Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hoffmann von Fallersleben, August Heinrich: Unpolitische Lieder. Bd. 1. Hamburg, 1840.

Bild:
<< vorherige Seite
Classische Gelahrtheit.

Mel. Guter Mond, du gehst so stille.

Ja, es war in jenen Tagen
Liebe für das Vaterland:
Wie sich Sparta hat geschlagen,
Macht Thermopylä bekannt.
Lebt es doch in Aller Munde
Was dereinst dies Sparta war,
Und es giebt uns sichre Kunde
Ein Tertianer ja sogar.
Was bei Pforzheim ist geschehen,
Frag die Philologen drum,
Gieb es ihnen selbst zum Lehen,
Und -- sie bleiben dennoch stumm.

Claſſiſche Gelahrtheit.

Mel. Guter Mond, du gehſt ſo ſtille.

Ja, es war in jenen Tagen
Liebe für das Vaterland:
Wie ſich Sparta hat geſchlagen,
Macht Thermopylä bekannt.
Lebt es doch in Aller Munde
Was dereinſt dies Sparta war,
Und es giebt uns ſichre Kunde
Ein Tertianer ja ſogar.
Was bei Pforzheim iſt geſchehen,
Frag die Philologen drum,
Gieb es ihnen ſelbſt zum Lehen,
Und — ſie bleiben dennoch ſtumm.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0151" n="133"/>
        </div>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Cla&#x017F;&#x017F;i&#x017F;che Gelahrtheit.</hi><lb/>
          </head>
          <p rendition="#c"><hi rendition="#g">Mel.</hi> Guter Mond, du geh&#x017F;t &#x017F;o &#x017F;tille.</p><lb/>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l>Ja, es war in jenen Tagen</l><lb/>
              <l>Liebe für das Vaterland:</l><lb/>
              <l>Wie &#x017F;ich Sparta hat ge&#x017F;chlagen,</l><lb/>
              <l>Macht Thermopylä bekannt.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="2">
              <l>Lebt es doch in Aller Munde</l><lb/>
              <l>Was derein&#x017F;t dies Sparta war,</l><lb/>
              <l>Und es giebt uns &#x017F;ichre Kunde</l><lb/>
              <l>Ein Tertianer ja &#x017F;ogar.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="3">
              <l>Was bei Pforzheim i&#x017F;t ge&#x017F;chehen,</l><lb/>
              <l>Frag die Philologen drum,</l><lb/>
              <l>Gieb es ihnen &#x017F;elb&#x017F;t zum Lehen,</l><lb/>
              <l>Und &#x2014; &#x017F;ie bleiben dennoch &#x017F;tumm.</l><lb/>
            </lg>
          </lg>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[133/0151] Claſſiſche Gelahrtheit. Mel. Guter Mond, du gehſt ſo ſtille. Ja, es war in jenen Tagen Liebe für das Vaterland: Wie ſich Sparta hat geſchlagen, Macht Thermopylä bekannt. Lebt es doch in Aller Munde Was dereinſt dies Sparta war, Und es giebt uns ſichre Kunde Ein Tertianer ja ſogar. Was bei Pforzheim iſt geſchehen, Frag die Philologen drum, Gieb es ihnen ſelbſt zum Lehen, Und — ſie bleiben dennoch ſtumm.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/hoffmann_unpolitische01_1840
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/hoffmann_unpolitische01_1840/151
Zitationshilfe: Hoffmann von Fallersleben, August Heinrich: Unpolitische Lieder. Bd. 1. Hamburg, 1840, S. 133. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/hoffmann_unpolitische01_1840/151>, abgerufen am 22.09.2020.