Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Herder, Johann Gottfried von: Briefe zu Beförderung der Humanität. Bd. 3. Riga, 1794.

Bild:
<< vorherige Seite
Niemand, wie ich glaube. Was sollten sie
Schaden uns bringen?
Noch ist voll die Welt von Ungeheuern, es
herrschet
Noch in den Thälern, den Wäldern, den tiefen
Klüften der Berge
Raubbegierige Wut; allein was gehet sie uns
an?
Aber welche Gefahr, und welche tödtende
Zwietracht
Schleicht sich in eine Brust, die von Leiden-
schaften nicht rein ist!
Wie zerfleischen das Herz die ängstlichen,
scharfen Begierden!
Wie zernaget die Sorge den Menschen! wie
quälet die Furcht ihn!
Welche Verwüstungen richtet der Stolz nicht
an, und die Geilheit,
Und der Uebermuth, das Prassen, die niedrige
Faulheit!

Niemand, wie ich glaube. Was ſollten ſie
Schaden uns bringen?
Noch iſt voll die Welt von Ungeheuern, es
herrſchet
Noch in den Thaͤlern, den Waͤldern, den tiefen
Kluͤften der Berge
Raubbegierige Wut; allein was gehet ſie uns
an?
Aber welche Gefahr, und welche toͤdtende
Zwietracht
Schleicht ſich in eine Bruſt, die von Leiden-
ſchaften nicht rein iſt!
Wie zerfleiſchen das Herz die aͤngſtlichen,
ſcharfen Begierden!
Wie zernaget die Sorge den Menſchen! wie
quaͤlet die Furcht ihn!
Welche Verwuͤſtungen richtet der Stolz nicht
an, und die Geilheit,
Und der Uebermuth, das Praſſen, die niedrige
Faulheit!

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <lg type="poem">
          <pb facs="#f0047" n="38"/>
          <lg n="8">
            <l>Niemand, wie ich glaube. Was &#x017F;ollten &#x017F;ie</l><lb/>
            <l>Schaden uns bringen?</l><lb/>
            <l>Noch i&#x017F;t voll die Welt von Ungeheuern, es</l><lb/>
            <l>herr&#x017F;chet</l><lb/>
            <l>Noch in den Tha&#x0364;lern, den Wa&#x0364;ldern, den tiefen</l><lb/>
            <l>Klu&#x0364;ften der Berge</l><lb/>
            <l>Raubbegierige Wut; allein was gehet &#x017F;ie uns</l><lb/>
            <l>an?</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="9">
            <l>Aber welche Gefahr, und welche to&#x0364;dtende</l><lb/>
            <l>Zwietracht</l><lb/>
            <l>Schleicht &#x017F;ich in eine Bru&#x017F;t, die von Leiden-</l><lb/>
            <l>&#x017F;chaften nicht rein i&#x017F;t!</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="10">
            <l>Wie zerflei&#x017F;chen das Herz die a&#x0364;ng&#x017F;tlichen,</l><lb/>
            <l>&#x017F;charfen Begierden!</l><lb/>
            <l>Wie zernaget die Sorge den Men&#x017F;chen! wie</l><lb/>
            <l>qua&#x0364;let die Furcht ihn!</l><lb/>
            <l>Welche Verwu&#x0364;&#x017F;tungen richtet der Stolz nicht</l><lb/>
            <l>an, und die Geilheit,</l><lb/>
            <l>Und der Uebermuth, das Pra&#x017F;&#x017F;en, die niedrige</l><lb/>
            <l>Faulheit!</l>
          </lg><lb/>
        </lg>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[38/0047] Niemand, wie ich glaube. Was ſollten ſie Schaden uns bringen? Noch iſt voll die Welt von Ungeheuern, es herrſchet Noch in den Thaͤlern, den Waͤldern, den tiefen Kluͤften der Berge Raubbegierige Wut; allein was gehet ſie uns an? Aber welche Gefahr, und welche toͤdtende Zwietracht Schleicht ſich in eine Bruſt, die von Leiden- ſchaften nicht rein iſt! Wie zerfleiſchen das Herz die aͤngſtlichen, ſcharfen Begierden! Wie zernaget die Sorge den Menſchen! wie quaͤlet die Furcht ihn! Welche Verwuͤſtungen richtet der Stolz nicht an, und die Geilheit, Und der Uebermuth, das Praſſen, die niedrige Faulheit!

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet03_1794
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet03_1794/47
Zitationshilfe: Herder, Johann Gottfried von: Briefe zu Beförderung der Humanität. Bd. 3. Riga, 1794, S. 38. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet03_1794/47>, abgerufen am 07.08.2020.