Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Heine, Heinrich: Reisebilder. Bd. 1. Hamburg, 1826.

Bild:
<< vorherige Seite
LXXXIV.
Schöne, wirthschaftliche Dame,
Haus und Hof ist wohlbestellt,
Wohlversorgt ist Stall und Keller,
Wohlbeackert ist das Feld.
Jeder Winkel in dem Garten
Ist geräutet und geputzt,
Und das Stroh, das ausgedrosch'ne,
Wird für Betten noch benutzt.
Doch dein Herz und deine Lippen,
Schöne Dame, liegen brach,
Und zur Hälfte nur benutzet
Ist dein trautes Schlafgemach.

LXXXIV.
Schoͤne, wirthſchaftliche Dame,
Haus und Hof iſt wohlbeſtellt,
Wohlverſorgt iſt Stall und Keller,
Wohlbeackert iſt das Feld.
Jeder Winkel in dem Garten
Iſt geraͤutet und geputzt,
Und das Stroh, das ausgedroſch'ne,
Wird fuͤr Betten noch benutzt.
Doch dein Herz und deine Lippen,
Schoͤne Dame, liegen brach,
Und zur Haͤlfte nur benutzet
Iſt dein trautes Schlafgemach.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0089" n="77"/>
        </div>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#aq">LXXXIV</hi>.<lb/></head>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l>Scho&#x0364;ne, wirth&#x017F;chaftliche Dame,</l><lb/>
              <l>Haus und Hof i&#x017F;t wohlbe&#x017F;tellt,</l><lb/>
              <l>Wohlver&#x017F;orgt i&#x017F;t Stall und Keller,</l><lb/>
              <l>Wohlbeackert i&#x017F;t das Feld.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="2">
              <l>Jeder Winkel in dem Garten</l><lb/>
              <l>I&#x017F;t gera&#x0364;utet und geputzt,</l><lb/>
              <l>Und das Stroh, das ausgedro&#x017F;ch'ne,</l><lb/>
              <l>Wird fu&#x0364;r Betten noch benutzt.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="3">
              <l>Doch dein Herz und deine Lippen,</l><lb/>
              <l>Scho&#x0364;ne Dame, liegen brach,</l><lb/>
              <l>Und zur Ha&#x0364;lfte nur benutzet</l><lb/>
              <l>I&#x017F;t dein trautes Schlafgemach.</l><lb/>
            </lg>
          </lg>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[77/0089] LXXXIV. Schoͤne, wirthſchaftliche Dame, Haus und Hof iſt wohlbeſtellt, Wohlverſorgt iſt Stall und Keller, Wohlbeackert iſt das Feld. Jeder Winkel in dem Garten Iſt geraͤutet und geputzt, Und das Stroh, das ausgedroſch'ne, Wird fuͤr Betten noch benutzt. Doch dein Herz und deine Lippen, Schoͤne Dame, liegen brach, Und zur Haͤlfte nur benutzet Iſt dein trautes Schlafgemach.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/heine_reisebilder01_1826
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/heine_reisebilder01_1826/89
Zitationshilfe: Heine, Heinrich: Reisebilder. Bd. 1. Hamburg, 1826, S. 77. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/heine_reisebilder01_1826/89>, abgerufen am 18.03.2019.