Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Herder, Johann Gottfried von: Briefe zu Beförderung der Humanität. Bd. 6. Riga, 1795.

Bild:
<< vorherige Seite

und kleidete sinnlich ein, was doch allein
für den Verstand gehöret. Schonend ha-
ben Sie die Misbräuche verschwiegen, die
von den Künsten des Schönen gemacht
wurden und täglich noch gemacht werden.
Ists also nicht eine wohlthätige Hand, die
diese Dinge scheidet?

Wir Nordländer sind einmal nicht wie
die Griechen organisiret; laßet jenen, statt
der Wahrheit eine Aphrodite auf ihrem
Altar; unsre Wahrheit ist ein unsichtbarer
Geist, unsre Moral eine Gesetzgeberin für
alle reindenkende Wesen, in welcher Kör-
perform diese auch erscheinen mögen.
Sinnlichkeit schadet dem Verstande; durch
seine Liebe zum Schönen ging Griechen-
land unter.


und kleidete ſinnlich ein, was doch allein
fuͤr den Verſtand gehoͤret. Schonend ha-
ben Sie die Misbraͤuche verſchwiegen, die
von den Kuͤnſten des Schoͤnen gemacht
wurden und taͤglich noch gemacht werden.
Iſts alſo nicht eine wohlthaͤtige Hand, die
dieſe Dinge ſcheidet?

Wir Nordlaͤnder ſind einmal nicht wie
die Griechen organiſiret; laßet jenen, ſtatt
der Wahrheit eine Aphrodite auf ihrem
Altar; unſre Wahrheit iſt ein unſichtbarer
Geiſt, unſre Moral eine Geſetzgeberin fuͤr
alle reindenkende Weſen, in welcher Koͤr-
perform dieſe auch erſcheinen moͤgen.
Sinnlichkeit ſchadet dem Verſtande; durch
ſeine Liebe zum Schoͤnen ging Griechen-
land unter.


<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0110" n="95"/>
und kleidete &#x017F;innlich ein, was doch allein<lb/>
fu&#x0364;r den Ver&#x017F;tand geho&#x0364;ret. Schonend ha-<lb/>
ben Sie die Misbra&#x0364;uche ver&#x017F;chwiegen, die<lb/>
von den Ku&#x0364;n&#x017F;ten des Scho&#x0364;nen gemacht<lb/>
wurden und ta&#x0364;glich noch gemacht werden.<lb/>
I&#x017F;ts al&#x017F;o nicht eine wohltha&#x0364;tige Hand, die<lb/>
die&#x017F;e Dinge &#x017F;cheidet?</p><lb/>
        <p>Wir Nordla&#x0364;nder &#x017F;ind einmal nicht wie<lb/>
die Griechen organi&#x017F;iret; laßet jenen, &#x017F;tatt<lb/>
der Wahrheit eine <hi rendition="#g">Aphrodite</hi> auf ihrem<lb/>
Altar; un&#x017F;re Wahrheit i&#x017F;t ein un&#x017F;ichtbarer<lb/>
Gei&#x017F;t, un&#x017F;re Moral eine Ge&#x017F;etzgeberin fu&#x0364;r<lb/>
alle reindenkende We&#x017F;en, in welcher Ko&#x0364;r-<lb/>
perform die&#x017F;e auch er&#x017F;cheinen mo&#x0364;gen.<lb/>
Sinnlichkeit &#x017F;chadet dem Ver&#x017F;tande; durch<lb/>
&#x017F;eine Liebe zum Scho&#x0364;nen ging Griechen-<lb/>
land unter.</p>
      </div><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[95/0110] und kleidete ſinnlich ein, was doch allein fuͤr den Verſtand gehoͤret. Schonend ha- ben Sie die Misbraͤuche verſchwiegen, die von den Kuͤnſten des Schoͤnen gemacht wurden und taͤglich noch gemacht werden. Iſts alſo nicht eine wohlthaͤtige Hand, die dieſe Dinge ſcheidet? Wir Nordlaͤnder ſind einmal nicht wie die Griechen organiſiret; laßet jenen, ſtatt der Wahrheit eine Aphrodite auf ihrem Altar; unſre Wahrheit iſt ein unſichtbarer Geiſt, unſre Moral eine Geſetzgeberin fuͤr alle reindenkende Weſen, in welcher Koͤr- perform dieſe auch erſcheinen moͤgen. Sinnlichkeit ſchadet dem Verſtande; durch ſeine Liebe zum Schoͤnen ging Griechen- land unter.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet06_1795
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet06_1795/110
Zitationshilfe: Herder, Johann Gottfried von: Briefe zu Beförderung der Humanität. Bd. 6. Riga, 1795, S. 95. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet06_1795/110>, abgerufen am 25.06.2019.