Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Heine, Heinrich: Buch der Lieder. Hamburg, 1827.

Bild:
<< vorherige Seite
XXIV.
Ich unglücksel'ger Atlas! eine Welt,
Die ganze Welt der Schmerzen muß ich tragen,
Ich trage Unerträgliches, und brechen
Will mir das Herz im Leibe.
Du stolzes Herz! du hast es ja gewollt,
Du wolltest glücklich seyn, unendlich glücklich
Oder unendlich elend, stolzes Herz,
Und jetzo bist du elend.

XXV.
Die Jahre kommen und gehen,
Geschlechter steigen in's Grab,
Doch nimmer vergeht die Liebe,
Die ich im Herzen hab'.
Nur einmal noch möcht' ich dich sehen,
Und sinken vor dir auf's Knie,
Und sterbend zu dir sprechen:
Madame, ich liebe Sie!

XXIV.
Ich unglückſel'ger Atlas! eine Welt,
Die ganze Welt der Schmerzen muß ich tragen,
Ich trage Unerträgliches, und brechen
Will mir das Herz im Leibe.
Du ſtolzes Herz! du haſt es ja gewollt,
Du wollteſt glücklich ſeyn, unendlich glücklich
Oder unendlich elend, ſtolzes Herz,
Und jetzo biſt du elend.

XXV.
Die Jahre kommen und gehen,
Geſchlechter ſteigen in's Grab,
Doch nimmer vergeht die Liebe,
Die ich im Herzen hab'.
Nur einmal noch möcht' ich dich ſehen,
Und ſinken vor dir auf's Knie,
Und ſterbend zu dir ſprechen:
Madame, ich liebe Sie!

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0210" n="202"/>
        </div>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#aq">XXIV.</hi><lb/>
          </head>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l>Ich unglück&#x017F;el'ger Atlas! eine Welt,</l><lb/>
              <l>Die ganze Welt der Schmerzen muß ich tragen,</l><lb/>
              <l>Ich trage Unerträgliches, und brechen</l><lb/>
              <l>Will mir das Herz im Leibe.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="2">
              <l>Du &#x017F;tolzes Herz! du ha&#x017F;t es ja gewollt,</l><lb/>
              <l>Du wollte&#x017F;t glücklich &#x017F;eyn, unendlich glücklich</l><lb/>
              <l>Oder unendlich elend, &#x017F;tolzes Herz,</l><lb/>
              <l>Und jetzo bi&#x017F;t du elend.</l><lb/>
            </lg>
          </lg>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        </div>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#aq">XXV.</hi><lb/>
          </head>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l>Die Jahre kommen und gehen,</l><lb/>
              <l>Ge&#x017F;chlechter &#x017F;teigen in's Grab,</l><lb/>
              <l>Doch nimmer vergeht die Liebe,</l><lb/>
              <l>Die ich im Herzen hab'.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="2">
              <l>Nur einmal noch möcht' ich dich &#x017F;ehen,</l><lb/>
              <l>Und &#x017F;inken vor dir auf's Knie,</l><lb/>
              <l>Und &#x017F;terbend zu dir &#x017F;prechen:</l><lb/>
              <l>Madame, ich liebe Sie!</l><lb/>
            </lg>
          </lg>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[202/0210] XXIV. Ich unglückſel'ger Atlas! eine Welt, Die ganze Welt der Schmerzen muß ich tragen, Ich trage Unerträgliches, und brechen Will mir das Herz im Leibe. Du ſtolzes Herz! du haſt es ja gewollt, Du wollteſt glücklich ſeyn, unendlich glücklich Oder unendlich elend, ſtolzes Herz, Und jetzo biſt du elend. XXV. Die Jahre kommen und gehen, Geſchlechter ſteigen in's Grab, Doch nimmer vergeht die Liebe, Die ich im Herzen hab'. Nur einmal noch möcht' ich dich ſehen, Und ſinken vor dir auf's Knie, Und ſterbend zu dir ſprechen: Madame, ich liebe Sie!

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/heine_lieder_1827
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/heine_lieder_1827/210
Zitationshilfe: Heine, Heinrich: Buch der Lieder. Hamburg, 1827, S. 202. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/heine_lieder_1827/210>, abgerufen am 19.05.2019.