Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Heckert, Adolph (Hrsg.): Handbuch der Schulgesetzgebung Preußens. Berlin, 1847.

Bild:
<< vorherige Seite
H.
Handarbeiten, Unterweisung hierin in den Volksschulen. 143.
Handwerksschulen, zweckmäßigere Organisation derselben. 119.; ihre
Organisation. 129.
Hauslehrer. (s. Privatlehrer.)
Honorare für Collegia. 65.; deren Stundung und Einklagung. 65. 66.
J.
Immunitäten der Schullehrer. 22. 23. 24. (s. auch Communal-
Abgaben
.)
Inspectoren. (s. Superintendenten.)
Instruction. (s. Regierung, Consistorium, Generalsuper-
intendent
.)
Interimisticum, der Bau der Scheunen für Schullehrer während des-
selben. 15.; beim Bau kathol. Schulen. 34.; bei Erweiterungen
von Schulgebäuden. 35.; in Schulbauangelegenheiten. 35.; Ver-
fahren
dabei. 36.
Juden, die Streitigkeiten in ihren Schulangelegenheiten. 193.; sollen
ihre Kinder zur Schule schicken. 194.; deren Theilnahme an dem
Unterrichte in christlichen Seminaren. 203.; ihre Beitrags-
pflicht
zu den Ortsschulen. 203.; müssen die Unterhaltungskosten
für ihre Schulen aufbringen. 203. 204.; deren Unterricht in den
Schulen. 207.; im Großherzogthum Posen. 209.; deren Prüfung
pro facult. docend. 218.; ihre Heranziehung zur Unterhaltung der
Schulen. 219.; Aufbringung der Communalbedürfnisse durch die-
selben. 222.
Jüdische Schullehrer, deren Aufnahme; sind von öffentlichen und
Communallasten nicht befreit. 196.; Aufnahme von Ausländern
hierzu. 196.; Zulassung fremder Juden zu densel.; ihre Anstellung.
195. 200.; im Großherzogthum Posen. 210.; ihre Nichtbefreiung von
Communallasten. 217. 222.; die Grundsteuerverhältnisse
ihrer Dienstwohnungen. 223.
Jüdisches Schulwesen, die Einrichtung desselben. 193 seq. Ein-
sendung
von Verzeichnissen des Besuches der Schulen. 195.; die jähr-
lich einzureichenden Nachweisungen über dasselbe. 201.; Aufbringung
der Unterhaltungskosten zu demselben. 203. 204. 207 seq.; im
Großherzogthum Posen. 209.; in dasselbe darf, wenn es eine Privat-
schule
betrifft, die Regierung nicht eingreifen. 218.; dessen Beaufsich-
tigung durch christl. Geistliche. 218.; dessen Unterhaltung. 220.;
die Grundsteuerverhältnisse desselb. 223.; Erwerbung von Grund-
eigenthum
für dasselbe. 223.
H.
Handarbeiten, Unterweiſung hierin in den Volksſchulen. 143.
Handwerksſchulen, zweckmäßigere Organiſation derſelben. 119.; ihre
Organiſation. 129.
Hauslehrer. (ſ. Privatlehrer.)
Honorare für Collegia. 65.; deren Stundung und Einklagung. 65. 66.
J.
Immunitäten der Schullehrer. 22. 23. 24. (ſ. auch Communal-
Abgaben
.)
Inſpectoren. (ſ. Superintendenten.)
Inſtruction. (ſ. Regierung, Conſiſtorium, Generalſuper-
intendent
.)
Interimiſticum, der Bau der Scheunen für Schullehrer während des-
ſelben. 15.; beim Bau kathol. Schulen. 34.; bei Erweiterungen
von Schulgebäuden. 35.; in Schulbauangelegenheiten. 35.; Ver-
fahren
dabei. 36.
Juden, die Streitigkeiten in ihren Schulangelegenheiten. 193.; ſollen
ihre Kinder zur Schule ſchicken. 194.; deren Theilnahme an dem
Unterrichte in chriſtlichen Seminaren. 203.; ihre Beitrags-
pflicht
zu den Ortsſchulen. 203.; müſſen die Unterhaltungskoſten
für ihre Schulen aufbringen. 203. 204.; deren Unterricht in den
Schulen. 207.; im Großherzogthum Poſen. 209.; deren Prüfung
pro facult. docend. 218.; ihre Heranziehung zur Unterhaltung der
Schulen. 219.; Aufbringung der Communalbedürfniſſe durch die-
ſelben. 222.
Jüdiſche Schullehrer, deren Aufnahme; ſind von öffentlichen und
Communallaſten nicht befreit. 196.; Aufnahme von Ausländern
hierzu. 196.; Zulaſſung fremder Juden zu denſel.; ihre Anſtellung.
195. 200.; im Großherzogthum Poſen. 210.; ihre Nichtbefreiung von
Communallaſten. 217. 222.; die Grundſteuerverhältniſſe
ihrer Dienſtwohnungen. 223.
Jüdiſches Schulweſen, die Einrichtung deſſelben. 193 seq. Ein-
ſendung
von Verzeichniſſen des Beſuches der Schulen. 195.; die jähr-
lich einzureichenden Nachweiſungen über daſſelbe. 201.; Aufbringung
der Unterhaltungskoſten zu demſelben. 203. 204. 207 seq.; im
Großherzogthum Poſen. 209.; in daſſelbe darf, wenn es eine Privat-
ſchule
betrifft, die Regierung nicht eingreifen. 218.; deſſen Beaufſich-
tigung durch chriſtl. Geiſtliche. 218.; deſſen Unterhaltung. 220.;
die Grundſteuerverhältniſſe deſſelb. 223.; Erwerbung von Grund-
eigenthum
für daſſelbe. 223.
<TEI>
  <text>
    <back>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0634" n="620"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">H.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Handarbeiten</hi>,</hi> Unterwei&#x017F;ung hierin in den Volks&#x017F;chulen. 143.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Handwerks&#x017F;chulen</hi>,</hi> zweckmäßigere Organi&#x017F;ation der&#x017F;elben. 119.; ihre<lb/><hi rendition="#g">Organi&#x017F;ation</hi>. 129.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Hauslehrer</hi>.</hi> (&#x017F;. <hi rendition="#g">Privatlehrer</hi>.)</item><lb/>
            <item><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Honorare</hi></hi> für Collegia. 65.; deren <hi rendition="#g">Stundung</hi> und Einklagung. 65. 66.</item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">J.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Immunitäten</hi></hi> der Schullehrer. 22. 23. 24. (&#x017F;. auch <hi rendition="#g">Communal-<lb/>
Abgaben</hi>.)</item><lb/>
            <item><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">In&#x017F;pectoren</hi>.</hi> (&#x017F;. <hi rendition="#g">Superintendenten</hi>.)</item><lb/>
            <item><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">In&#x017F;truction</hi>.</hi> (&#x017F;. <hi rendition="#g">Regierung, Con&#x017F;i&#x017F;torium, General&#x017F;uper-<lb/>
intendent</hi>.)</item><lb/>
            <item><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Interimi&#x017F;ticum</hi>,</hi> der Bau der <hi rendition="#g">Scheunen</hi> für Schullehrer während des-<lb/>
&#x017F;elben. 15.; beim Bau <hi rendition="#g">kathol. Schulen</hi>. 34.; bei <hi rendition="#g">Erweiterungen</hi><lb/>
von Schulgebäuden. 35.; in <hi rendition="#g">Schulbauangelegenheiten</hi>. 35.; <hi rendition="#g">Ver-<lb/>
fahren</hi> dabei. 36.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Juden</hi>,</hi> die Streitigkeiten in ihren <hi rendition="#g">Schulangelegenheiten</hi>. 193.; &#x017F;ollen<lb/>
ihre Kinder zur <hi rendition="#g">Schule &#x017F;chicken</hi>. 194.; deren Theilnahme an dem<lb/>
Unterrichte in <hi rendition="#g">chri&#x017F;tlichen Seminaren</hi>. 203.; ihre <hi rendition="#g">Beitrags-<lb/>
pflicht</hi> zu den Orts&#x017F;chulen. 203.; mü&#x017F;&#x017F;en die <hi rendition="#g">Unterhaltungsko&#x017F;ten</hi><lb/>
für ihre Schulen aufbringen. 203. 204.; deren <hi rendition="#g">Unterricht</hi> in den<lb/>
Schulen. 207.; im Großherzogthum <hi rendition="#g">Po&#x017F;en</hi>. 209.; deren <hi rendition="#g">Prüfung</hi><lb/><hi rendition="#aq">pro facult. docend.</hi> 218.; ihre <hi rendition="#g">Heranziehung</hi> zur Unterhaltung der<lb/>
Schulen. 219.; Aufbringung der <hi rendition="#g">Communalbedürfni&#x017F;&#x017F;e</hi> durch die-<lb/>
&#x017F;elben. 222.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Jüdi&#x017F;che Schullehrer</hi>,</hi> deren <hi rendition="#g">Aufnahme</hi>; &#x017F;ind von öffentlichen und<lb/><hi rendition="#g">Communalla&#x017F;ten nicht</hi> befreit. 196.; Aufnahme von <hi rendition="#g">Ausländern</hi><lb/>
hierzu. 196.; Zula&#x017F;&#x017F;ung <hi rendition="#g">fremder</hi> Juden zu den&#x017F;el.; ihre <hi rendition="#g">An&#x017F;tellung</hi>.<lb/>
195. 200.; im Großherzogthum <hi rendition="#g">Po&#x017F;en</hi>. 210.; ihre Nichtbefreiung von<lb/><hi rendition="#g">Communalla&#x017F;ten</hi>. 217. 222.; die <hi rendition="#g">Grund&#x017F;teuerverhältni&#x017F;&#x017F;e</hi><lb/>
ihrer Dien&#x017F;twohnungen. 223.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Jüdi&#x017F;ches Schulwe&#x017F;en</hi>,</hi> die <hi rendition="#g">Einrichtung</hi> de&#x017F;&#x017F;elben. 193 <hi rendition="#aq">seq.</hi> <hi rendition="#g">Ein-<lb/>
&#x017F;endung</hi> von Verzeichni&#x017F;&#x017F;en des Be&#x017F;uches der Schulen. 195.; die jähr-<lb/>
lich einzureichenden <hi rendition="#g">Nachwei&#x017F;ungen</hi> über da&#x017F;&#x017F;elbe. 201.; Aufbringung<lb/>
der <hi rendition="#g">Unterhaltungsko&#x017F;ten</hi> zu dem&#x017F;elben. 203. 204. 207 <hi rendition="#aq">seq.</hi>; im<lb/>
Großherzogthum <hi rendition="#g">Po&#x017F;en</hi>. 209.; in da&#x017F;&#x017F;elbe darf, wenn es eine <hi rendition="#g">Privat-<lb/>
&#x017F;chule</hi> betrifft, die Regierung nicht eingreifen. 218.; de&#x017F;&#x017F;en Beauf&#x017F;ich-<lb/>
tigung durch <hi rendition="#g">chri&#x017F;tl. Gei&#x017F;tliche</hi>. 218.; de&#x017F;&#x017F;en <hi rendition="#g">Unterhaltung</hi>. 220.;<lb/>
die <hi rendition="#g">Grund&#x017F;teuerverhältni&#x017F;&#x017F;e</hi> de&#x017F;&#x017F;elb. 223.; Erwerbung von <hi rendition="#g">Grund-<lb/>
eigenthum</hi> für da&#x017F;&#x017F;elbe. 223.</item>
          </list>
        </div><lb/>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[620/0634] H. Handarbeiten, Unterweiſung hierin in den Volksſchulen. 143. Handwerksſchulen, zweckmäßigere Organiſation derſelben. 119.; ihre Organiſation. 129. Hauslehrer. (ſ. Privatlehrer.) Honorare für Collegia. 65.; deren Stundung und Einklagung. 65. 66. J. Immunitäten der Schullehrer. 22. 23. 24. (ſ. auch Communal- Abgaben.) Inſpectoren. (ſ. Superintendenten.) Inſtruction. (ſ. Regierung, Conſiſtorium, Generalſuper- intendent.) Interimiſticum, der Bau der Scheunen für Schullehrer während des- ſelben. 15.; beim Bau kathol. Schulen. 34.; bei Erweiterungen von Schulgebäuden. 35.; in Schulbauangelegenheiten. 35.; Ver- fahren dabei. 36. Juden, die Streitigkeiten in ihren Schulangelegenheiten. 193.; ſollen ihre Kinder zur Schule ſchicken. 194.; deren Theilnahme an dem Unterrichte in chriſtlichen Seminaren. 203.; ihre Beitrags- pflicht zu den Ortsſchulen. 203.; müſſen die Unterhaltungskoſten für ihre Schulen aufbringen. 203. 204.; deren Unterricht in den Schulen. 207.; im Großherzogthum Poſen. 209.; deren Prüfung pro facult. docend. 218.; ihre Heranziehung zur Unterhaltung der Schulen. 219.; Aufbringung der Communalbedürfniſſe durch die- ſelben. 222. Jüdiſche Schullehrer, deren Aufnahme; ſind von öffentlichen und Communallaſten nicht befreit. 196.; Aufnahme von Ausländern hierzu. 196.; Zulaſſung fremder Juden zu denſel.; ihre Anſtellung. 195. 200.; im Großherzogthum Poſen. 210.; ihre Nichtbefreiung von Communallaſten. 217. 222.; die Grundſteuerverhältniſſe ihrer Dienſtwohnungen. 223. Jüdiſches Schulweſen, die Einrichtung deſſelben. 193 seq. Ein- ſendung von Verzeichniſſen des Beſuches der Schulen. 195.; die jähr- lich einzureichenden Nachweiſungen über daſſelbe. 201.; Aufbringung der Unterhaltungskoſten zu demſelben. 203. 204. 207 seq.; im Großherzogthum Poſen. 209.; in daſſelbe darf, wenn es eine Privat- ſchule betrifft, die Regierung nicht eingreifen. 218.; deſſen Beaufſich- tigung durch chriſtl. Geiſtliche. 218.; deſſen Unterhaltung. 220.; die Grundſteuerverhältniſſe deſſelb. 223.; Erwerbung von Grund- eigenthum für daſſelbe. 223.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/heckert_schulgesetzgebung_1847
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/heckert_schulgesetzgebung_1847/634
Zitationshilfe: Heckert, Adolph (Hrsg.): Handbuch der Schulgesetzgebung Preußens. Berlin, 1847, S. 620. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/heckert_schulgesetzgebung_1847/634>, abgerufen am 18.03.2019.