Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Herder, Johann Gottfried von]: Auch eine Philosophie der Geschichte zur Bildung der Menschheit. [Riga], 1774.

Bild:
<< vorherige Seite



dem Knaben von sieben Jahren läßt sich noch
nicht, wie mit Greis und Manne vernünfteln.
Natürlich muste also auch, nach unserm Ge-
schmack, dies Vehikulum der Bildung harte
Schlaube,
oft solche Ungemächlichkeiten, so
viel Krankheiten verursachen, die man
Knabenstreitigkeiten und Kantorskriege
nennt. Du kannst so viel Galle du willt,
über den ägyptischen Aberglauben und das
Pfaffenthum ausschütten, als z. B. jener lie-
benswürdige Plato Europens, f) der nur al-
les zu sehr nach griechischem Urbilde modeln
will, gethan hat -- alles wahr! alles gut,
wenn das Aegyptenthum für dein Land und
deine Zeit
seyn sollte. Der Rock des Knabens
ist allerdings für den Riesen zu kurz! und dem
Jünglinge bey der Braut der Schulkerker an-
eckelnd: aber siehe! dein Talar ist für jenen
wieder zu lang, und siehst du nicht, wenn du
etwas ägyptischen Geist kennest, wie deine bür-
gerliche Klugheit, philosophischer Deismus,
leichte Tändeley, Umlauf in alle Welt, To-
leranz, Artigkeit, Völkerrecht
und wie der
Kram weiter heiße, den Knaben wieder zum
elenden Greisknaben würde gemacht haben.

Er
f) Shaftosburi Caract. T. III. Miscell.
B 5



dem Knaben von ſieben Jahren laͤßt ſich noch
nicht, wie mit Greis und Manne vernuͤnfteln.
Natuͤrlich muſte alſo auch, nach unſerm Ge-
ſchmack, dies Vehikulum der Bildung harte
Schlaube,
oft ſolche Ungemaͤchlichkeiten, ſo
viel Krankheiten verurſachen, die man
Knabenſtreitigkeiten und Kantorskriege
nennt. Du kannſt ſo viel Galle du willt,
uͤber den aͤgyptiſchen Aberglauben und das
Pfaffenthum ausſchuͤtten, als z. B. jener lie-
benswuͤrdige Plato Europens, f) der nur al-
les zu ſehr nach griechiſchem Urbilde modeln
will, gethan hat — alles wahr! alles gut,
wenn das Aegyptenthum fuͤr dein Land und
deine Zeit
ſeyn ſollte. Der Rock des Knabens
iſt allerdings fuͤr den Rieſen zu kurz! und dem
Juͤnglinge bey der Braut der Schulkerker an-
eckelnd: aber ſiehe! dein Talar iſt fuͤr jenen
wieder zu lang, und ſiehſt du nicht, wenn du
etwas aͤgyptiſchen Geiſt kenneſt, wie deine buͤr-
gerliche Klugheit, philoſophiſcher Deiſmus,
leichte Taͤndeley, Umlauf in alle Welt, To-
leranz, Artigkeit, Voͤlkerrecht
und wie der
Kram weiter heiße, den Knaben wieder zum
elenden Greisknaben wuͤrde gemacht haben.

Er
f) Shaftosburi Caract. T. III. Miſcell.
B 5
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0029" n="25"/><fw place="top" type="header"><milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/></fw> dem Knaben von &#x017F;ieben Jahren la&#x0364;ßt &#x017F;ich noch<lb/>
nicht, wie mit Greis und Manne <hi rendition="#b">vernu&#x0364;nfteln.</hi><lb/>
Natu&#x0364;rlich mu&#x017F;te al&#x017F;o auch, nach un&#x017F;erm Ge-<lb/>
&#x017F;chmack, dies Vehikulum der Bildung <hi rendition="#b">harte<lb/>
Schlaube,</hi> oft <hi rendition="#b">&#x017F;olche Ungema&#x0364;chlichkeiten,</hi> &#x017F;o<lb/>
viel <hi rendition="#b">Krankheiten</hi> verur&#x017F;achen, die man<lb/><hi rendition="#b">Knaben&#x017F;treitigkeiten</hi> und <hi rendition="#b">Kantorskriege</hi><lb/>
nennt. Du kann&#x017F;t &#x017F;o viel Galle du willt,<lb/>
u&#x0364;ber den a&#x0364;gypti&#x017F;chen <hi rendition="#b">Aberglauben</hi> und das<lb/><hi rendition="#b">Pfaffenthum</hi> aus&#x017F;chu&#x0364;tten, als z. B. jener lie-<lb/>
benswu&#x0364;rdige Plato Europens, <note place="foot" n="f)"><hi rendition="#aq">Shaftosburi Caract. T. III. Mi&#x017F;cell.</hi></note> der nur al-<lb/>
les zu &#x017F;ehr nach griechi&#x017F;chem Urbilde modeln<lb/>
will, gethan hat &#x2014; alles wahr! alles gut,<lb/>
wenn das Aegyptenthum <hi rendition="#b">fu&#x0364;r dein Land und<lb/>
deine Zeit</hi> &#x017F;eyn &#x017F;ollte. Der Rock des Knabens<lb/>
i&#x017F;t allerdings fu&#x0364;r den Rie&#x017F;en zu kurz! und dem<lb/>
Ju&#x0364;nglinge bey der Braut der Schulkerker an-<lb/>
eckelnd: aber &#x017F;iehe! dein Talar i&#x017F;t fu&#x0364;r jenen<lb/>
wieder zu lang, und &#x017F;ieh&#x017F;t du nicht, wenn du<lb/>
etwas a&#x0364;gypti&#x017F;chen Gei&#x017F;t kenne&#x017F;t, wie deine <hi rendition="#b">bu&#x0364;r-<lb/>
gerliche Klugheit, philo&#x017F;ophi&#x017F;cher Dei&#x017F;mus,<lb/>
leichte Ta&#x0364;ndeley, Umlauf in alle Welt, To-<lb/>
leranz, Artigkeit, Vo&#x0364;lkerrecht</hi> und wie der<lb/>
Kram weiter heiße, den Knaben wieder zum<lb/>
elenden Greisknaben wu&#x0364;rde gemacht haben.<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">B 5</fw><fw place="bottom" type="catch">Er</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[25/0029] dem Knaben von ſieben Jahren laͤßt ſich noch nicht, wie mit Greis und Manne vernuͤnfteln. Natuͤrlich muſte alſo auch, nach unſerm Ge- ſchmack, dies Vehikulum der Bildung harte Schlaube, oft ſolche Ungemaͤchlichkeiten, ſo viel Krankheiten verurſachen, die man Knabenſtreitigkeiten und Kantorskriege nennt. Du kannſt ſo viel Galle du willt, uͤber den aͤgyptiſchen Aberglauben und das Pfaffenthum ausſchuͤtten, als z. B. jener lie- benswuͤrdige Plato Europens, f) der nur al- les zu ſehr nach griechiſchem Urbilde modeln will, gethan hat — alles wahr! alles gut, wenn das Aegyptenthum fuͤr dein Land und deine Zeit ſeyn ſollte. Der Rock des Knabens iſt allerdings fuͤr den Rieſen zu kurz! und dem Juͤnglinge bey der Braut der Schulkerker an- eckelnd: aber ſiehe! dein Talar iſt fuͤr jenen wieder zu lang, und ſiehſt du nicht, wenn du etwas aͤgyptiſchen Geiſt kenneſt, wie deine buͤr- gerliche Klugheit, philoſophiſcher Deiſmus, leichte Taͤndeley, Umlauf in alle Welt, To- leranz, Artigkeit, Voͤlkerrecht und wie der Kram weiter heiße, den Knaben wieder zum elenden Greisknaben wuͤrde gemacht haben. Er f) Shaftosburi Caract. T. III. Miſcell. B 5

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/herder_philosophie_1774
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/herder_philosophie_1774/29
Zitationshilfe: [Herder, Johann Gottfried von]: Auch eine Philosophie der Geschichte zur Bildung der Menschheit. [Riga], 1774, S. 25. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/herder_philosophie_1774/29>, abgerufen am 23.10.2019.