Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hirschfeld, Christian Cay Lorenz: Theorie der Gartenkunst. Bd. 5. Leipzig, 1785.

Bild:
<< vorherige Seite

Lustschlössern, Landhäusern, Gartengebäuden etc.
seine Güter verließ, zum Aufenthalt diente. In dem Thal gränzen schöne Spa-
ziergänge an tiefe und dicke Gehölze; und ihre Dunkelheit erheitert eine Menge lieb-
licher Wasserfälle, die von den nackten Felsen herabspielen. Indessen tobt zuweilen,
neben einem friedfertigen in seinem heitern Grün lächelnden Grasplatz, ein wilder
Wassersturz in der Tiefe.

[Abbildung]
d.
Alnwick.
Landhaus in einer feyerlichen Lage.

Dieses Schloß liegt bey Alnwick, der Hauptstadt in Northumberland,
und ist ein gewöhnlicher Aufenthalt des berühmten Hauses Percy oder der Grafen
von Northumberland. Der kühne gothische Stil, worinn es erbauet ist, stimmt
vortrefflich mit seiner heroischen Lage in der Höhe einer bergigten, mehr wilden, als
angebaueten Gegend, überein; tief unter ihm wälzt sich der Fluß Aln vorbey, über

welchen
M m 3

Luſtſchloͤſſern, Landhaͤuſern, Gartengebaͤuden ꝛc.
ſeine Guͤter verließ, zum Aufenthalt diente. In dem Thal graͤnzen ſchoͤne Spa-
ziergaͤnge an tiefe und dicke Gehoͤlze; und ihre Dunkelheit erheitert eine Menge lieb-
licher Waſſerfaͤlle, die von den nackten Felſen herabſpielen. Indeſſen tobt zuweilen,
neben einem friedfertigen in ſeinem heitern Gruͤn laͤchelnden Grasplatz, ein wilder
Waſſerſturz in der Tiefe.

[Abbildung]
d.
Alnwick.
Landhaus in einer feyerlichen Lage.

Dieſes Schloß liegt bey Alnwick, der Hauptſtadt in Northumberland,
und iſt ein gewoͤhnlicher Aufenthalt des beruͤhmten Hauſes Percy oder der Grafen
von Northumberland. Der kuͤhne gothiſche Stil, worinn es erbauet iſt, ſtimmt
vortrefflich mit ſeiner heroiſchen Lage in der Hoͤhe einer bergigten, mehr wilden, als
angebaueten Gegend, uͤberein; tief unter ihm waͤlzt ſich der Fluß Aln vorbey, uͤber

welchen
M m 3
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0285" n="277"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Lu&#x017F;t&#x017F;chlo&#x0364;&#x017F;&#x017F;ern, Landha&#x0364;u&#x017F;ern, Gartengeba&#x0364;uden &#xA75B;c.</hi></fw><lb/>
&#x017F;eine Gu&#x0364;ter verließ, zum Aufenthalt diente. In dem Thal gra&#x0364;nzen &#x017F;cho&#x0364;ne Spa-<lb/>
zierga&#x0364;nge an tiefe und dicke Geho&#x0364;lze; und ihre Dunkelheit erheitert eine Menge lieb-<lb/>
licher Wa&#x017F;&#x017F;erfa&#x0364;lle, die von den nackten Fel&#x017F;en herab&#x017F;pielen. Inde&#x017F;&#x017F;en tobt zuweilen,<lb/>
neben einem friedfertigen in &#x017F;einem heitern Gru&#x0364;n la&#x0364;chelnden Grasplatz, ein wilder<lb/>
Wa&#x017F;&#x017F;er&#x017F;turz in der Tiefe.</p><lb/>
              <figure/>
            </div>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">d.</hi><lb/><hi rendition="#g">Alnwick</hi>.<lb/>
Landhaus in einer feyerlichen Lage.</hi> </head><lb/>
              <p>Die&#x017F;es Schloß liegt bey <hi rendition="#fr">Alnwick,</hi> der Haupt&#x017F;tadt in <hi rendition="#fr">Northumberland,</hi><lb/>
und i&#x017F;t ein gewo&#x0364;hnlicher Aufenthalt des beru&#x0364;hmten Hau&#x017F;es <hi rendition="#fr">Percy</hi> oder der Grafen<lb/>
von <hi rendition="#fr">Northumberland.</hi> Der ku&#x0364;hne <hi rendition="#fr">gothi&#x017F;che</hi> Stil, worinn es erbauet i&#x017F;t, &#x017F;timmt<lb/>
vortrefflich mit &#x017F;einer heroi&#x017F;chen Lage in der Ho&#x0364;he einer bergigten, mehr wilden, als<lb/>
angebaueten Gegend, u&#x0364;berein; tief unter ihm wa&#x0364;lzt &#x017F;ich der Fluß <hi rendition="#fr">Aln</hi> vorbey, u&#x0364;ber<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">M m 3</fw><fw place="bottom" type="catch">welchen</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[277/0285] Luſtſchloͤſſern, Landhaͤuſern, Gartengebaͤuden ꝛc. ſeine Guͤter verließ, zum Aufenthalt diente. In dem Thal graͤnzen ſchoͤne Spa- ziergaͤnge an tiefe und dicke Gehoͤlze; und ihre Dunkelheit erheitert eine Menge lieb- licher Waſſerfaͤlle, die von den nackten Felſen herabſpielen. Indeſſen tobt zuweilen, neben einem friedfertigen in ſeinem heitern Gruͤn laͤchelnden Grasplatz, ein wilder Waſſerſturz in der Tiefe. [Abbildung] d. Alnwick. Landhaus in einer feyerlichen Lage. Dieſes Schloß liegt bey Alnwick, der Hauptſtadt in Northumberland, und iſt ein gewoͤhnlicher Aufenthalt des beruͤhmten Hauſes Percy oder der Grafen von Northumberland. Der kuͤhne gothiſche Stil, worinn es erbauet iſt, ſtimmt vortrefflich mit ſeiner heroiſchen Lage in der Hoͤhe einer bergigten, mehr wilden, als angebaueten Gegend, uͤberein; tief unter ihm waͤlzt ſich der Fluß Aln vorbey, uͤber welchen M m 3

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/hirschfeld_gartenkunst5_1785
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/hirschfeld_gartenkunst5_1785/285
Zitationshilfe: Hirschfeld, Christian Cay Lorenz: Theorie der Gartenkunst. Bd. 5. Leipzig, 1785, S. 277. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/hirschfeld_gartenkunst5_1785/285>, abgerufen am 04.08.2020.