Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Herder, Johann Gottfried von: Briefe zu Beförderung der Humanität. Bd. 6. Riga, 1795.

Bild:
<< vorherige Seite
67.

Die Idee des Kriegesgottes unter dem
Bilde des Mars (Ares) war den Grie-
chen seit dem Homer nicht so geehrt, als
sie es den Römern ward, die von diesem
Gott ihr Geschlecht ableiteten. Seine
Statue ist selten, und wo man sie dafür
hält, wird sein Ansehn durch Ruhe oder
durch Amor und Venus gemildert. Die
nackte Idee eines Kriegers, kann als ein
unbestimmter Begriff kein hohes Ideal ge-
ben. Eben also Vulkan. Der Gott aller
Künstler, der nur als ein Werkmeister bei
seiner Arbeit vorgestellt werden konnte,

Sechste Samml. D
67.

Die Idee des Kriegesgottes unter dem
Bilde des Mars (Ares) war den Grie-
chen ſeit dem Homer nicht ſo geehrt, als
ſie es den Roͤmern ward, die von dieſem
Gott ihr Geſchlecht ableiteten. Seine
Statue iſt ſelten, und wo man ſie dafuͤr
haͤlt, wird ſein Anſehn durch Ruhe oder
durch Amor und Venus gemildert. Die
nackte Idee eines Kriegers, kann als ein
unbeſtimmter Begriff kein hohes Ideal ge-
ben. Eben alſo Vulkan. Der Gott aller
Kuͤnſtler, der nur als ein Werkmeiſter bei
ſeiner Arbeit vorgeſtellt werden konnte,

Sechste Samml. D
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0064" n="49"/>
      <div n="1">
        <head>67.</head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">D</hi>ie Idee des Kriegesgottes unter dem<lb/>
Bilde des <hi rendition="#g">Mars</hi> (<hi rendition="#g">Ares</hi>) war den Grie-<lb/>
chen &#x017F;eit dem Homer nicht &#x017F;o geehrt, als<lb/>
&#x017F;ie es den Ro&#x0364;mern ward, die von die&#x017F;em<lb/>
Gott ihr Ge&#x017F;chlecht ableiteten. Seine<lb/>
Statue i&#x017F;t &#x017F;elten, und wo man &#x017F;ie dafu&#x0364;r<lb/>
ha&#x0364;lt, wird &#x017F;ein An&#x017F;ehn durch Ruhe oder<lb/>
durch Amor und Venus gemildert. Die<lb/>
nackte Idee eines Kriegers, kann als ein<lb/>
unbe&#x017F;timmter Begriff kein hohes Ideal ge-<lb/>
ben. Eben al&#x017F;o <hi rendition="#g">Vulkan</hi>. Der Gott aller<lb/>
Ku&#x0364;n&#x017F;tler, der nur als ein Werkmei&#x017F;ter bei<lb/>
&#x017F;einer Arbeit vorge&#x017F;tellt werden konnte,<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">Sechste Samml. D</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[49/0064] 67. Die Idee des Kriegesgottes unter dem Bilde des Mars (Ares) war den Grie- chen ſeit dem Homer nicht ſo geehrt, als ſie es den Roͤmern ward, die von dieſem Gott ihr Geſchlecht ableiteten. Seine Statue iſt ſelten, und wo man ſie dafuͤr haͤlt, wird ſein Anſehn durch Ruhe oder durch Amor und Venus gemildert. Die nackte Idee eines Kriegers, kann als ein unbeſtimmter Begriff kein hohes Ideal ge- ben. Eben alſo Vulkan. Der Gott aller Kuͤnſtler, der nur als ein Werkmeiſter bei ſeiner Arbeit vorgeſtellt werden konnte, Sechste Samml. D

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet06_1795
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet06_1795/64
Zitationshilfe: Herder, Johann Gottfried von: Briefe zu Beförderung der Humanität. Bd. 6. Riga, 1795, S. 49. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet06_1795/64>, abgerufen am 22.05.2019.