Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Herder, Johann Gottfried von: Briefe zu Beförderung der Humanität. Bd. 4. Riga, 1794.

Bild:
<< vorherige Seite
Der Wahrheit.
Des Himmels Tochter, freundliche Wahrheit
Du,
Der Erde Schreckbild, strafende Wahrheit
Du,
Wo bist du hingeflohn, o Göttinn?
Du der Unschuldigen letzte Zuflucht!
Wohin ich wende meinen erspähnden Blick,
Wohin ich richte meinen verirrten Tritt,
Dich find' ich nirgend. Blindes Dunkel,
Trügender Wahn hat die Welt um-
fangen.
Doch wenn du von uns, von dem unseligen
Verfolgerlande zürnend die Flügel schwangst,
Und Dich mein Zutritt nicht erreichet,
Hörest Du mich in der Fern' auch
gütig.
Der Wahrheit.
Des Himmels Tochter, freundliche Wahrheit
Du,
Der Erde Schreckbild, ſtrafende Wahrheit
Du,
Wo biſt du hingeflohn, o Goͤttinn?
Du der Unſchuldigen letzte Zuflucht!
Wohin ich wende meinen erſpaͤhnden Blick,
Wohin ich richte meinen verirrten Tritt,
Dich find' ich nirgend. Blindes Dunkel,
Truͤgender Wahn hat die Welt um-
fangen.
Doch wenn du von uns, von dem unſeligen
Verfolgerlande zuͤrnend die Fluͤgel ſchwangſt,
Und Dich mein Zutritt nicht erreichet,
Hoͤreſt Du mich in der Fern' auch
guͤtig.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0109" n="104"/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#g">Der Wahrheit</hi>.</head><lb/>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l>Des Himmels Tochter, freundliche Wahrheit</l><lb/>
              <l>Du,</l><lb/>
              <l>Der Erde Schreckbild, &#x017F;trafende Wahrheit</l><lb/>
              <l>Du,</l><lb/>
              <l>Wo bi&#x017F;t du hingeflohn, o Go&#x0364;ttinn?</l><lb/>
              <l>Du der Un&#x017F;chuldigen letzte Zuflucht!</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="2">
              <l>Wohin ich wende meinen er&#x017F;pa&#x0364;hnden Blick,</l><lb/>
              <l>Wohin ich richte meinen verirrten Tritt,</l><lb/>
              <l>Dich find' ich nirgend. Blindes Dunkel,</l><lb/>
              <l>Tru&#x0364;gender Wahn hat die Welt um-</l><lb/>
              <l>fangen.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="3">
              <l>Doch wenn du von uns, von dem un&#x017F;eligen</l><lb/>
              <l>Verfolgerlande zu&#x0364;rnend die Flu&#x0364;gel &#x017F;chwang&#x017F;t,</l><lb/>
              <l>Und Dich mein Zutritt nicht erreichet,</l><lb/>
              <l>Ho&#x0364;re&#x017F;t Du mich in der Fern' auch</l><lb/>
              <l>gu&#x0364;tig.</l>
            </lg><lb/>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[104/0109] Der Wahrheit. Des Himmels Tochter, freundliche Wahrheit Du, Der Erde Schreckbild, ſtrafende Wahrheit Du, Wo biſt du hingeflohn, o Goͤttinn? Du der Unſchuldigen letzte Zuflucht! Wohin ich wende meinen erſpaͤhnden Blick, Wohin ich richte meinen verirrten Tritt, Dich find' ich nirgend. Blindes Dunkel, Truͤgender Wahn hat die Welt um- fangen. Doch wenn du von uns, von dem unſeligen Verfolgerlande zuͤrnend die Fluͤgel ſchwangſt, Und Dich mein Zutritt nicht erreichet, Hoͤreſt Du mich in der Fern' auch guͤtig.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet04_1794
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet04_1794/109
Zitationshilfe: Herder, Johann Gottfried von: Briefe zu Beförderung der Humanität. Bd. 4. Riga, 1794, S. 104. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet04_1794/109>, abgerufen am 16.07.2019.