Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hoffmann von Fallersleben, August Heinrich: Unpolitische Lieder. Bd. 1. Hamburg, 1840.

Bild:
<< vorherige Seite
Papier ohne Ende.
Durch Papier bestehen wir:
Menschenherrschaft ist Papier.
Ja, Papier sind alle Pacte,
Auch sogar die Bundesacte,
Alles, alles ist Papier.
Durch Papier bestehen wir:
Gottes Wort ist auch Papier,
Denn Papier ist Glaub' und Fibel,
Auch sogar die ganze Bibel,
Alles, alles ist Papier.
Durch Papier bestehen wir:
Lasst uns achten das Papier,
Seine Ahnen auch die Lumpen
Mehr als Gold und Silberklumpen,
Denn ohn' End' ist das Papier.
Doch was sind am Ende wir?
Wären wir doch nur Papier!
Wenn der jüngste Tag sich fände
Und wenn Alles nähm' ein Ende,
Blieben doch am Ende wir.

Papier ohne Ende.
Durch Papier beſtehen wir:
Menſchenherrſchaft iſt Papier.
Ja, Papier ſind alle Pacte,
Auch ſogar die Bundesacte,
Alles, alles iſt Papier.
Durch Papier beſtehen wir:
Gottes Wort iſt auch Papier,
Denn Papier iſt Glaub' und Fibel,
Auch ſogar die ganze Bibel,
Alles, alles iſt Papier.
Durch Papier beſtehen wir:
Laſſt uns achten das Papier,
Seine Ahnen auch die Lumpen
Mehr als Gold und Silberklumpen,
Denn ohn' End' iſt das Papier.
Doch was ſind am Ende wir?
Wären wir doch nur Papier!
Wenn der jüngſte Tag ſich fände
Und wenn Alles nähm' ein Ende,
Blieben doch am Ende wir.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0116" n="98"/>
        </div>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Papier ohne Ende.</hi><lb/>
          </head>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l>Durch Papier be&#x017F;tehen wir:</l><lb/>
              <l>Men&#x017F;chenherr&#x017F;chaft i&#x017F;t Papier.</l><lb/>
              <l>Ja, Papier &#x017F;ind alle Pacte,</l><lb/>
              <l>Auch &#x017F;ogar die Bundesacte,</l><lb/>
              <l>Alles, alles i&#x017F;t Papier.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="2">
              <l>Durch Papier be&#x017F;tehen wir:</l><lb/>
              <l>Gottes Wort i&#x017F;t auch Papier,</l><lb/>
              <l>Denn Papier i&#x017F;t Glaub' und Fibel,</l><lb/>
              <l>Auch &#x017F;ogar die ganze Bibel,</l><lb/>
              <l>Alles, alles i&#x017F;t Papier.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="3">
              <l>Durch Papier be&#x017F;tehen wir:</l><lb/>
              <l>La&#x017F;&#x017F;t uns achten das Papier,</l><lb/>
              <l>Seine Ahnen auch die Lumpen</l><lb/>
              <l>Mehr als Gold und Silberklumpen,</l><lb/>
              <l>Denn ohn' End' i&#x017F;t das Papier.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="4">
              <l>Doch was &#x017F;ind am Ende <hi rendition="#g">wir</hi>?</l><lb/>
              <l>Wären wir doch nur Papier!</l><lb/>
              <l>Wenn der jüng&#x017F;te Tag &#x017F;ich fände</l><lb/>
              <l>Und wenn Alles nähm' ein Ende,</l><lb/>
              <l>Blieben doch am Ende wir.</l><lb/>
            </lg>
          </lg>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[98/0116] Papier ohne Ende. Durch Papier beſtehen wir: Menſchenherrſchaft iſt Papier. Ja, Papier ſind alle Pacte, Auch ſogar die Bundesacte, Alles, alles iſt Papier. Durch Papier beſtehen wir: Gottes Wort iſt auch Papier, Denn Papier iſt Glaub' und Fibel, Auch ſogar die ganze Bibel, Alles, alles iſt Papier. Durch Papier beſtehen wir: Laſſt uns achten das Papier, Seine Ahnen auch die Lumpen Mehr als Gold und Silberklumpen, Denn ohn' End' iſt das Papier. Doch was ſind am Ende wir? Wären wir doch nur Papier! Wenn der jüngſte Tag ſich fände Und wenn Alles nähm' ein Ende, Blieben doch am Ende wir.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/hoffmann_unpolitische01_1840
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/hoffmann_unpolitische01_1840/116
Zitationshilfe: Hoffmann von Fallersleben, August Heinrich: Unpolitische Lieder. Bd. 1. Hamburg, 1840, S. 98. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/hoffmann_unpolitische01_1840/116>, abgerufen am 23.09.2020.