Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Herder, Johann Gottfried von: Briefe zu Beförderung der Humanität. Bd. 1. Riga, 1793.

Bild:
<< vorherige Seite
10.
An den Kaiser.

Den Priester rufst du wieder zur Jüngerschaft
Des großen Stifters, machest zum Unterthan
Den Jochbeladnen Landmann, machst den
Juden zum Menschen. Wer hat
geendet,
Wie du beginnest? Wenn von des Ackerbau's
Schweiß nicht für Ihn auch triefet des Bauren
Stirn,
Pflügt er nicht Eigenthum dem Säugling,
Seufzet er mit, wenn von Ernte-
Lasten
H 2
10.
An den Kaiſer.

Den Prieſter rufſt du wieder zur Juͤngerſchaft
Des großen Stifters, macheſt zum Unterthan
Den Jochbeladnen Landmann, machſt den
Juden zum Menſchen. Wer hat
geendet,
Wie du beginneſt? Wenn von des Ackerbau's
Schweiß nicht fuͤr Ihn auch triefet des Bauren
Stirn,
Pfluͤgt er nicht Eigenthum dem Saͤugling,
Seufzet er mit, wenn von Ernte-
Laſten
H 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0122" n="115"/>
      <div n="1">
        <head>10.</head><lb/>
        <div n="2">
          <head>An den Kai&#x017F;er.</head><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l><hi rendition="#in">D</hi>en Prie&#x017F;ter ruf&#x017F;t du wieder zur Ju&#x0364;nger&#x017F;chaft</l><lb/>
              <l>Des großen Stifters, mache&#x017F;t zum Unterthan</l><lb/>
              <l>Den Jochbeladnen Landmann, mach&#x017F;t den</l><lb/>
              <l>Juden zum Men&#x017F;chen. Wer hat</l><lb/>
              <l>geendet,</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="2">
              <l>Wie <hi rendition="#g">du</hi> beginne&#x017F;t? Wenn von des Ackerbau's</l><lb/>
              <l>Schweiß nicht fu&#x0364;r <hi rendition="#g">Ihn</hi> auch triefet des Bauren</l><lb/>
              <l>Stirn,</l><lb/>
              <l>Pflu&#x0364;gt er nicht Eigenthum dem Sa&#x0364;ugling,</l><lb/>
              <l>Seufzet er mit, wenn von Ernte-</l><lb/>
              <l>La&#x017F;ten</l>
            </lg><lb/>
            <fw place="bottom" type="sig">H 2</fw><lb/>
            <l>
</l>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[115/0122] 10. An den Kaiſer. Den Prieſter rufſt du wieder zur Juͤngerſchaft Des großen Stifters, macheſt zum Unterthan Den Jochbeladnen Landmann, machſt den Juden zum Menſchen. Wer hat geendet, Wie du beginneſt? Wenn von des Ackerbau's Schweiß nicht fuͤr Ihn auch triefet des Bauren Stirn, Pfluͤgt er nicht Eigenthum dem Saͤugling, Seufzet er mit, wenn von Ernte- Laſten H 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet01_1793
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet01_1793/122
Zitationshilfe: Herder, Johann Gottfried von: Briefe zu Beförderung der Humanität. Bd. 1. Riga, 1793, S. 115. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet01_1793/122>, abgerufen am 16.10.2019.