Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hoffmann von Fallersleben, August Heinrich: Unpolitische Lieder. Bd. 1. Hamburg, 1840.

Bild:
<< vorherige Seite
Schlagverse.
Nein, bestehen soll das Schlagen!
Zwar nicht gut ist Schlag und Hieb,
Werden wir nur nicht geschlagen,
Ist uns alles Schlagen lieb.
Denn wir sind gut eingeschlagen,
Nicht geschlagen aus der Art.
Wenn die Trommel wird geschlagen,
Ist schon unser Volk geschaart.
Gegen Feindes Anschlag schlagen
Wir den Richtweg ein zur Schlacht,
Und es wird die Schlacht geschlagen,
Eh's der Feind noch hat gedacht.
Wie ein Schiff im Meer verschlagen,
Schlägt sein böser Anschlag um,
Und die Trommel wird geschlagen,
Siegreich kehrn wir wieder um.
Schlagverſe.
Nein, beſtehen ſoll das Schlagen!
Zwar nicht gut iſt Schlag und Hieb,
Werden wir nur nicht geſchlagen,
Iſt uns alles Schlagen lieb.
Denn wir ſind gut eingeſchlagen,
Nicht geſchlagen aus der Art.
Wenn die Trommel wird geſchlagen,
Iſt ſchon unſer Volk geſchaart.
Gegen Feindes Anſchlag ſchlagen
Wir den Richtweg ein zur Schlacht,
Und es wird die Schlacht geſchlagen,
Eh's der Feind noch hat gedacht.
Wie ein Schiff im Meer verſchlagen,
Schlägt ſein böſer Anſchlag um,
Und die Trommel wird geſchlagen,
Siegreich kehrn wir wieder um.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0121" n="103"/>
        </div>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Schlagver&#x017F;e.</hi><lb/>
          </head>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l>Nein, be&#x017F;tehen &#x017F;oll das Schlagen!</l><lb/>
              <l>Zwar nicht gut i&#x017F;t Schlag und Hieb,</l><lb/>
              <l>Werden <hi rendition="#g">wir</hi> nur nicht ge&#x017F;chlagen,</l><lb/>
              <l>I&#x017F;t uns alles Schlagen lieb.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="2">
              <l>Denn wir &#x017F;ind gut einge&#x017F;chlagen,</l><lb/>
              <l>Nicht ge&#x017F;chlagen aus der Art.</l><lb/>
              <l>Wenn die Trommel wird ge&#x017F;chlagen,</l><lb/>
              <l>I&#x017F;t &#x017F;chon un&#x017F;er Volk ge&#x017F;chaart.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="3">
              <l>Gegen Feindes An&#x017F;chlag &#x017F;chlagen</l><lb/>
              <l>Wir den Richtweg ein zur Schlacht,</l><lb/>
              <l>Und es wird die Schlacht ge&#x017F;chlagen,</l><lb/>
              <l>Eh's der Feind noch hat gedacht.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="4">
              <l>Wie ein Schiff im Meer ver&#x017F;chlagen,</l><lb/>
              <l>Schlägt &#x017F;ein bö&#x017F;er An&#x017F;chlag um,</l><lb/>
              <l>Und die Trommel wird ge&#x017F;chlagen,</l><lb/>
              <l>Siegreich kehrn wir wieder um.</l><lb/>
            </lg>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[103/0121] Schlagverſe. Nein, beſtehen ſoll das Schlagen! Zwar nicht gut iſt Schlag und Hieb, Werden wir nur nicht geſchlagen, Iſt uns alles Schlagen lieb. Denn wir ſind gut eingeſchlagen, Nicht geſchlagen aus der Art. Wenn die Trommel wird geſchlagen, Iſt ſchon unſer Volk geſchaart. Gegen Feindes Anſchlag ſchlagen Wir den Richtweg ein zur Schlacht, Und es wird die Schlacht geſchlagen, Eh's der Feind noch hat gedacht. Wie ein Schiff im Meer verſchlagen, Schlägt ſein böſer Anſchlag um, Und die Trommel wird geſchlagen, Siegreich kehrn wir wieder um.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/hoffmann_unpolitische01_1840
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/hoffmann_unpolitische01_1840/121
Zitationshilfe: Hoffmann von Fallersleben, August Heinrich: Unpolitische Lieder. Bd. 1. Hamburg, 1840, S. 103. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/hoffmann_unpolitische01_1840/121>, abgerufen am 10.08.2020.