Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Heine, Heinrich: Buch der Lieder. Hamburg, 1827.

Bild:
<< vorherige Seite
II.
Gieb her die Larv', ich will mich jetzt maskieren
In einen Lumpenkerl, damit Halunken,
Die prächtig in Charaktermasken prunken,
Nicht wähnen Ich sey einer von den Ihren.
Gieb her gemeine Worte und Manieren,
Ich zeige mich in Pöbelart versunken,
Verläugne all die schönen Geistesfunken,
Womit jetzt fade Schlingel kokettiren.
So tanz' ich auf dem großen Maskenballe,
Umschwärmt von deutschen Rittern, Mönchen, Kön'gen,
Von Harlekin gegrüßt, erkannt von wen'gen.
Mit ihrem Holzschwert prügeln sie mich alle.
Das ist der Spaß. Denn wollt' ich mich entmummen,
So müßte all das Galgenpack verstummen.

II.
Gieb her die Larv', ich will mich jetzt maskieren
In einen Lumpenkerl, damit Halunken,
Die prächtig in Charaktermasken prunken,
Nicht wähnen Ich ſey einer von den Ihren.
Gieb her gemeine Worte und Manieren,
Ich zeige mich in Pöbelart verſunken,
Verläugne all die ſchönen Geiſtesfunken,
Womit jetzt fade Schlingel kokettiren.
So tanz' ich auf dem großen Maskenballe,
Umſchwärmt von deutſchen Rittern, Mönchen, Kön'gen,
Von Harlekin gegrüßt, erkannt von wen'gen.
Mit ihrem Holzſchwert prügeln ſie mich alle.
Das iſt der Spaß. Denn wollt' ich mich entmummen,
So müßte all das Galgenpack verſtummen.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <pb facs="#f0104" n="96"/>
            </div>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#aq">II.</hi><lb/>
              </head>
              <lg type="poem">
                <l>Gieb her die Larv', ich will mich jetzt maskieren</l><lb/>
                <l>In einen Lumpenkerl, damit Halunken,</l><lb/>
                <l>Die prächtig in Charaktermasken prunken,</l><lb/>
                <l>Nicht wähnen Ich &#x017F;ey einer von den Ihren.</l><lb/>
                <l>Gieb her gemeine Worte und Manieren,</l><lb/>
                <l>Ich zeige mich in Pöbelart ver&#x017F;unken,</l><lb/>
                <l>Verläugne all die &#x017F;chönen Gei&#x017F;tesfunken,</l><lb/>
                <l>Womit jetzt fade Schlingel kokettiren.</l><lb/>
                <l>So tanz' ich auf dem großen Maskenballe,</l><lb/>
                <l>Um&#x017F;chwärmt von deut&#x017F;chen Rittern, Mönchen, Kön'gen,</l><lb/>
                <l>Von Harlekin gegrüßt, erkannt von wen'gen.</l><lb/>
                <l>Mit ihrem Holz&#x017F;chwert prügeln &#x017F;ie mich alle.</l><lb/>
                <l>Das i&#x017F;t der Spaß. Denn wollt' ich mich entmummen,</l><lb/>
                <l>So müßte all das Galgenpack ver&#x017F;tummen.</l><lb/>
              </lg>
              <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[96/0104] II. Gieb her die Larv', ich will mich jetzt maskieren In einen Lumpenkerl, damit Halunken, Die prächtig in Charaktermasken prunken, Nicht wähnen Ich ſey einer von den Ihren. Gieb her gemeine Worte und Manieren, Ich zeige mich in Pöbelart verſunken, Verläugne all die ſchönen Geiſtesfunken, Womit jetzt fade Schlingel kokettiren. So tanz' ich auf dem großen Maskenballe, Umſchwärmt von deutſchen Rittern, Mönchen, Kön'gen, Von Harlekin gegrüßt, erkannt von wen'gen. Mit ihrem Holzſchwert prügeln ſie mich alle. Das iſt der Spaß. Denn wollt' ich mich entmummen, So müßte all das Galgenpack verſtummen.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/heine_lieder_1827
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/heine_lieder_1827/104
Zitationshilfe: Heine, Heinrich: Buch der Lieder. Hamburg, 1827, S. 96. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/heine_lieder_1827/104>, abgerufen am 22.05.2019.