Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Herder, Johann Gottfried von: Briefe zu Beförderung der Humanität. Bd. 4. Riga, 1794.

Bild:
<< vorherige Seite
Grabschrift eines Lebenden.
Hier ruht, o Wandrer, unter dem niedern
Dach
Der Dichter Cowlei, selig-entronnen
schon
Der ach wie leeren und wie eitlen
Und so entbehrlichen Menschen-
mühe!
In Armuth glänzt er; aber unrühmlich nicht:
An träger Muße will er kein Edler
seyn.
Reichthümer, die der Pöbel liebet,
Haßte er stets mit der kühnsten
Feindschaft.
Gib ihm, o Wandrer, gib dem Geschiede-
nen,
Den hier ein kleiner Winkel der Erde
birgt,
Und ihm genüget, Deinen Segen:
"Leicht sei die Erde dir! Sorg'-
entladner!"
Grabſchrift eines Lebenden.
Hier ruht, o Wandrer, unter dem niedern
Dach
Der Dichter Cowlei, ſelig-entronnen
ſchon
Der ach wie leeren und wie eitlen
Und ſo entbehrlichen Menſchen-
muͤhe!
In Armuth glaͤnzt er; aber unruͤhmlich nicht:
An traͤger Muße will er kein Edler
ſeyn.
Reichthuͤmer, die der Poͤbel liebet,
Haßte er ſtets mit der kuͤhnſten
Feindſchaft.
Gib ihm, o Wandrer, gib dem Geſchiede-
nen,
Den hier ein kleiner Winkel der Erde
birgt,
Und ihm genuͤget, Deinen Segen:
„Leicht ſei die Erde dir! Sorg'-
entladner!“
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0083" n="78"/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#g">Grab&#x017F;chrift eines Lebenden</hi>.</head><lb/>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l>Hier ruht, o Wandrer, unter dem niedern</l><lb/>
              <l>Dach</l><lb/>
              <l>Der Dichter <hi rendition="#g">Cowlei</hi>, &#x017F;elig-entronnen</l><lb/>
              <l>&#x017F;chon</l><lb/>
              <l>Der ach wie leeren und wie eitlen</l><lb/>
              <l>Und &#x017F;o entbehrlichen Men&#x017F;chen-</l><lb/>
              <l>mu&#x0364;he!</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="2">
              <l>In Armuth gla&#x0364;nzt er; aber unru&#x0364;hmlich nicht:</l><lb/>
              <l>An tra&#x0364;ger Muße will er kein Edler</l><lb/>
              <l>&#x017F;eyn.</l><lb/>
              <l>Reichthu&#x0364;mer, die der Po&#x0364;bel liebet,</l><lb/>
              <l>Haßte er &#x017F;tets mit der ku&#x0364;hn&#x017F;ten</l><lb/>
              <l>Feind&#x017F;chaft.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="3">
              <l>Gib ihm, o Wandrer, gib dem Ge&#x017F;chiede-</l><lb/>
              <l>nen,</l><lb/>
              <l>Den hier ein kleiner Winkel der Erde</l><lb/>
              <l>birgt,</l><lb/>
              <l>Und ihm genu&#x0364;get, Deinen Segen:</l><lb/>
              <l>&#x201E;Leicht &#x017F;ei die Erde dir! Sorg'-</l><lb/>
              <l>entladner!&#x201C;</l>
            </lg><lb/>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[78/0083] Grabſchrift eines Lebenden. Hier ruht, o Wandrer, unter dem niedern Dach Der Dichter Cowlei, ſelig-entronnen ſchon Der ach wie leeren und wie eitlen Und ſo entbehrlichen Menſchen- muͤhe! In Armuth glaͤnzt er; aber unruͤhmlich nicht: An traͤger Muße will er kein Edler ſeyn. Reichthuͤmer, die der Poͤbel liebet, Haßte er ſtets mit der kuͤhnſten Feindſchaft. Gib ihm, o Wandrer, gib dem Geſchiede- nen, Den hier ein kleiner Winkel der Erde birgt, Und ihm genuͤget, Deinen Segen: „Leicht ſei die Erde dir! Sorg'- entladner!“

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet04_1794
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet04_1794/83
Zitationshilfe: Herder, Johann Gottfried von: Briefe zu Beförderung der Humanität. Bd. 4. Riga, 1794, S. 78. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet04_1794/83>, abgerufen am 21.11.2019.