Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Heeren, Arnold H. L.: Geschichte des Europäischen Staatensystems und seiner Kolonien. Göttingen, 1809.

Bild:
<< vorherige Seite
I. Per. I. Th. Gesch. d. südl. Eur. Staatensyst.
II. Geschichte der Entstehung des Colonialwesens.
von 1492 bis 1515.

Histoire des Etablissements des Europeens dans les deux In-
des; par Mr. l'abbe Raynal
. a Geneve 1781. 10 Voll.

Ein Werk, gleich reich an sophistischen Declamationen, lehr-
reichen Entwickelungen, und höchst wichtigen statistischen
Nachrichten.
Les trois ages des Colonies, ou de leur etat passe, present
st a venir; par Mr. de Pradt
. 1801. 3 Voll.
Der Verf.
ist Vertheidiger der Freyheit der Colonien; aber auch poli-
tischer Projectmacher.
An Inquiry into the colonial policy of the European po-
wers, in two volumes. By Henry Brougham
. Edim-
burg
1803. Viel Studium des Gegenstandes: aber nur zu
wenig praktische Kenntniß.
Den Theil der Colonialgeschichte, der Ostindien betrifft,
enthält bis auf die Mitte des 18. Jahrhunderts ausführ-
lich: Geschichte der ostindischen Handelsgesell-
schaften, in der Hallischen Allgemeinen Weltge-
schichte
, B. 25. 26. 1763.
Die vorzüglichste allgemeine historische Uebersicht
der Colonien der einzelnen Völker giebt Eichhorn's Ge-
schichte des neuern Europas
, B. 5., der Asien,
und B. 6., der Africa und America umfaßt.

1. Unter dem Nahmen der Colonien begreift
man alle Besitzungen und Niederlassungen der Euro-
päer in fremden Welttheilen. Sie zerfallen aber nach
ihrem Zweck und ihrer Einrichtung in vier verschie-
dene Classen. Diese sind 1. Ackerbau-Colo-
nien
. Ihr Zweck ist Landwirthschaft; die Coloni-
sten werden Landeigenthümer und förmlich einheimisch;

und
I. Per. I. Th. Geſch. d. ſuͤdl. Eur. Staatenſyſt.
II. Geſchichte der Entſtehung des Colonialweſens.
von 1492 bis 1515.

Hiſtoire des Etabliſſements des Europeens dans les deux In-
des; par Mr. l'abbé Raynal
. à Geneve 1781. 10 Voll.

Ein Werk, gleich reich an ſophiſtiſchen Declamationen, lehr-
reichen Entwickelungen, und hoͤchſt wichtigen ſtatiſtiſchen
Nachrichten.
Les trois ages des Colonies, ou de leur état paſſé, préſent
st à venir; par Mr. de Pradt
. 1801. 3 Voll.
Der Verf.
iſt Vertheidiger der Freyheit der Colonien; aber auch poli-
tiſcher Projectmacher.
An Inquiry into the colonial policy of the European po-
wers, in two volumes. By Henry Brougham
. Edim-
burg
1803. Viel Studium des Gegenſtandes: aber nur zu
wenig praktiſche Kenntniß.
Den Theil der Colonialgeſchichte, der Oſtindien betrifft,
enthaͤlt bis auf die Mitte des 18. Jahrhunderts ausfuͤhr-
lich: Geſchichte der oſtindiſchen Handelsgeſell-
ſchaften, in der Halliſchen Allgemeinen Weltge-
ſchichte
, B. 25. 26. 1763.
Die vorzuͤglichſte allgemeine hiſtoriſche Ueberſicht
der Colonien der einzelnen Voͤlker giebt Eichhorn's Ge-
ſchichte des neuern Europas
, B. 5., der Aſien,
und B. 6., der Africa und America umfaßt.

1. Unter dem Nahmen der Colonien begreift
man alle Beſitzungen und Niederlaſſungen der Euro-
paͤer in fremden Welttheilen. Sie zerfallen aber nach
ihrem Zweck und ihrer Einrichtung in vier verſchie-
dene Claſſen. Dieſe ſind 1. Ackerbau-Colo-
nien
. Ihr Zweck iſt Landwirthſchaft; die Coloni-
ſten werden Landeigenthuͤmer und foͤrmlich einheimiſch;

und
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <pb facs="#f0070" n="32"/>
              <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">I.</hi> Per. <hi rendition="#aq">I.</hi> Th. Ge&#x017F;ch. d. &#x017F;u&#x0364;dl. Eur. Staaten&#x017F;y&#x017F;t.</hi> </fw><lb/>
              <div n="5">
                <head><hi rendition="#aq">II.</hi> Ge&#x017F;chichte der Ent&#x017F;tehung des Colonialwe&#x017F;ens.<lb/>
von 1492 bis 1515.</head><lb/>
                <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
                <list>
                  <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Hi&#x017F;toire des Etabli&#x017F;&#x017F;ements des Europeens dans les deux In-<lb/>
des; par Mr. l'abbé <hi rendition="#k">Raynal</hi></hi>. à Geneve 1781. 10 Voll.</hi><lb/>
Ein Werk, gleich reich an &#x017F;ophi&#x017F;ti&#x017F;chen Declamationen, lehr-<lb/>
reichen Entwickelungen, und ho&#x0364;ch&#x017F;t wichtigen &#x017F;tati&#x017F;ti&#x017F;chen<lb/>
Nachrichten.</item><lb/>
                  <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Les trois ages des Colonies, ou de leur état pa&#x017F;&#x017F;é, pré&#x017F;ent<lb/>
st à venir; par Mr. <hi rendition="#k">de Pradt</hi></hi>. 1801. 3 Voll.</hi> Der Verf.<lb/>
i&#x017F;t Vertheidiger der Freyheit der Colonien; aber auch poli-<lb/>
ti&#x017F;cher Projectmacher.</item><lb/>
                  <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">An Inquiry into the colonial policy of the European po-<lb/>
wers, in two volumes. By <hi rendition="#k">Henry Brougham</hi></hi>. Edim-<lb/>
burg</hi> 1803. Viel Studium des Gegen&#x017F;tandes: aber nur zu<lb/>
wenig prakti&#x017F;che Kenntniß.</item><lb/>
                  <item>Den Theil der Colonialge&#x017F;chichte, der <hi rendition="#g">O&#x017F;tindien</hi> betrifft,<lb/>
entha&#x0364;lt bis auf die Mitte des 18. Jahrhunderts ausfu&#x0364;hr-<lb/>
lich: <hi rendition="#g">Ge&#x017F;chichte der o&#x017F;tindi&#x017F;chen Handelsge&#x017F;ell</hi>-<lb/>
&#x017F;chaften, in der <hi rendition="#g">Halli&#x017F;chen Allgemeinen Weltge-<lb/>
&#x017F;chichte</hi>, B. 25. 26. 1763.</item><lb/>
                  <item>Die vorzu&#x0364;glich&#x017F;te <hi rendition="#g">allgemeine hi&#x017F;tori&#x017F;che Ueber&#x017F;icht</hi><lb/>
der Colonien der einzelnen Vo&#x0364;lker giebt <hi rendition="#fr">Eichhorn's</hi> <hi rendition="#g">Ge-<lb/>
&#x017F;chichte des neuern Europas</hi>, B. 5., der A&#x017F;ien,<lb/>
und B. 6., der Africa und America umfaßt.</item>
                </list><lb/>
                <p>1. Unter dem Nahmen der <hi rendition="#g">Colonien</hi> begreift<lb/>
man alle Be&#x017F;itzungen und Niederla&#x017F;&#x017F;ungen der Euro-<lb/>
pa&#x0364;er in fremden Welttheilen. Sie zerfallen aber nach<lb/>
ihrem Zweck und ihrer Einrichtung in <hi rendition="#g">vier</hi> ver&#x017F;chie-<lb/>
dene <hi rendition="#g">Cla&#x017F;&#x017F;en</hi>. Die&#x017F;e &#x017F;ind 1. <hi rendition="#g">Ackerbau-Colo-<lb/>
nien</hi>. Ihr Zweck i&#x017F;t Landwirth&#x017F;chaft; die Coloni-<lb/>
&#x017F;ten werden Landeigenthu&#x0364;mer und fo&#x0364;rmlich einheimi&#x017F;ch;<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">und</fw><lb/></p>
              </div>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[32/0070] I. Per. I. Th. Geſch. d. ſuͤdl. Eur. Staatenſyſt. II. Geſchichte der Entſtehung des Colonialweſens. von 1492 bis 1515. Hiſtoire des Etabliſſements des Europeens dans les deux In- des; par Mr. l'abbé Raynal. à Geneve 1781. 10 Voll. Ein Werk, gleich reich an ſophiſtiſchen Declamationen, lehr- reichen Entwickelungen, und hoͤchſt wichtigen ſtatiſtiſchen Nachrichten. Les trois ages des Colonies, ou de leur état paſſé, préſent st à venir; par Mr. de Pradt. 1801. 3 Voll. Der Verf. iſt Vertheidiger der Freyheit der Colonien; aber auch poli- tiſcher Projectmacher. An Inquiry into the colonial policy of the European po- wers, in two volumes. By Henry Brougham. Edim- burg 1803. Viel Studium des Gegenſtandes: aber nur zu wenig praktiſche Kenntniß. Den Theil der Colonialgeſchichte, der Oſtindien betrifft, enthaͤlt bis auf die Mitte des 18. Jahrhunderts ausfuͤhr- lich: Geſchichte der oſtindiſchen Handelsgeſell- ſchaften, in der Halliſchen Allgemeinen Weltge- ſchichte, B. 25. 26. 1763. Die vorzuͤglichſte allgemeine hiſtoriſche Ueberſicht der Colonien der einzelnen Voͤlker giebt Eichhorn's Ge- ſchichte des neuern Europas, B. 5., der Aſien, und B. 6., der Africa und America umfaßt. 1. Unter dem Nahmen der Colonien begreift man alle Beſitzungen und Niederlaſſungen der Euro- paͤer in fremden Welttheilen. Sie zerfallen aber nach ihrem Zweck und ihrer Einrichtung in vier verſchie- dene Claſſen. Dieſe ſind 1. Ackerbau-Colo- nien. Ihr Zweck iſt Landwirthſchaft; die Coloni- ſten werden Landeigenthuͤmer und foͤrmlich einheimiſch; und

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/heeren_staatensystem_1809
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/heeren_staatensystem_1809/70
Zitationshilfe: Heeren, Arnold H. L.: Geschichte des Europäischen Staatensystems und seiner Kolonien. Göttingen, 1809, S. 32. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/heeren_staatensystem_1809/70>, abgerufen am 25.05.2020.