Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Herder, Johann Gottfried von: Briefe zu Beförderung der Humanität. Bd. 4. Riga, 1794.

Bild:
<< vorherige Seite
43.

Während Sie, m. Fr., um den Ruhm
der Nationen wetteiferten, war ich in der
Versammlung der blühendsten Völker der
Erde. Alle standen friedlich neben einan-
der; jedes Geschlecht, jede Art, jede Gat-
tung in ihrem eignen Reiz und Charak-
ter. Keine neidete, verfolgte die andre;
unter dem blauen Bogen des weiten Him-
mels genossen alle das goldene Licht der
Sonne, die Balsamkräfte der erquickenden
Luft, des Thaues und Regens. Als ich
mit süßem Staunen sie ansah, sang eine
Stimme:

C 4
43.

Waͤhrend Sie, m. Fr., um den Ruhm
der Nationen wetteiferten, war ich in der
Verſammlung der bluͤhendſten Voͤlker der
Erde. Alle ſtanden friedlich neben einan-
der; jedes Geſchlecht, jede Art, jede Gat-
tung in ihrem eignen Reiz und Charak-
ter. Keine neidete, verfolgte die andre;
unter dem blauen Bogen des weiten Him-
mels genoſſen alle das goldene Licht der
Sonne, die Balſamkraͤfte der erquickenden
Luft, des Thaues und Regens. Als ich
mit ſuͤßem Staunen ſie anſah, ſang eine
Stimme:

C 4
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0044" n="39"/>
      <div n="1">
        <head>43.</head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">W</hi>a&#x0364;hrend Sie, m. Fr., um den Ruhm<lb/>
der Nationen wetteiferten, war ich in der<lb/>
Ver&#x017F;ammlung der blu&#x0364;hend&#x017F;ten Vo&#x0364;lker der<lb/>
Erde. Alle &#x017F;tanden friedlich neben einan-<lb/>
der; jedes Ge&#x017F;chlecht, jede Art, jede Gat-<lb/>
tung in ihrem eignen Reiz und Charak-<lb/>
ter. Keine neidete, verfolgte die andre;<lb/>
unter dem blauen Bogen des weiten Him-<lb/>
mels geno&#x017F;&#x017F;en alle das goldene Licht der<lb/>
Sonne, die Bal&#x017F;amkra&#x0364;fte der erquickenden<lb/>
Luft, des Thaues und Regens. Als ich<lb/>
mit &#x017F;u&#x0364;ßem Staunen &#x017F;ie an&#x017F;ah, &#x017F;ang eine<lb/>
Stimme:</p><lb/>
        <fw place="bottom" type="sig">C 4</fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[39/0044] 43. Waͤhrend Sie, m. Fr., um den Ruhm der Nationen wetteiferten, war ich in der Verſammlung der bluͤhendſten Voͤlker der Erde. Alle ſtanden friedlich neben einan- der; jedes Geſchlecht, jede Art, jede Gat- tung in ihrem eignen Reiz und Charak- ter. Keine neidete, verfolgte die andre; unter dem blauen Bogen des weiten Him- mels genoſſen alle das goldene Licht der Sonne, die Balſamkraͤfte der erquickenden Luft, des Thaues und Regens. Als ich mit ſuͤßem Staunen ſie anſah, ſang eine Stimme: C 4

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet04_1794
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet04_1794/44
Zitationshilfe: Herder, Johann Gottfried von: Briefe zu Beförderung der Humanität. Bd. 4. Riga, 1794, S. 39. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet04_1794/44>, abgerufen am 20.07.2019.