Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Heine, Heinrich: Reisebilder. Bd. 1. Hamburg, 1826.

Bild:
<< vorherige Seite
LXIII.
Gaben mir Rath und gute Lehren,
Ueberschütteten mich mit Ehren,
Sagten, daß ich nur warten sollt',
Haben mich protegiren gewollt.
Aber bey all ihrem Protegiren,
Hätte ich können vor Hunger krepiren,
Wär' nicht gekommen ein braver Mann,
Wacker nahm er sich meiner an.
Braver Mann! Er schafft mir zu essen!
Will es ihm nie und nimmer vergessen!
Schade, daß ich ihn nicht küssen kann!
Denn ich bin selbst dieser brave Mann.

LXIII.
Gaben mir Rath und gute Lehren,
Ueberſchuͤtteten mich mit Ehren,
Sagten, daß ich nur warten ſollt',
Haben mich protegiren gewollt.
Aber bey all ihrem Protegiren,
Haͤtte ich koͤnnen vor Hunger krepiren,
Waͤr' nicht gekommen ein braver Mann,
Wacker nahm er ſich meiner an.
Braver Mann! Er ſchafft mir zu eſſen!
Will es ihm nie und nimmer vergeſſen!
Schade, daß ich ihn nicht kuͤſſen kann!
Denn ich bin ſelbſt dieſer brave Mann.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0072" n="60"/>
        </div>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#aq">LXIII</hi>.<lb/></head>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l>Gaben mir Rath und gute Lehren,</l><lb/>
              <l>Ueber&#x017F;chu&#x0364;tteten mich mit Ehren,</l><lb/>
              <l>Sagten, daß ich nur warten &#x017F;ollt',</l><lb/>
              <l>Haben mich protegiren gewollt.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="2">
              <l>Aber bey all ihrem Protegiren,</l><lb/>
              <l>Ha&#x0364;tte ich ko&#x0364;nnen vor Hunger krepiren,</l><lb/>
              <l>Wa&#x0364;r' nicht gekommen ein braver Mann,</l><lb/>
              <l>Wacker nahm er &#x017F;ich meiner an.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="3">
              <l>Braver Mann! Er &#x017F;chafft mir zu e&#x017F;&#x017F;en!</l><lb/>
              <l>Will es ihm nie und nimmer verge&#x017F;&#x017F;en!</l><lb/>
              <l>Schade, daß ich ihn nicht ku&#x0364;&#x017F;&#x017F;en kann!</l><lb/>
              <l>Denn ich bin &#x017F;elb&#x017F;t die&#x017F;er brave Mann.</l><lb/>
            </lg>
          </lg>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[60/0072] LXIII. Gaben mir Rath und gute Lehren, Ueberſchuͤtteten mich mit Ehren, Sagten, daß ich nur warten ſollt', Haben mich protegiren gewollt. Aber bey all ihrem Protegiren, Haͤtte ich koͤnnen vor Hunger krepiren, Waͤr' nicht gekommen ein braver Mann, Wacker nahm er ſich meiner an. Braver Mann! Er ſchafft mir zu eſſen! Will es ihm nie und nimmer vergeſſen! Schade, daß ich ihn nicht kuͤſſen kann! Denn ich bin ſelbſt dieſer brave Mann.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/heine_reisebilder01_1826
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/heine_reisebilder01_1826/72
Zitationshilfe: Heine, Heinrich: Reisebilder. Bd. 1. Hamburg, 1826, S. 60. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/heine_reisebilder01_1826/72>, abgerufen am 22.03.2019.