Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Heine, Heinrich: Reisebilder. Nachträge. Hamburg, 1831.

Bild:
<< vorherige Seite
Capitel V.

Es war schon Nacht als ich die Stadt Lukka
erreichte.

Wie ganz anders erschien sie mir die Woche
vorher, als ich am Tage, durch die wiederhallend
öden Straßen wandelte, und mich in eine jener
verwunschenen Städte versetzt glaubte, wovon mir
einst die Amme so viel erzählt. Da war die
ganze Stadt still wie das Grab, alles war so
verblichen und verstorben, auf den Dächern spielte
der Sonnenglanz, wie Goldflitter auf dem Haupte
einer Leiche, hie und da aus den Fenstern eines
altverfallenen Hauses hingen Epheuranken, wie
vertrocknet grüne Thränen, überall glimmernder

Capitel V.

Es war ſchon Nacht als ich die Stadt Lukka
erreichte.

Wie ganz anders erſchien ſie mir die Woche
vorher, als ich am Tage, durch die wiederhallend
oͤden Straßen wandelte, und mich in eine jener
verwunſchenen Staͤdte verſetzt glaubte, wovon mir
einſt die Amme ſo viel erzaͤhlt. Da war die
ganze Stadt ſtill wie das Grab, alles war ſo
verblichen und verſtorben, auf den Daͤchern ſpielte
der Sonnenglanz, wie Goldflitter auf dem Haupte
einer Leiche, hie und da aus den Fenſtern eines
altverfallenen Hauſes hingen Epheuranken, wie
vertrocknet gruͤne Thraͤnen, uͤberall glimmernder

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0044" n="[30]"/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#g">Capitel</hi><hi rendition="#aq">V</hi>.<lb/></head>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <p>Es war &#x017F;chon Nacht als ich die Stadt Lukka<lb/>
erreichte.</p><lb/>
          <p>Wie ganz anders er&#x017F;chien &#x017F;ie mir die Woche<lb/>
vorher, als ich am Tage, durch die wiederhallend<lb/>
o&#x0364;den Straßen wandelte, und mich in eine jener<lb/>
verwun&#x017F;chenen Sta&#x0364;dte ver&#x017F;etzt glaubte, wovon mir<lb/>
ein&#x017F;t die Amme &#x017F;o viel erza&#x0364;hlt. Da war die<lb/>
ganze Stadt &#x017F;till wie das Grab, alles war &#x017F;o<lb/>
verblichen und ver&#x017F;torben, auf den Da&#x0364;chern &#x017F;pielte<lb/>
der Sonnenglanz, wie Goldflitter auf dem Haupte<lb/>
einer Leiche, hie und da aus den Fen&#x017F;tern eines<lb/>
altverfallenen Hau&#x017F;es hingen Epheuranken, wie<lb/>
vertrocknet gru&#x0364;ne Thra&#x0364;nen, u&#x0364;berall glimmernder<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[30]/0044] Capitel V. Es war ſchon Nacht als ich die Stadt Lukka erreichte. Wie ganz anders erſchien ſie mir die Woche vorher, als ich am Tage, durch die wiederhallend oͤden Straßen wandelte, und mich in eine jener verwunſchenen Staͤdte verſetzt glaubte, wovon mir einſt die Amme ſo viel erzaͤhlt. Da war die ganze Stadt ſtill wie das Grab, alles war ſo verblichen und verſtorben, auf den Daͤchern ſpielte der Sonnenglanz, wie Goldflitter auf dem Haupte einer Leiche, hie und da aus den Fenſtern eines altverfallenen Hauſes hingen Epheuranken, wie vertrocknet gruͤne Thraͤnen, uͤberall glimmernder

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/heine_reisebilder04_1831
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/heine_reisebilder04_1831/44
Zitationshilfe: Heine, Heinrich: Reisebilder. Nachträge. Hamburg, 1831, S. [30]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/heine_reisebilder04_1831/44>, abgerufen am 19.07.2019.