Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hirschfeld, Christian Cay Lorenz: Theorie der Gartenkunst. Bd. 5. Leipzig, 1785.

Bild:
<< vorherige Seite
nach dem verschiedenen Charakter ihrer Besitzer.
III.
Privatgärten; bürgerliche Gärten; Blumengärten.
1.

Diese Gattung ist sehr zahlreich; man findet sie fast bey allen wohlangebauten,
stark bewohnten und sich gut nährenden Städten; am meisten rings um reiche
Handelsplätze. Die Geschäfte ihrer Besitzer verstatten selten, daß Gärten dieser
Klasse in beträchtlicher Entfernung von den Städten angetroffen werden, fondern for-
dern fast immer, daß sie in ihrer Nachbarschaft umher liegen. Wer indessen die Ruhe
eines glücklichen Privatlebens, das mit keinen öffentlichen Geschäften für den Staat
und für seinen Mitbürger belastet ist, mit aller Freyheit genießen kann, der verbirgt
sich lieber in den Schatten des Landes, ferne von der Stadt, als daß er in ihrer Nähe
verweilen sollte.

Die
1778. hat, als einen Anhang, Beschreibun-
gen der Landsitze Blenheim, Ditchley, Hey-
thorp, Nuneham und Stowe. Zu den Be-
fchreibungen, die mit Abbildungen beglei-
tet sind, gehören folgende Werke. A new
Display of the beauties of England, or
a description of the most elegant public
Edifices, Royal Palaces, Noblemen's and
Gentlemen's Seats &c.
3te Edit. London.
8. 1776. 2 Bände, enthält unter andern ei-
ne Menge von Beschreibungen und schönen
Abbildungen der vornehmsten Landsitze und
Parks. The modern universal British Tra-
veller, or a new complete and accurate
Tour trough England &c. Fol. London

1779. mit 100 Kupfern. Die Prospecte
von Landsitzen sind fast dieselben, wie in
dem oben angeführten Werke, und größer,
aber nicht so sauber. Ein neues vortreff-
liches Werk ist: A Collection of one Hun-
dred and Fifty select views in England,
Scotland and Ireland, Drawn by P. Sand-
by Esqu. R. A. Vol. 2. Printed for John
Boydell. London
1781. Außer den Ab-
teyen, alten Schlössern, Ruinen, und man-
[Spaltenumbruch] cherley herrlichen und romantischen Pro-
specten, trifft man hier verschiedene über-
aus feine Vorstellungen von Landhäusern
des Adels und Scenen aus den Parks an. --
Zur besondern Kenntniß alter Schlösser
und Ruinen von Klöstern und Abteyen in
malerischen Aussichten, dienen diese zwey
Werke: England illustrated, or a compen-
dium of the Natural History, Geography,
Topography and Antiquities of England
and Wales. 4. London. 2 Vol.
1764. und
folgendes. The Antiquities of England
and Wales, by Francis Grose. 4. London.
4 Vol.
1773. Nach den schon angeführten
Beschreibungen und Abbildungen von Sto-
we (1ster B. S. 69. 3ter B. S. 135.)
verdient noch diese bemerkt zu werden:
Sixteen perspective views together with
a General Plan of the magnificent Buil-
dings and Gardens at Stow. Fol. London.

1752. Die Kupfer, die freylich viel besser
feyn sollten, stellen verschiedene Theile des
Parks, die Gebände und übrigen Werke der
Kunst doch deutlicher vor, als die kleinern
Handbücher von diesem Garten.
nach dem verſchiedenen Charakter ihrer Beſitzer.
III.
Privatgaͤrten; buͤrgerliche Gaͤrten; Blumengaͤrten.
1.

Dieſe Gattung iſt ſehr zahlreich; man findet ſie faſt bey allen wohlangebauten,
ſtark bewohnten und ſich gut naͤhrenden Staͤdten; am meiſten rings um reiche
Handelsplaͤtze. Die Geſchaͤfte ihrer Beſitzer verſtatten ſelten, daß Gaͤrten dieſer
Klaſſe in betraͤchtlicher Entfernung von den Staͤdten angetroffen werden, fondern for-
dern faſt immer, daß ſie in ihrer Nachbarſchaft umher liegen. Wer indeſſen die Ruhe
eines gluͤcklichen Privatlebens, das mit keinen oͤffentlichen Geſchaͤften fuͤr den Staat
und fuͤr ſeinen Mitbuͤrger belaſtet iſt, mit aller Freyheit genießen kann, der verbirgt
ſich lieber in den Schatten des Landes, ferne von der Stadt, als daß er in ihrer Naͤhe
verweilen ſollte.

Die
1778. hat, als einen Anhang, Beſchreibun-
gen der Landſitze Blenheim, Ditchley, Hey-
thorp, Nuneham und Stowe. Zu den Be-
fchreibungen, die mit Abbildungen beglei-
tet ſind, gehoͤren folgende Werke. A new
Display of the beauties of England, or
a deſcription of the moſt elegant public
Edifices, Royal Palaces, Noblemen’s and
Gentlemen’s Seats &c.
3te Edit. London.
8. 1776. 2 Baͤnde, enthaͤlt unter andern ei-
ne Menge von Beſchreibungen und ſchoͤnen
Abbildungen der vornehmſten Landſitze und
Parks. The modern univerſal British Tra-
veller, or a new complete and accurate
Tour trough England &c. Fol. London

1779. mit 100 Kupfern. Die Proſpecte
von Landſitzen ſind faſt dieſelben, wie in
dem oben angefuͤhrten Werke, und groͤßer,
aber nicht ſo ſauber. Ein neues vortreff-
liches Werk iſt: A Collection of one Hun-
dred and Fifty ſelect views in England,
Scotland and Ireland, Drawn by P. Sand-
by Eſqu. R. A. Vol. 2. Printed for John
Boydell. London
1781. Außer den Ab-
teyen, alten Schloͤſſern, Ruinen, und man-
[Spaltenumbruch] cherley herrlichen und romantiſchen Pro-
ſpecten, trifft man hier verſchiedene uͤber-
aus feine Vorſtellungen von Landhaͤuſern
des Adels und Scenen aus den Parks an. —
Zur beſondern Kenntniß alter Schloͤſſer
und Ruinen von Kloͤſtern und Abteyen in
maleriſchen Ausſichten, dienen dieſe zwey
Werke: England illuſtrated, or a compen-
dium of the Natural Hiſtory, Geography,
Topography and Antiquities of England
and Wales. 4. London. 2 Vol.
1764. und
folgendes. The Antiquities of England
and Wales, by Francis Groſe. 4. London.
4 Vol.
1773. Nach den ſchon angefuͤhrten
Beſchreibungen und Abbildungen von Sto-
we (1ſter B. S. 69. 3ter B. S. 135.)
verdient noch dieſe bemerkt zu werden:
Sixteen perſpective views together with
a General Plan of the magnificent Buil-
dings and Gardens at Stow. Fol. London.

1752. Die Kupfer, die freylich viel beſſer
feyn ſollten, ſtellen verſchiedene Theile des
Parks, die Gebaͤnde und uͤbrigen Werke der
Kunſt doch deutlicher vor, als die kleinern
Handbuͤcher von dieſem Garten.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0055" n="47"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">nach dem ver&#x017F;chiedenen Charakter ihrer Be&#x017F;itzer.</hi> </fw><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">III.</hi><lb/>
Privatga&#x0364;rten; bu&#x0364;rgerliche Ga&#x0364;rten; Blumenga&#x0364;rten.</hi> </head><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#b">1.</hi> </head><lb/>
              <p><hi rendition="#in">D</hi>ie&#x017F;e Gattung i&#x017F;t &#x017F;ehr zahlreich; man findet &#x017F;ie fa&#x017F;t bey allen wohlangebauten,<lb/>
&#x017F;tark bewohnten und &#x017F;ich gut na&#x0364;hrenden Sta&#x0364;dten; am mei&#x017F;ten rings um reiche<lb/>
Handelspla&#x0364;tze. Die Ge&#x017F;cha&#x0364;fte ihrer Be&#x017F;itzer ver&#x017F;tatten &#x017F;elten, daß Ga&#x0364;rten die&#x017F;er<lb/>
Kla&#x017F;&#x017F;e in betra&#x0364;chtlicher Entfernung von den Sta&#x0364;dten angetroffen werden, fondern for-<lb/>
dern fa&#x017F;t immer, daß &#x017F;ie in ihrer Nachbar&#x017F;chaft umher liegen. Wer inde&#x017F;&#x017F;en die Ruhe<lb/>
eines glu&#x0364;cklichen Privatlebens, das mit keinen o&#x0364;ffentlichen Ge&#x017F;cha&#x0364;ften fu&#x0364;r den Staat<lb/>
und fu&#x0364;r &#x017F;einen Mitbu&#x0364;rger bela&#x017F;tet i&#x017F;t, mit aller Freyheit genießen kann, der verbirgt<lb/>
&#x017F;ich lieber in den Schatten des Landes, ferne von der Stadt, als daß er in ihrer Na&#x0364;he<lb/>
verweilen &#x017F;ollte.</p><lb/>
              <fw place="bottom" type="catch">Die</fw><lb/>
              <note xml:id="note-0055" prev="note-0054" place="foot" n="*)">1778. hat, als einen Anhang, Be&#x017F;chreibun-<lb/>
gen der Land&#x017F;itze Blenheim, Ditchley, Hey-<lb/>
thorp, Nuneham und Stowe. Zu den Be-<lb/>
fchreibungen, die mit Abbildungen beglei-<lb/>
tet &#x017F;ind, geho&#x0364;ren folgende Werke. <hi rendition="#aq">A new<lb/>
Display of the beauties of England, or<lb/>
a de&#x017F;cription of the mo&#x017F;t elegant public<lb/>
Edifices, Royal Palaces, Noblemen&#x2019;s and<lb/>
Gentlemen&#x2019;s Seats &amp;c.</hi> 3te <hi rendition="#aq">Edit. London.</hi><lb/>
8. 1776. 2 Ba&#x0364;nde, entha&#x0364;lt unter andern ei-<lb/>
ne Menge von Be&#x017F;chreibungen und &#x017F;cho&#x0364;nen<lb/>
Abbildungen der vornehm&#x017F;ten Land&#x017F;itze und<lb/>
Parks. <hi rendition="#aq">The modern univer&#x017F;al British Tra-<lb/>
veller, or a new complete and accurate<lb/>
Tour trough England &amp;c. Fol. London</hi><lb/>
1779. mit 100 Kupfern. Die Pro&#x017F;pecte<lb/>
von Land&#x017F;itzen &#x017F;ind fa&#x017F;t die&#x017F;elben, wie in<lb/>
dem oben angefu&#x0364;hrten Werke, und gro&#x0364;ßer,<lb/>
aber nicht &#x017F;o &#x017F;auber. Ein neues vortreff-<lb/>
liches Werk i&#x017F;t: <hi rendition="#aq">A Collection of one Hun-<lb/>
dred and Fifty &#x017F;elect views in England,<lb/>
Scotland and Ireland, Drawn by P. Sand-<lb/>
by E&#x017F;qu. R. A. Vol. 2. Printed for John<lb/>
Boydell. London</hi> 1781. Außer den Ab-<lb/>
teyen, alten Schlo&#x0364;&#x017F;&#x017F;ern, Ruinen, und man-<lb/><cb/>
cherley herrlichen und romanti&#x017F;chen Pro-<lb/>
&#x017F;pecten, trifft man hier ver&#x017F;chiedene u&#x0364;ber-<lb/>
aus feine Vor&#x017F;tellungen von Landha&#x0364;u&#x017F;ern<lb/>
des Adels und Scenen aus den Parks an. &#x2014;<lb/>
Zur be&#x017F;ondern Kenntniß alter Schlo&#x0364;&#x017F;&#x017F;er<lb/>
und Ruinen von Klo&#x0364;&#x017F;tern und Abteyen in<lb/>
maleri&#x017F;chen Aus&#x017F;ichten, dienen die&#x017F;e zwey<lb/>
Werke: <hi rendition="#aq">England illu&#x017F;trated, or a compen-<lb/>
dium of the Natural Hi&#x017F;tory, Geography,<lb/>
Topography and Antiquities of England<lb/>
and Wales. 4. London. 2 Vol.</hi> 1764. und<lb/>
folgendes. <hi rendition="#aq">The Antiquities of England<lb/>
and Wales, by Francis Gro&#x017F;e. 4. London.<lb/>
4 Vol.</hi> 1773. Nach den &#x017F;chon angefu&#x0364;hrten<lb/>
Be&#x017F;chreibungen und Abbildungen von Sto-<lb/>
we (1&#x017F;ter B. S. 69. 3ter B. S. 135.)<lb/>
verdient noch die&#x017F;e bemerkt zu werden:<lb/><hi rendition="#aq">Sixteen per&#x017F;pective views together with<lb/>
a General Plan of the magnificent Buil-<lb/>
dings and Gardens at Stow. Fol. London.</hi><lb/>
1752. Die Kupfer, die freylich viel be&#x017F;&#x017F;er<lb/>
feyn &#x017F;ollten, &#x017F;tellen ver&#x017F;chiedene Theile des<lb/>
Parks, die Geba&#x0364;nde und u&#x0364;brigen Werke der<lb/>
Kun&#x017F;t doch deutlicher vor, als die kleinern<lb/>
Handbu&#x0364;cher von die&#x017F;em Garten.</note><lb/>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[47/0055] nach dem verſchiedenen Charakter ihrer Beſitzer. III. Privatgaͤrten; buͤrgerliche Gaͤrten; Blumengaͤrten. 1. Dieſe Gattung iſt ſehr zahlreich; man findet ſie faſt bey allen wohlangebauten, ſtark bewohnten und ſich gut naͤhrenden Staͤdten; am meiſten rings um reiche Handelsplaͤtze. Die Geſchaͤfte ihrer Beſitzer verſtatten ſelten, daß Gaͤrten dieſer Klaſſe in betraͤchtlicher Entfernung von den Staͤdten angetroffen werden, fondern for- dern faſt immer, daß ſie in ihrer Nachbarſchaft umher liegen. Wer indeſſen die Ruhe eines gluͤcklichen Privatlebens, das mit keinen oͤffentlichen Geſchaͤften fuͤr den Staat und fuͤr ſeinen Mitbuͤrger belaſtet iſt, mit aller Freyheit genießen kann, der verbirgt ſich lieber in den Schatten des Landes, ferne von der Stadt, als daß er in ihrer Naͤhe verweilen ſollte. Die *) *) 1778. hat, als einen Anhang, Beſchreibun- gen der Landſitze Blenheim, Ditchley, Hey- thorp, Nuneham und Stowe. Zu den Be- fchreibungen, die mit Abbildungen beglei- tet ſind, gehoͤren folgende Werke. A new Display of the beauties of England, or a deſcription of the moſt elegant public Edifices, Royal Palaces, Noblemen’s and Gentlemen’s Seats &c. 3te Edit. London. 8. 1776. 2 Baͤnde, enthaͤlt unter andern ei- ne Menge von Beſchreibungen und ſchoͤnen Abbildungen der vornehmſten Landſitze und Parks. The modern univerſal British Tra- veller, or a new complete and accurate Tour trough England &c. Fol. London 1779. mit 100 Kupfern. Die Proſpecte von Landſitzen ſind faſt dieſelben, wie in dem oben angefuͤhrten Werke, und groͤßer, aber nicht ſo ſauber. Ein neues vortreff- liches Werk iſt: A Collection of one Hun- dred and Fifty ſelect views in England, Scotland and Ireland, Drawn by P. Sand- by Eſqu. R. A. Vol. 2. Printed for John Boydell. London 1781. Außer den Ab- teyen, alten Schloͤſſern, Ruinen, und man- cherley herrlichen und romantiſchen Pro- ſpecten, trifft man hier verſchiedene uͤber- aus feine Vorſtellungen von Landhaͤuſern des Adels und Scenen aus den Parks an. — Zur beſondern Kenntniß alter Schloͤſſer und Ruinen von Kloͤſtern und Abteyen in maleriſchen Ausſichten, dienen dieſe zwey Werke: England illuſtrated, or a compen- dium of the Natural Hiſtory, Geography, Topography and Antiquities of England and Wales. 4. London. 2 Vol. 1764. und folgendes. The Antiquities of England and Wales, by Francis Groſe. 4. London. 4 Vol. 1773. Nach den ſchon angefuͤhrten Beſchreibungen und Abbildungen von Sto- we (1ſter B. S. 69. 3ter B. S. 135.) verdient noch dieſe bemerkt zu werden: Sixteen perſpective views together with a General Plan of the magnificent Buil- dings and Gardens at Stow. Fol. London. 1752. Die Kupfer, die freylich viel beſſer feyn ſollten, ſtellen verſchiedene Theile des Parks, die Gebaͤnde und uͤbrigen Werke der Kunſt doch deutlicher vor, als die kleinern Handbuͤcher von dieſem Garten.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/hirschfeld_gartenkunst5_1785
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/hirschfeld_gartenkunst5_1785/55
Zitationshilfe: Hirschfeld, Christian Cay Lorenz: Theorie der Gartenkunst. Bd. 5. Leipzig, 1785, S. 47. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/hirschfeld_gartenkunst5_1785/55>, abgerufen am 14.08.2020.