Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Heine, Heinrich: Reisebilder. Bd. 1. Hamburg, 1826.

Bild:
<< vorherige Seite
VI.
Erklärung.

Herangedämmert kam der Abend,
Wilder toste die Fluth,
Und ich saß am Strand, und schaute zu
Dem weißen Tanz der Wellen,
Und meine Brust schwoll auf wie das Meer,
Und sehnend ergriff mich ein tiefes Heimweh
Nach dir, du holdes Bild,
Das überall mich umschwebt,
Und überall mich ruft,
Ueberall, überall,
Im Sausen des Windes, im Brausen des Meers,
Und im Seufzen der eigenen Brust.
Mit leichtem Rohr schrieb ich in den Sand:
"Agnes, ich liebe Dich!"
VI.
Erklaͤrung.

Herangedaͤmmert kam der Abend,
Wilder toſte die Fluth,
Und ich ſaß am Strand, und ſchaute zu
Dem weißen Tanz der Wellen,
Und meine Bruſt ſchwoll auf wie das Meer,
Und ſehnend ergriff mich ein tiefes Heimweh
Nach dir, du holdes Bild,
Das uͤberall mich umſchwebt,
Und uͤberall mich ruft,
Ueberall, uͤberall,
Im Sauſen des Windes, im Brauſen des Meers,
Und im Seufzen der eigenen Bruſt.
Mit leichtem Rohr ſchrieb ich in den Sand:
„Agnes, ich liebe Dich!“
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0290" n="278"/>
          </div>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#aq">VI</hi> <hi rendition="#b">.</hi><lb/> <hi rendition="#g">Erkla&#x0364;rung.</hi><lb/>
            </head>
            <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
            <lg type="poem">
              <lg n="1">
                <l>Herangeda&#x0364;mmert kam der Abend,</l><lb/>
                <l>Wilder to&#x017F;te die Fluth,</l><lb/>
                <l>Und ich &#x017F;aß am Strand, und &#x017F;chaute zu</l><lb/>
                <l>Dem weißen Tanz der Wellen,</l><lb/>
                <l>Und meine Bru&#x017F;t &#x017F;chwoll auf wie das Meer,</l><lb/>
                <l>Und &#x017F;ehnend ergriff mich ein tiefes Heimweh</l><lb/>
                <l>Nach dir, du holdes Bild,</l><lb/>
                <l>Das u&#x0364;berall mich um&#x017F;chwebt,</l><lb/>
                <l>Und u&#x0364;berall mich ruft,</l><lb/>
                <l>Ueberall, u&#x0364;berall,</l><lb/>
                <l>Im Sau&#x017F;en des Windes, im Brau&#x017F;en des Meers,</l><lb/>
                <l>Und im Seufzen der eigenen Bru&#x017F;t.</l><lb/>
              </lg>
              <lg n="2">
                <l>Mit leichtem Rohr &#x017F;chrieb ich in den Sand:</l><lb/>
                <l>&#x201E;Agnes, ich liebe Dich!&#x201C;</l><lb/>
              </lg>
            </lg>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[278/0290] VI. Erklaͤrung. Herangedaͤmmert kam der Abend, Wilder toſte die Fluth, Und ich ſaß am Strand, und ſchaute zu Dem weißen Tanz der Wellen, Und meine Bruſt ſchwoll auf wie das Meer, Und ſehnend ergriff mich ein tiefes Heimweh Nach dir, du holdes Bild, Das uͤberall mich umſchwebt, Und uͤberall mich ruft, Ueberall, uͤberall, Im Sauſen des Windes, im Brauſen des Meers, Und im Seufzen der eigenen Bruſt. Mit leichtem Rohr ſchrieb ich in den Sand: „Agnes, ich liebe Dich!“

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/heine_reisebilder01_1826
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/heine_reisebilder01_1826/290
Zitationshilfe: Heine, Heinrich: Reisebilder. Bd. 1. Hamburg, 1826, S. 278. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/heine_reisebilder01_1826/290>, abgerufen am 22.03.2019.