Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Heckert, Adolph (Hrsg.): Handbuch der Schulgesetzgebung Preußens. Berlin, 1847.

Bild:
<< vorherige Seite
I.
Sachregister.

A.
Abholung der Schullehrer, ihrer Familie und Effecten durch die Gemeine. 37.
Abiturienten, deren Prüfung. 53. (s. auch Gymnasiasten, Gym-
nasien, Prüfung
.)
Amtseid der Schullehrer. 20. 21.
Amtsentsetzung, der Schullehrer, kann, ungeachtet des absolutorischen
Erkenntnisses, vom Departementschef erfolgen. 26.; das Verfahren
dabei. 26. 28. 29. Auszahlung der einbehaltenen Gehaltsrate wäh-
rend derselben. 27. Disposition über das Einkommen während der-
selben. 27. 28. 29.; interimistisch angestellter Schullehrer. 30.
Amtsführung. (s. Schullehrer.)
Amtspflichten. (s. Schullehrer.)
Amtswohnung. (s. Schulgebäude.)
Anhaltung der Eltern zum Schulunterrichte der Kinder. 38.
Anlegung von Privatschulen. (s. Pensionsanstalten.)
Anstellung der Zeichnen-, Gesang- und Schreiblehrer an den Gym-
nasien
. 52. (s. auch Schullehrer.)
Aufsicht über die Schulen durch die Gerichtsobrigkeit, die Gemeine und
die Geistlichen. 8 seq.; durch die Superintendenten. 13. 14.; über
die Schulbedienten. 27.; über Schulen gebührt dem Staate, auch
wenn sie sonst gewissen Personen oder Corporationen untergeordnet sind. 51.;
des öffentl. Unterrichts. 227.; über öffentl. Lehranstalten. 236.;
über Schulen durch die Geistlichen. 239.; über die städtischen
Schulen. 246.; über die in andern Regierungsbezirken gelegenen Ne-
benschulen
. 248.; über Bürgerschulen. 249.; das landesherr-
liche
Oberaufsichtsrecht über das Schulwesen. 253.; über die Jugend
außerhalb der Schule. 258 seq.; über die Schüler, deren Eltern
nicht am Orte des Gymnasii wohnen. 259. 282.; über die Leih-
bibliotheken
wegen der Schüler. 261 seq.; über die auswärtigen
Zöglinge der Gymnasien und Bürgerschulen. 285.; über die Waisen-
häuser
. 304.; über die Verwalt. von Armen-Stiftungsfonds. 335.
I.
Sachregiſter.

A.
Abholung der Schullehrer, ihrer Familie und Effecten durch die Gemeine. 37.
Abiturienten, deren Prüfung. 53. (ſ. auch Gymnaſiaſten, Gym-
naſien, Prüfung
.)
Amtseid der Schullehrer. 20. 21.
Amtsentſetzung, der Schullehrer, kann, ungeachtet des abſolutoriſchen
Erkenntniſſes, vom Departementschef erfolgen. 26.; das Verfahren
dabei. 26. 28. 29. Auszahlung der einbehaltenen Gehaltsrate wäh-
rend derſelben. 27. Dispoſition über das Einkommen während der-
ſelben. 27. 28. 29.; interimiſtiſch angeſtellter Schullehrer. 30.
Amtsführung. (ſ. Schullehrer.)
Amtspflichten. (ſ. Schullehrer.)
Amtswohnung. (ſ. Schulgebäude.)
Anhaltung der Eltern zum Schulunterrichte der Kinder. 38.
Anlegung von Privatſchulen. (ſ. Penſionsanſtalten.)
Anſtellung der Zeichnen-, Geſang- und Schreiblehrer an den Gym-
naſien
. 52. (ſ. auch Schullehrer.)
Aufſicht über die Schulen durch die Gerichtsobrigkeit, die Gemeine und
die Geiſtlichen. 8 seq.; durch die Superintendenten. 13. 14.; über
die Schulbedienten. 27.; über Schulen gebührt dem Staate, auch
wenn ſie ſonſt gewiſſen Perſonen oder Corporationen untergeordnet ſind. 51.;
des öffentl. Unterrichts. 227.; über öffentl. Lehranſtalten. 236.;
über Schulen durch die Geiſtlichen. 239.; über die ſtädtiſchen
Schulen. 246.; über die in andern Regierungsbezirken gelegenen Ne-
benſchulen
. 248.; über Bürgerſchulen. 249.; das landesherr-
liche
Oberaufſichtsrecht über das Schulweſen. 253.; über die Jugend
außerhalb der Schule. 258 seq.; über die Schüler, deren Eltern
nicht am Orte des Gymnaſii wohnen. 259. 282.; über die Leih-
bibliotheken
wegen der Schüler. 261 seq.; über die auswärtigen
Zöglinge der Gymnaſien und Bürgerſchulen. 285.; über die Waiſen-
häuſer
. 304.; über die Verwalt. von Armen-Stiftungsfonds. 335.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0630" n="[616]"/>
    </body>
    <back>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">I.</hi><lb/><hi rendition="#g">Sachregi&#x017F;ter</hi>.</hi> </head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">A.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Abholung</hi></hi> der Schullehrer, ihrer Familie und Effecten durch die Gemeine. 37.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Abiturienten</hi>,</hi> deren Prüfung. 53. (&#x017F;. auch <hi rendition="#g">Gymna&#x017F;ia&#x017F;ten, Gym-<lb/>
na&#x017F;ien, Prüfung</hi>.)</item><lb/>
            <item><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Amtseid</hi></hi> der Schullehrer. 20. 21.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Amtsent&#x017F;etzung</hi>,</hi> der Schullehrer, kann, ungeachtet des <hi rendition="#g">ab&#x017F;olutori&#x017F;chen</hi><lb/>
Erkenntni&#x017F;&#x017F;es, vom Departementschef erfolgen. 26.; das <hi rendition="#g">Verfahren</hi><lb/>
dabei. 26. 28. 29. Auszahlung der einbehaltenen <hi rendition="#g">Gehaltsrate</hi> wäh-<lb/>
rend der&#x017F;elben. 27. Dispo&#x017F;ition über das <hi rendition="#g">Einkommen</hi> während der-<lb/>
&#x017F;elben. 27. 28. 29.; <hi rendition="#g">interimi&#x017F;ti&#x017F;ch</hi> ange&#x017F;tellter Schullehrer. 30.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Amtsführung</hi>.</hi> (&#x017F;. <hi rendition="#g">Schullehrer</hi>.)</item><lb/>
            <item><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Amtspflichten</hi>.</hi> (&#x017F;. <hi rendition="#g">Schullehrer</hi>.)</item><lb/>
            <item><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Amtswohnung</hi>.</hi> (&#x017F;. <hi rendition="#g">Schulgebäude</hi>.)</item><lb/>
            <item><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Anhaltung</hi></hi> der Eltern zum <hi rendition="#g">Schulunterrichte</hi> der Kinder. 38.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Anlegung</hi></hi> von <hi rendition="#g">Privat&#x017F;chulen</hi>. (&#x017F;. <hi rendition="#g">Pen&#x017F;ionsan&#x017F;talten</hi>.)</item><lb/>
            <item><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">An&#x017F;tellung</hi></hi> der Zeichnen-, Ge&#x017F;ang- und Schreiblehrer an den <hi rendition="#g">Gym-<lb/>
na&#x017F;ien</hi>. 52. (&#x017F;. auch <hi rendition="#g">Schullehrer</hi>.)</item><lb/>
            <item><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Auf&#x017F;icht</hi></hi> über die <hi rendition="#g">Schulen</hi> durch die Gerichtsobrigkeit, die Gemeine und<lb/>
die Gei&#x017F;tlichen. 8 <hi rendition="#aq">seq.</hi>; durch die <hi rendition="#g">Superintendenten</hi>. 13. 14.; über<lb/>
die <hi rendition="#g">Schulbedienten</hi>. 27.; über Schulen gebührt dem <hi rendition="#g">Staate</hi>, auch<lb/>
wenn &#x017F;ie &#x017F;on&#x017F;t gewi&#x017F;&#x017F;en Per&#x017F;onen oder Corporationen untergeordnet &#x017F;ind. 51.;<lb/>
des öffentl. <hi rendition="#g">Unterrichts</hi>. 227.; über öffentl. <hi rendition="#g">Lehran&#x017F;talten</hi>. 236.;<lb/>
über Schulen durch die <hi rendition="#g">Gei&#x017F;tlichen</hi>. 239.; über die <hi rendition="#g">&#x017F;tädti&#x017F;chen</hi><lb/>
Schulen. 246.; über die in <hi rendition="#g">andern</hi> Regierungsbezirken gelegenen <hi rendition="#g">Ne-<lb/>
ben&#x017F;chulen</hi>. 248.; über <hi rendition="#g">Bürger&#x017F;chulen</hi>. 249.; das <hi rendition="#g">landesherr-<lb/>
liche</hi> Oberauf&#x017F;ichtsrecht über das Schulwe&#x017F;en. 253.; über die Jugend<lb/><hi rendition="#g">außerhalb</hi> der Schule. 258 <hi rendition="#aq">seq.</hi>; über die Schüler, deren Eltern<lb/>
nicht am Orte des <hi rendition="#g">Gymna&#x017F;ii</hi> wohnen. 259. 282.; über die <hi rendition="#g">Leih-<lb/>
bibliotheken</hi> wegen der Schüler. 261 <hi rendition="#aq">seq.</hi>; über die <hi rendition="#g">auswärtigen</hi><lb/>
Zöglinge der Gymna&#x017F;ien und Bürger&#x017F;chulen. 285.; über die <hi rendition="#g">Wai&#x017F;en-<lb/>
häu&#x017F;er</hi>. 304.; über die Verwalt. von <hi rendition="#g">Armen-Stiftungsfonds</hi>. 335.</item>
          </list>
        </div><lb/>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[[616]/0630] I. Sachregiſter. A. Abholung der Schullehrer, ihrer Familie und Effecten durch die Gemeine. 37. Abiturienten, deren Prüfung. 53. (ſ. auch Gymnaſiaſten, Gym- naſien, Prüfung.) Amtseid der Schullehrer. 20. 21. Amtsentſetzung, der Schullehrer, kann, ungeachtet des abſolutoriſchen Erkenntniſſes, vom Departementschef erfolgen. 26.; das Verfahren dabei. 26. 28. 29. Auszahlung der einbehaltenen Gehaltsrate wäh- rend derſelben. 27. Dispoſition über das Einkommen während der- ſelben. 27. 28. 29.; interimiſtiſch angeſtellter Schullehrer. 30. Amtsführung. (ſ. Schullehrer.) Amtspflichten. (ſ. Schullehrer.) Amtswohnung. (ſ. Schulgebäude.) Anhaltung der Eltern zum Schulunterrichte der Kinder. 38. Anlegung von Privatſchulen. (ſ. Penſionsanſtalten.) Anſtellung der Zeichnen-, Geſang- und Schreiblehrer an den Gym- naſien. 52. (ſ. auch Schullehrer.) Aufſicht über die Schulen durch die Gerichtsobrigkeit, die Gemeine und die Geiſtlichen. 8 seq.; durch die Superintendenten. 13. 14.; über die Schulbedienten. 27.; über Schulen gebührt dem Staate, auch wenn ſie ſonſt gewiſſen Perſonen oder Corporationen untergeordnet ſind. 51.; des öffentl. Unterrichts. 227.; über öffentl. Lehranſtalten. 236.; über Schulen durch die Geiſtlichen. 239.; über die ſtädtiſchen Schulen. 246.; über die in andern Regierungsbezirken gelegenen Ne- benſchulen. 248.; über Bürgerſchulen. 249.; das landesherr- liche Oberaufſichtsrecht über das Schulweſen. 253.; über die Jugend außerhalb der Schule. 258 seq.; über die Schüler, deren Eltern nicht am Orte des Gymnaſii wohnen. 259. 282.; über die Leih- bibliotheken wegen der Schüler. 261 seq.; über die auswärtigen Zöglinge der Gymnaſien und Bürgerſchulen. 285.; über die Waiſen- häuſer. 304.; über die Verwalt. von Armen-Stiftungsfonds. 335.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/heckert_schulgesetzgebung_1847
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/heckert_schulgesetzgebung_1847/630
Zitationshilfe: Heckert, Adolph (Hrsg.): Handbuch der Schulgesetzgebung Preußens. Berlin, 1847, S. [616]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/heckert_schulgesetzgebung_1847/630>, abgerufen am 22.03.2019.