x017F;achet, daß der&#x017F;elbe biß den<lb/>
19. die&#x017F;es aufge&#x017F;choben worden; da denn al&#x017F;obald<lb/><cb/>
Ihro Ko&#x0364;nigl. Maje&#x017F;ta&#x0364;t Abrei&#x017F;e von hier vor &#x017F;ich ge-<lb/>
hen wird; worzu die Ko&#x0364;niglichen Jachten mit den<lb/>
Rei&#x017F;e-Nohtwendigkeiten &#x017F;chon ge&#x017F;tern von hier ab-<lb/>
ge&#x017F;egelt. Nach Schlie&#x017F;&#x017F;ung des Reichs-Tages,<lb/>
wird man von den abgehandelten Sachen, wel-<lb/>
che alsdenn vo&#x0364;llig kund werden du&#x0364;rfften, &#x017F;olche<lb/>
mit mehrerer Sicherheit melden ko&#x0364;nnen. In-<lb/>
zwi&#x017F;chen i&#x017F;t &#x017F;chon Kund geworden, daß zu Ab&#x017F;chaf-<lb/>
fung des Uberflu&#x017F;&#x017F;es gar viele fremde Waaren<lb/>
&#x017F;ammt Spizen und bunten Seiden-Zeugen ganz<lb/>
und gar verbohten, imgleichen i&#x017F;t auf alle Caro&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en eine nach Stand und Wu&#x0364;rden gema&#x0364;ßigte Ab-<lb/>
gabe geleget. Ihro Excellenzien die Herren Reichs-<lb/>
Ra&#x0364;hte Lagerberg, To&#x0364;rnflycht, Bank, Cron&#x017F;tedt,<lb/>
Stro&#x0364;mfeld, Crenz, und Ha&#x0364;roh &#x017F;ind von Ihro Ko&#x0364;-<lb/>
nigl. Maje&#x017F;t in den Grafen-Stand erhoben; die Ge-<lb/>
nerale Lowen und Buddenbrok, neb&#x017F;t dem Herrn<lb/>
Hof-Kanzler von Cochen, &#x017F;ind mit der Freyherr-<lb/>
lichen Dignita&#x0364;t begnadiget. Ge&#x017F;tern &#x017F;pei&#x017F;ten Ihr.<lb/>
Ihro Maje&#x017F;t. Maje&#x017F;t. der Ko&#x0364;nig und die Ko&#x0364;nigin<lb/>
auf Friedrichshoff, &#x017F;o einen Canone&#x0303;-Schuß von der<lb/>
Stadt belegen, zu Mittage, und verweilten da-<lb/>
&#x017F;elb&#x017F;t biß auf den &#x017F;pa&#x0364;ten Abend. Die&#x017F;er Tage &#x017F;tarb<lb/>
der Berg-Raht Herr von Schwabe nach ausge&#x017F;tan-<lb/>
dener kurzen Kranckheit.</p><lb/>
            <cb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[1]/0001] Anno 1731. Num. 106. Stats-u. [Abbildung] Gelehrte Zei- [Abbildung] tung Des Hamburgiſchen unpartheyiſchen CORRESPONDENTEN CVI. Stuͤck / am Freytage/ den 6. Julii. Petersburg, den 7. 18. Junii Mit Briefen aus Moſkau vom 31. paſſato hat man, daß der daſelbſt kuͤrzlich angekommene Graf Potozki Ihro Kayſerl. Majeſtaͤt den weißen Adler- Orden uͤberbracht habe. Aus den Rußiſchen See-Haven, den 7. 18. Junii. Am 2. dieſes iſt zu Cronſtadt eingekom̃en: Cap. Rizard Renz, von Rencaſtue mit Stein-Kohlen, an William Purnel. – Zwey Tage hernach ſind allda ſelbigem geſolget: Anton Dauckwaert, von Luͤ- beck, Dirck Siebers, von Rouan mit Ballaſt und Stuͤckguht, an Elmſahl, Daniel Samſon von Copenhagen mit Stuͤckguht, an Opiz, Elieſer Bar- to, von Rotterdam, an Schiffner und Wolff, Peter Dickert, von Amſterdam, an Ouderkreck mit Stuͤckguht, und heute iſt auch noch eingelauffẽ Jacob Schoon, von Amſterdam mit Ballaſt und Stuͤckguht, an Martin de Wael. Stockholm, den 16. 27. Jun. Ob zwar der heutige Tag zum Schluß des Reichs- Tages angeſetzet geweſen, ſo haben doch ein und andere Umſtaͤnde verurſachet, daß derſelbe biß den 19. dieſes aufgeſchoben worden; da denn alſobald Ihro Koͤnigl. Majeſtaͤt Abreiſe von hier vor ſich ge- hen wird; worzu die Koͤniglichen Jachten mit den Reiſe-Nohtwendigkeiten ſchon geſtern von hier ab- geſegelt. Nach Schlieſſung des Reichs-Tages, wird man von den abgehandelten Sachen, wel- che alsdenn voͤllig kund werden duͤrfften, ſolche mit mehrerer Sicherheit melden koͤnnen. In- zwiſchen iſt ſchon Kund geworden, daß zu Abſchaf- fung des Uberfluſſes gar viele fremde Waaren ſammt Spizen und bunten Seiden-Zeugen ganz und gar verbohten, imgleichen iſt auf alle Caroſ- ſen eine nach Stand und Wuͤrden gemaͤßigte Ab- gabe geleget. Ihro Excellenzien die Herren Reichs- Raͤhte Lagerberg, Toͤrnflycht, Bank, Cronſtedt, Stroͤmfeld, Crenz, und Haͤroh ſind von Ihro Koͤ- nigl. Majeſt in den Grafen-Stand erhoben; die Ge- nerale Lowen und Buddenbrok, nebſt dem Herrn Hof-Kanzler von Cochen, ſind mit der Freyherr- lichen Dignitaͤt begnadiget. Geſtern ſpeiſten Ihr. Ihro Majeſt. Majeſt. der Koͤnig und die Koͤnigin auf Friedrichshoff, ſo einen Canonẽ-Schuß von der Stadt belegen, zu Mittage, und verweilten da- ſelbſt biß auf den ſpaͤten Abend. Dieſer Tage ſtarb der Berg-Raht Herr von Schwabe nach ausgeſtan- dener kurzen Kranckheit.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Britt-Marie Schuster, Manuel Wille, Arnika Lutz, Fabienne Wollny: Bereitstellung der Texttranskription. (2014-07-07T10:12:03Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.

Weitere Informationen:

Die Transkription erfolgte nach den unter http://www.deutschestextarchiv.de/doku/basisformat formulierten Richtlinien.

Verfahren der Texterfassung: manuell (einfach erfasst).

I/J in Fraktur: Lautwert transkribiert




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/hc_1060607_1731
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/hc_1060607_1731/1
Zitationshilfe: Stats- und Gelehrte Zeitung des Hamburgischen unpartheyischen Correspondenten. Nr. 106, Hamburg, 6. Julii 1731, S. [1]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/hc_1060607_1731/1>, abgerufen am 16.07.2019.