Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Heyne, Christian Gottlob: Einleitung in das Studium der Antike. Göttingen u. a., 1772.

Bild:
<< vorherige Seite


§. 4.

Gattungen der alten Malerey, und Ver-
fahren der alten Maler sowohl nach dem me-
chanischen als nach dem dichterischen Theile
der Kunst.

§. 5.

Ueber den Grad der Vollkommenheit der
alten Malerey überhaupt und nach den einzel-
nen Stücken der Kunst. Bestimmung des
Werthes der alten Gemälde, die sich erhalten
haben.

§. 6.

Einige antiquarische Anmerkungen über den
Gebrauch der Malerey, die Bestimmung und
Aufstellung der Gemälde, und über das Uebli-
che in den Vorstellungen auf dem Gemälde.

§. 7.

Schicksale der Werke dieser Art. Die we-
nigen alten Gemälde, die sich noch erhalten ha-
ben; die Kupfer, Erklärungen und Schriften
darüber. Die Herculanischen Entdeckungen.

§. 8.

Ueber die mosaische Arbeit, ihre verschied-
ne Zubereitung, Grade der Vollkommenheit,
und ihren Werth. Antiquarische Nachrichten da-
von. Erhaltne Werke dieser Art. Kupfer
und Schriften darüber.





§. 4.

Gattungen der alten Malerey, und Ver-
fahren der alten Maler ſowohl nach dem me-
chaniſchen als nach dem dichteriſchen Theile
der Kunſt.

§. 5.

Ueber den Grad der Vollkommenheit der
alten Malerey uͤberhaupt und nach den einzel-
nen Stuͤcken der Kunſt. Beſtimmung des
Werthes der alten Gemaͤlde, die ſich erhalten
haben.

§. 6.

Einige antiquariſche Anmerkungen uͤber den
Gebrauch der Malerey, die Beſtimmung und
Aufſtellung der Gemaͤlde, und uͤber das Uebli-
che in den Vorſtellungen auf dem Gemaͤlde.

§. 7.

Schickſale der Werke dieſer Art. Die we-
nigen alten Gemaͤlde, die ſich noch erhalten ha-
ben; die Kupfer, Erklaͤrungen und Schriften
daruͤber. Die Herculaniſchen Entdeckungen.

§. 8.

Ueber die moſaiſche Arbeit, ihre verſchied-
ne Zubereitung, Grade der Vollkommenheit,
und ihren Werth. Antiquariſche Nachrichten da-
von. Erhaltne Werke dieſer Art. Kupfer
und Schriften daruͤber.



<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0030" n="24"/>
          <fw place="top" type="header">
            <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
          </fw>
          <div n="3">
            <head>§. 4.</head><lb/>
            <p>Gattungen der alten Malerey, und Ver-<lb/>
fahren der alten Maler &#x017F;owohl nach dem me-<lb/>
chani&#x017F;chen als nach dem dichteri&#x017F;chen Theile<lb/>
der Kun&#x017F;t.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 5.</head><lb/>
            <p>Ueber den Grad der Vollkommenheit der<lb/>
alten Malerey u&#x0364;berhaupt und nach den einzel-<lb/>
nen Stu&#x0364;cken der Kun&#x017F;t. Be&#x017F;timmung des<lb/>
Werthes der alten Gema&#x0364;lde, die &#x017F;ich erhalten<lb/>
haben.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 6.</head><lb/>
            <p>Einige antiquari&#x017F;che Anmerkungen u&#x0364;ber den<lb/>
Gebrauch der Malerey, die Be&#x017F;timmung und<lb/>
Auf&#x017F;tellung der Gema&#x0364;lde, und u&#x0364;ber das Uebli-<lb/>
che in den Vor&#x017F;tellungen auf dem Gema&#x0364;lde.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 7.</head><lb/>
            <p>Schick&#x017F;ale der Werke die&#x017F;er Art. Die we-<lb/>
nigen alten Gema&#x0364;lde, die &#x017F;ich noch erhalten ha-<lb/>
ben; die Kupfer, Erkla&#x0364;rungen und Schriften<lb/>
daru&#x0364;ber. Die Herculani&#x017F;chen Entdeckungen.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 8.</head><lb/>
            <p>Ueber die <hi rendition="#fr">mo&#x017F;ai&#x017F;che Arbeit,</hi> ihre ver&#x017F;chied-<lb/>
ne Zubereitung, Grade der Vollkommenheit,<lb/>
und ihren Werth. Antiquari&#x017F;che Nachrichten da-<lb/>
von. Erhaltne Werke die&#x017F;er Art. Kupfer<lb/>
und Schriften daru&#x0364;ber.</p>
          </div>
        </div>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
    </body>
    <back>
</back>
  </text>
</TEI>
[24/0030] §. 4. Gattungen der alten Malerey, und Ver- fahren der alten Maler ſowohl nach dem me- chaniſchen als nach dem dichteriſchen Theile der Kunſt. §. 5. Ueber den Grad der Vollkommenheit der alten Malerey uͤberhaupt und nach den einzel- nen Stuͤcken der Kunſt. Beſtimmung des Werthes der alten Gemaͤlde, die ſich erhalten haben. §. 6. Einige antiquariſche Anmerkungen uͤber den Gebrauch der Malerey, die Beſtimmung und Aufſtellung der Gemaͤlde, und uͤber das Uebli- che in den Vorſtellungen auf dem Gemaͤlde. §. 7. Schickſale der Werke dieſer Art. Die we- nigen alten Gemaͤlde, die ſich noch erhalten ha- ben; die Kupfer, Erklaͤrungen und Schriften daruͤber. Die Herculaniſchen Entdeckungen. §. 8. Ueber die moſaiſche Arbeit, ihre verſchied- ne Zubereitung, Grade der Vollkommenheit, und ihren Werth. Antiquariſche Nachrichten da- von. Erhaltne Werke dieſer Art. Kupfer und Schriften daruͤber.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/heyne_einleitung_1772
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/heyne_einleitung_1772/30
Zitationshilfe: Heyne, Christian Gottlob: Einleitung in das Studium der Antike. Göttingen u. a., 1772, S. 24. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/heyne_einleitung_1772/30>, abgerufen am 23.05.2019.