Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Herder, Johann Gottfried von: Briefe zu Beförderung der Humanität. Bd. 5. Riga, 1795.

Bild:
<< vorherige Seite

Inhalt
der fünften Sammlung
.



Br. 54. Ueber Müllers Bekenntnisse
merkwürdiger Männer von sich
selbst. Leibnitz Weissagung S. 1
-- 55. Petrarca's Charakter und Ver-
dienste. Ideal seiner Laura. S. 11
-- 56. Uriel Akosta. Von Religions-
verfolgungen und Beschimpfungen
der Religion wegen. Verdienst
der Männer, die dagegen gewir-
ket. Von Verbreitung der Hu-
manität durch Briefe. S. 22
-- 57. St. Pierre und Comenius.
Verdienste des letztern. Sein Auf-
ruf zu Verbesserung der menschli-
chen Dinge. S. 31


Inhalt
der fuͤnften Sammlung
.



Br. 54. Ueber Muͤllers Bekenntniſſe
merkwuͤrdiger Maͤnner von ſich
ſelbſt. Leibnitz Weiſſagung S. 1
— 55. Petrarca's Charakter und Ver-
dienſte. Ideal ſeiner Laura. S. 11
— 56. Uriel Akoſta. Von Religions-
verfolgungen und Beſchimpfungen
der Religion wegen. Verdienſt
der Maͤnner, die dagegen gewir-
ket. Von Verbreitung der Hu-
manitaͤt durch Briefe. S. 22
— 57. St. Pierre und Comenius.
Verdienſte des letztern. Sein Auf-
ruf zu Verbeſſerung der menſchli-
chen Dinge. S. 31

<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0014"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      <div type="contents">
        <head><hi rendition="#g">Inhalt<lb/>
der fu&#x0364;nften Sammlung</hi>.</head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <list>
          <item>Br. 54. Ueber <hi rendition="#g">Mu&#x0364;llers</hi> Bekenntni&#x017F;&#x017F;e<lb/>
merkwu&#x0364;rdiger Ma&#x0364;nner von &#x017F;ich<lb/>
&#x017F;elb&#x017F;t. <hi rendition="#g">Leibnitz</hi> Wei&#x017F;&#x017F;agung <ref>S. 1</ref></item><lb/>
          <item>&#x2014; 55. <hi rendition="#g">Petrarca's</hi> Charakter und Ver-<lb/>
dien&#x017F;te. Ideal &#x017F;einer <hi rendition="#g">Laura</hi>. <ref>S. 11</ref></item><lb/>
          <item>&#x2014; 56. <hi rendition="#g">Uriel Ako&#x017F;ta</hi>. Von Religions-<lb/>
verfolgungen und Be&#x017F;chimpfungen<lb/>
der Religion wegen. Verdien&#x017F;t<lb/>
der Ma&#x0364;nner, die dagegen gewir-<lb/>
ket. Von Verbreitung der Hu-<lb/>
manita&#x0364;t durch Briefe. <ref>S. 22</ref></item><lb/>
          <item>&#x2014; 57. St. <hi rendition="#g">Pierre</hi> und <hi rendition="#g">Comenius</hi>.<lb/>
Verdien&#x017F;te des letztern. Sein Auf-<lb/>
ruf zu Verbe&#x017F;&#x017F;erung der men&#x017F;chli-<lb/>
chen Dinge. <ref>S. 31</ref></item><lb/>
        </list>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[0014] Inhalt der fuͤnften Sammlung. Br. 54. Ueber Muͤllers Bekenntniſſe merkwuͤrdiger Maͤnner von ſich ſelbſt. Leibnitz Weiſſagung S. 1 — 55. Petrarca's Charakter und Ver- dienſte. Ideal ſeiner Laura. S. 11 — 56. Uriel Akoſta. Von Religions- verfolgungen und Beſchimpfungen der Religion wegen. Verdienſt der Maͤnner, die dagegen gewir- ket. Von Verbreitung der Hu- manitaͤt durch Briefe. S. 22 — 57. St. Pierre und Comenius. Verdienſte des letztern. Sein Auf- ruf zu Verbeſſerung der menſchli- chen Dinge. S. 31

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet05_1795
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet05_1795/14
Zitationshilfe: Herder, Johann Gottfried von: Briefe zu Beförderung der Humanität. Bd. 5. Riga, 1795, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet05_1795/14>, abgerufen am 02.04.2020.