Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Herwegh, Georg]: Gedichte eines Lebendigen. Bd. 2. Zürich u. a., 1843.

Bild:
<< vorherige Seite
Die Epigonen von 1830 .

Paris, Nov. 1841.


I.
Geschworen hatt' ich in der Stille:
Nein, keine Verse in Paris!
Doch dieß dir Wiege der Camille?
Und Mirabeau's Tribüne dieß?
Und dieß die Stadt, drin sich geschlagen
Ein Volk im Julisonnenbrand?
Und dieß das Grab, draus nach drei Tagen
Der Christ der Freiheit auferstand?
Die Epigonen von 1830 .

Paris, Nov. 1841.


I.
Geſchworen hatt' ich in der Stille:
Nein, keine Verſe in Paris!
Doch dieß dir Wiege der Camille?
Und Mirabeau's Tribüne dieß?
Und dieß die Stadt, drin ſich geſchlagen
Ein Volk im Juliſonnenbrand?
Und dieß das Grab, draus nach drei Tagen
Der Chriſt der Freiheit auferſtand?
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0024" n="[14]"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Die Epigonen von</hi> <hi rendition="#b #g">1830</hi> <hi rendition="#b">.</hi><lb/>
        </head>
        <p rendition="#c">Paris, Nov. <hi rendition="#b">1841</hi>.</p><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#aq #b">I.</hi><lb/>
          </head>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l>Ge&#x017F;chworen hatt' ich in der Stille:</l><lb/>
              <l>Nein, keine Ver&#x017F;e in Paris!</l><lb/>
              <l>Doch <hi rendition="#g">dieß</hi> dir Wiege der Camille?</l><lb/>
              <l>Und Mirabeau's Tribüne <hi rendition="#g">dieß</hi>?</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="2">
              <l>Und <hi rendition="#g">dieß</hi> die Stadt, drin &#x017F;ich ge&#x017F;chlagen</l><lb/>
              <l>Ein Volk im Juli&#x017F;onnenbrand?</l><lb/>
              <l>Und <hi rendition="#g">dieß</hi> das Grab, draus nach drei Tagen</l><lb/>
              <l>Der Chri&#x017F;t der Freiheit aufer&#x017F;tand?</l><lb/>
            </lg>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[14]/0024] Die Epigonen von 1830 . Paris, Nov. 1841. I. Geſchworen hatt' ich in der Stille: Nein, keine Verſe in Paris! Doch dieß dir Wiege der Camille? Und Mirabeau's Tribüne dieß? Und dieß die Stadt, drin ſich geſchlagen Ein Volk im Juliſonnenbrand? Und dieß das Grab, draus nach drei Tagen Der Chriſt der Freiheit auferſtand?

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/herwegh_gedichte02_1843
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/herwegh_gedichte02_1843/24
Zitationshilfe: [Herwegh, Georg]: Gedichte eines Lebendigen. Bd. 2. Zürich u. a., 1843, S. [14]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/herwegh_gedichte02_1843/24>, abgerufen am 25.08.2019.