Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Stats- und Gelehrte Zeitung des Hamburgischen unpartheyischen Correspondenten. Nr. 158, Hamburg, 5. Oktober 1751.

Bild:
erste Seite
Anno 1751.
Num. 158
Stats- u. [Abbildung] Gelehrte
Zei-tung

Des Hamburgischen unpartheyischen
CORRESPONDENTEN

Am Dienstage, den 5 October.


[Beginn Spaltensatz]

Der am hiesigen Kayserl. Hofe seither gestan-
dene Königl. Pohln. und Chursächsische Minister,
der Hr. General Arnim, hatte den 11ten dieses so-
wohl bey Ihro Kayserl. Majestät, als auch bey des
Großfürsten und der Großfürstinn Kayserl. Hohei-
ten, seine Abschieds-Audienz, wobey er Ihro Kayserl.
Majest. sein Rappelschreiben überreichte. Die da-
bey vorgefallene Reden enthalten beyderseitige Ver-
sicherungen zur Unterhaltung eines fernern guten
Vernehmens. Gestern wurde das allerhöchste Na-
mensfest Ihro Kayserl. Majestät auf das feyerlich-
ste bey Hofe begangen. Nach geendigtem Gottes-
dienst geruheten J. K. M. verschiedene Vornehme
mit dem Orden des heil. Apostel Andreas und des
heil. Alexander Newski zu begnadigen. Unter den-
selben befinden sich Se. Erlaucht der Hetman von
Klein-Reussen, Hr. Graf Nasoumowski, und der
Vice-Kanzler, Herr Graf von Woronzow etc.
Nach geschehener Austheilung eröffneten Se. Er-
laucht, der Herr Kanzler, Ihro Erlauchten, den
beyden Herren wirklichen Kammerherren, Gene-
[Spaltenumbruch] ral-Lieutenants, Lieutenants von der Leib-Compa-
gnie und Ihro Kayserl. Majestät General-Adju-
tanten, Grafen Alexander Iwanowitsch und
Peter Iwanowitsch Schuwalows, daß Ihro
Kayserl. Majestät sie beyderseits zu Generals
en Chef allergnädigst zu erklären geruheten. Wor-
auf sowol itztbesagte Herren Grafen, als auch die
neuernannten Herren Ritter bey Ihro Kayserl.
Majest. ihre allerunterthänigste Danksagung ab-
statteten. Nachdem Ihro Kayserl. Majest. aus
der Hof-Kapelle in dem Saale angelangt waren,
wurden von den ausländischen Herren Ministern
und den hiesigen vornehmsten Standes-Personen
beyderley Geschlechts die Glückwünsche abgestat-
tet und sämmtlich bey Ihro Kayserl. Majestät
zum Handkuß gelassen; da inzwischen die Kano-
nen rings um die Vestung und Admiralität abge-
feuert, und von denen vor dem Kayserl. Sommer-
Palais in Parade aufgestellten Garde- und Feld-
Regimentern ein dreyfaches Lauf-Feuer gemacht
wurde. Des Abends um 7 Uhr war Cour und
Ball bey Hofe und nach dessen Endigung grosses

Anno 1751.
Num. 158
Stats- u. [Abbildung] Gelehrte
Zei-tung

Des Hamburgiſchen unpartheyiſchen
CORRESPONDENTEN

Am Dienſtage, den 5 October.


[Beginn Spaltensatz]

Der am hieſigen Kayſerl. Hofe ſeither geſtan-
dene Koͤnigl. Pohln. und Churſaͤchſiſche Miniſter,
der Hr. General Arnim, hatte den 11ten dieſes ſo-
wohl bey Ihro Kayſerl. Majeſtaͤt, als auch bey des
Großfuͤrſten und der Großfuͤrſtinn Kayſerl. Hohei-
ten, ſeine Abſchieds-Audienz, wobey er Ihro Kayſerl.
Majeſt. ſein Rappelſchreiben uͤberreichte. Die da-
bey vorgefallene Reden enthalten beyderſeitige Ver-
ſicherungen zur Unterhaltung eines fernern guten
Vernehmens. Geſtern wurde das allerhoͤchſte Na-
mensfeſt Ihro Kayſerl. Majeſtaͤt auf das feyerlich-
ſte bey Hofe begangen. Nach geendigtem Gottes-
dienſt geruheten J. K. M. verſchiedene Vornehme
mit dem Orden des heil. Apoſtel Andreas und des
heil. Alexander Newski zu begnadigen. Unter den-
ſelben befinden ſich Se. Erlaucht der Hetman von
Klein-Reuſſen, Hr. Graf Naſoumowski, und der
Vice-Kanzler, Herr Graf von Woronzow etc.
Nach geſchehener Austheilung eroͤffneten Se. Er-
laucht, der Herr Kanzler, Ihro Erlauchten, den
beyden Herren wirklichen Kammerherren, Gene-
[Spaltenumbruch] ral-Lieutenants, Lieutenants von der Leib-Compa-
gnie und Ihro Kayſerl. Majeſtaͤt General-Adju-
tanten, Grafen Alexander Iwanowitſch und
Peter Iwanowitſch Schuwalows, daß Ihro
Kayſerl. Majeſtaͤt ſie beyderſeits zu Generals
en Chef allergnaͤdigſt zu erklaͤren geruheten. Wor-
auf ſowol itztbeſagte Herren Grafen, als auch die
neuernannten Herren Ritter bey Ihro Kayſerl.
Majeſt. ihre allerunterthaͤnigſte Dankſagung ab-
ſtatteten. Nachdem Ihro Kayſerl. Majeſt. aus
der Hof-Kapelle in dem Saale angelangt waren,
wurden von den auslaͤndiſchen Herren Miniſtern
und den hieſigen vornehmſten Standes-Perſonen
beyderley Geſchlechts die Gluͤckwuͤnſche abgeſtat-
tet und ſaͤmmtlich bey Ihro Kayſerl. Majeſtaͤt
zum Handkuß gelaſſen; da inzwiſchen die Kano-
nen rings um die Veſtung und Admiralitaͤt abge-
feuert, und von denen vor dem Kayſerl. Sommer-
Palais in Parade aufgeſtellten Garde- und Feld-
Regimentern ein dreyfaches Lauf-Feuer gemacht
wurde. Des Abends um 7 Uhr war Cour und
Ball bey Hofe und nach deſſen Endigung groſſes

<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0001" n="[1]"/>
      <titlePage type="main">
        <docDate> <hi rendition="#aq">Anno 1751.</hi> </docDate>
        <docTitle>
          <titlePart type="sub"> <hi rendition="#right"> <hi rendition="#aq">Num. 158</hi> </hi> </titlePart><lb/>
          <titlePart type="main"> <hi rendition="#b">Stats- u.<figure/>Gelehrte<lb/><hi rendition="#in">Z</hi>ei-tung</hi><lb/> <hi rendition="#b #c">Des Hamburgi&#x017F;chen unpartheyi&#x017F;chen</hi><lb/> <hi rendition="#i"><hi rendition="#in">C</hi>ORRESPONDENTEN</hi> </titlePart>
        </docTitle><lb/>
        <docDate> <hi rendition="#c">Am Dien&#x017F;tage, den 5 October.</hi> </docDate>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      </titlePage><lb/>
    </front>
    <body>
      <cb type="start"/>
      <div n="1">
        <div type="jPoliticalNews">
          <div type="jArticle">
            <dateline> <hi rendition="#c">Petersburg, den 17 Sept.</hi> </dateline><lb/>
            <p>Der am hie&#x017F;igen Kay&#x017F;erl. Hofe &#x017F;either ge&#x017F;tan-<lb/>
dene Ko&#x0364;nigl. Pohln. und                   Chur&#x017F;a&#x0364;ch&#x017F;i&#x017F;che Mini&#x017F;ter,<lb/>
der Hr. General Arnim, hatte den 11ten die&#x017F;es                   &#x017F;o-<lb/>
wohl bey Ihro Kay&#x017F;erl. Maje&#x017F;ta&#x0364;t, als auch bey des<lb/>
Großfu&#x0364;r&#x017F;ten und                   der Großfu&#x0364;r&#x017F;tinn Kay&#x017F;erl. Hohei-<lb/>
ten, &#x017F;eine Ab&#x017F;chieds-Audienz, wobey er Ihro                   Kay&#x017F;erl.<lb/>
Maje&#x017F;t. &#x017F;ein Rappel&#x017F;chreiben u&#x0364;berreichte. Die da-<lb/>
bey                   vorgefallene Reden enthalten beyder&#x017F;eitige Ver-<lb/>
&#x017F;icherungen zur Unterhaltung                   eines fernern guten<lb/>
Vernehmens. Ge&#x017F;tern wurde das allerho&#x0364;ch&#x017F;te                   Na-<lb/>
mensfe&#x017F;t Ihro Kay&#x017F;erl. Maje&#x017F;ta&#x0364;t auf das feyerlich-<lb/>
&#x017F;te bey Hofe                   begangen. Nach geendigtem Gottes-<lb/>
dien&#x017F;t geruheten J. K. M. ver&#x017F;chiedene                   Vornehme<lb/>
mit dem Orden des heil. Apo&#x017F;tel Andreas und des<lb/>
heil. Alexander                   Newski zu begnadigen. Unter den-<lb/>
&#x017F;elben befinden &#x017F;ich Se. Erlaucht der Hetman                   von<lb/>
Klein-Reu&#x017F;&#x017F;en, Hr. Graf Na&#x017F;oumowski, und der<lb/>
Vice-Kanzler, Herr Graf                   von Woronzow etc.<lb/>
Nach ge&#x017F;chehener Austheilung ero&#x0364;ffneten Se.                   Er-<lb/>
laucht, der Herr Kanzler, Ihro Erlauchten, den<lb/>
beyden Herren                   wirklichen Kammerherren, Gene-<lb/><cb/>
ral-Lieutenants, Lieutenants von der Leib-Compa-<lb/>
gnie und Ihro                   Kay&#x017F;erl. Maje&#x017F;ta&#x0364;t General-Adju-<lb/>
tanten, Grafen <hi rendition="#fr">Alexander                      Iwanowit&#x017F;ch</hi> und<lb/><hi rendition="#fr">Peter Iwanowit&#x017F;ch                   Schuwalows</hi>, daß Ihro<lb/>
Kay&#x017F;erl. Maje&#x017F;ta&#x0364;t &#x017F;ie beyder&#x017F;eits zu Generals<lb/>
en Chef allergna&#x0364;dig&#x017F;t zu erkla&#x0364;ren geruheten. Wor-<lb/>
auf &#x017F;owol itztbe&#x017F;agte                   Herren Grafen, als auch die<lb/>
neuernannten Herren Ritter bey Ihro Kay&#x017F;erl.<lb/>
Maje&#x017F;t. ihre alleruntertha&#x0364;nig&#x017F;te Dank&#x017F;agung ab-<lb/>
&#x017F;tatteten. Nachdem Ihro                   Kay&#x017F;erl. Maje&#x017F;t. aus<lb/>
der Hof-Kapelle in dem Saale angelangt waren,<lb/>
wurden von den ausla&#x0364;ndi&#x017F;chen Herren Mini&#x017F;tern<lb/>
und den hie&#x017F;igen                   vornehm&#x017F;ten Standes-Per&#x017F;onen<lb/>
beyderley Ge&#x017F;chlechts die Glu&#x0364;ckwu&#x0364;n&#x017F;che                   abge&#x017F;tat-<lb/>
tet und &#x017F;a&#x0364;mmtlich bey Ihro Kay&#x017F;erl. Maje&#x017F;ta&#x0364;t<lb/>
zum Handkuß                   gela&#x017F;&#x017F;en; da inzwi&#x017F;chen die Kano-<lb/>
nen rings um die Ve&#x017F;tung und Admiralita&#x0364;t                   abge-<lb/>
feuert, und von denen vor dem Kay&#x017F;erl. Sommer-<lb/>
Palais in Parade                   aufge&#x017F;tellten Garde- und Feld-<lb/>
Regimentern ein dreyfaches Lauf-Feuer gemacht<lb/>
wurde. Des Abends um 7 Uhr war Cour und<lb/>
Ball bey Hofe und nach de&#x017F;&#x017F;en                   Endigung gro&#x017F;&#x017F;es<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[1]/0001] Anno 1751. Num. 158 Stats- u. [Abbildung] Gelehrte Zei-tung Des Hamburgiſchen unpartheyiſchen CORRESPONDENTEN Am Dienſtage, den 5 October. Petersburg, den 17 Sept. Der am hieſigen Kayſerl. Hofe ſeither geſtan- dene Koͤnigl. Pohln. und Churſaͤchſiſche Miniſter, der Hr. General Arnim, hatte den 11ten dieſes ſo- wohl bey Ihro Kayſerl. Majeſtaͤt, als auch bey des Großfuͤrſten und der Großfuͤrſtinn Kayſerl. Hohei- ten, ſeine Abſchieds-Audienz, wobey er Ihro Kayſerl. Majeſt. ſein Rappelſchreiben uͤberreichte. Die da- bey vorgefallene Reden enthalten beyderſeitige Ver- ſicherungen zur Unterhaltung eines fernern guten Vernehmens. Geſtern wurde das allerhoͤchſte Na- mensfeſt Ihro Kayſerl. Majeſtaͤt auf das feyerlich- ſte bey Hofe begangen. Nach geendigtem Gottes- dienſt geruheten J. K. M. verſchiedene Vornehme mit dem Orden des heil. Apoſtel Andreas und des heil. Alexander Newski zu begnadigen. Unter den- ſelben befinden ſich Se. Erlaucht der Hetman von Klein-Reuſſen, Hr. Graf Naſoumowski, und der Vice-Kanzler, Herr Graf von Woronzow etc. Nach geſchehener Austheilung eroͤffneten Se. Er- laucht, der Herr Kanzler, Ihro Erlauchten, den beyden Herren wirklichen Kammerherren, Gene- ral-Lieutenants, Lieutenants von der Leib-Compa- gnie und Ihro Kayſerl. Majeſtaͤt General-Adju- tanten, Grafen Alexander Iwanowitſch und Peter Iwanowitſch Schuwalows, daß Ihro Kayſerl. Majeſtaͤt ſie beyderſeits zu Generals en Chef allergnaͤdigſt zu erklaͤren geruheten. Wor- auf ſowol itztbeſagte Herren Grafen, als auch die neuernannten Herren Ritter bey Ihro Kayſerl. Majeſt. ihre allerunterthaͤnigſte Dankſagung ab- ſtatteten. Nachdem Ihro Kayſerl. Majeſt. aus der Hof-Kapelle in dem Saale angelangt waren, wurden von den auslaͤndiſchen Herren Miniſtern und den hieſigen vornehmſten Standes-Perſonen beyderley Geſchlechts die Gluͤckwuͤnſche abgeſtat- tet und ſaͤmmtlich bey Ihro Kayſerl. Majeſtaͤt zum Handkuß gelaſſen; da inzwiſchen die Kano- nen rings um die Veſtung und Admiralitaͤt abge- feuert, und von denen vor dem Kayſerl. Sommer- Palais in Parade aufgeſtellten Garde- und Feld- Regimentern ein dreyfaches Lauf-Feuer gemacht wurde. Des Abends um 7 Uhr war Cour und Ball bey Hofe und nach deſſen Endigung groſſes

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Britt-Marie Schuster, Manuel Wille, Arnika Lutz, Fabienne Wollny: Bereitstellung der Texttranskription. (2014-07-07T10:32:49Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.

Weitere Informationen:

Die Transkription erfolgte nach den unter http://www.deutschestextarchiv.de/doku/basisformat formulierten Richtlinien.

Verfahren der Texterfassung: manuell (einfach erfasst).

Bogensignaturen: keine Angabe; Druckfehler: keine Angabe; fremdsprachliches Material: keine Angabe; Geminations-/Abkürzungsstriche: wie Vorlage; Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): wie Vorlage; i/j in Fraktur: wie Vorlage; I/J in Fraktur: Lautwert transkribiert; Kolumnentitel: keine Angabe; Kustoden: keine Angabe; langes s (ſ): wie Vorlage; Normalisierungen: keine Angabe; rundes r (&#xa75b;): wie Vorlage; Seitenumbrüche markiert: ja; Silbentrennung: wie Vorlage; u/v bzw. U/V: Lautwert transkribiert; Vokale mit übergest. e: wie Vorlage; Vollständigkeit: vollständig erfasst; Zeichensetzung: wie Vorlage; Zeilenumbrüche markiert: ja;




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/hc_1580510_1751
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/hc_1580510_1751/1
Zitationshilfe: Stats- und Gelehrte Zeitung des Hamburgischen unpartheyischen Correspondenten. Nr. 158, Hamburg, 5. Oktober 1751, S. [1]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/hc_1580510_1751/1>, abgerufen am 19.03.2019.