Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Heine, Heinrich: Buch der Lieder. Hamburg, 1827.

Bild:
<< vorherige Seite
Auf dem Brocken.

Heller wird es schon im Osten
Durch der Sonne kleines Glimmen,
Weit und breit die Bergesgipfel
In dem Nebelmeere schwimmen.
Hätt' ich Siebenmeilenstiefel,
Lief ich mit der Hast des Windes,
Ueber jene Bergesgipfel,
Nach dem Haus des lieben Kindes.
Von dem Bettchen, wo sie schlummert,
Zög' ich leise die Gardinen,
Leise küßt' ich ihre Stirne,
Leise ihres Munds Rubinen.
Und noch leiser wollt' ich flüstern
In die kleinen Lilien-Ohren:
Denk' im Traum, daß wir uns lieben,
Und daß wir uns nie verloren.

Auf dem Brocken.

Heller wird es ſchon im Oſten
Durch der Sonne kleines Glimmen,
Weit und breit die Bergesgipfel
In dem Nebelmeere ſchwimmen.
Hätt' ich Siebenmeilenſtiefel,
Lief ich mit der Haſt des Windes,
Ueber jene Bergesgipfel,
Nach dem Haus des lieben Kindes.
Von dem Bettchen, wo ſie ſchlummert,
Zög' ich leiſe die Gardinen,
Leiſe küßt' ich ihre Stirne,
Leiſe ihres Munds Rubinen.
Und noch leiſer wollt' ich flüſtern
In die kleinen Lilien-Ohren:
Denk' im Traum, daß wir uns lieben,
Und daß wir uns nie verloren.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0310" n="302"/>
        </div>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#g">Auf dem Brocken</hi>.<lb/></head>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l>Heller wird es &#x017F;chon im O&#x017F;ten</l><lb/>
              <l>Durch der Sonne kleines Glimmen,</l><lb/>
              <l>Weit und breit die Bergesgipfel</l><lb/>
              <l>In dem Nebelmeere &#x017F;chwimmen.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="2">
              <l>Hätt' ich Siebenmeilen&#x017F;tiefel,</l><lb/>
              <l>Lief ich mit der Ha&#x017F;t des Windes,</l><lb/>
              <l>Ueber jene Bergesgipfel,</l><lb/>
              <l>Nach dem Haus des lieben Kindes.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="3">
              <l>Von dem Bettchen, wo &#x017F;ie &#x017F;chlummert,</l><lb/>
              <l>Zög' ich lei&#x017F;e die Gardinen,</l><lb/>
              <l>Lei&#x017F;e küßt' ich ihre Stirne,</l><lb/>
              <l>Lei&#x017F;e ihres Munds Rubinen.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="4">
              <l>Und noch lei&#x017F;er wollt' ich flü&#x017F;tern</l><lb/>
              <l>In die kleinen Lilien-Ohren:</l><lb/>
              <l>Denk' im Traum, daß wir uns lieben,</l><lb/>
              <l>Und daß wir uns nie verloren.</l><lb/>
            </lg>
          </lg>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[302/0310] Auf dem Brocken. Heller wird es ſchon im Oſten Durch der Sonne kleines Glimmen, Weit und breit die Bergesgipfel In dem Nebelmeere ſchwimmen. Hätt' ich Siebenmeilenſtiefel, Lief ich mit der Haſt des Windes, Ueber jene Bergesgipfel, Nach dem Haus des lieben Kindes. Von dem Bettchen, wo ſie ſchlummert, Zög' ich leiſe die Gardinen, Leiſe küßt' ich ihre Stirne, Leiſe ihres Munds Rubinen. Und noch leiſer wollt' ich flüſtern In die kleinen Lilien-Ohren: Denk' im Traum, daß wir uns lieben, Und daß wir uns nie verloren.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/heine_lieder_1827
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/heine_lieder_1827/310
Zitationshilfe: Heine, Heinrich: Buch der Lieder. Hamburg, 1827, S. 302. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/heine_lieder_1827/310>, abgerufen am 17.07.2019.