Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hoffmann von Fallersleben, August Heinrich: Unpolitische Lieder. Bd. 1. Hamburg, 1840.

Bild:
<< vorherige Seite
Englische Geduld in der englischen Krankheit.
Dedimus profecto grande patientiae documentum.
Taciti Agricola cap. 2.
Sehnsucht hatte mich getrieben
Nach dem Lande meiner Lieben.
Aber, armes Heimathland,
Habe dich fast nicht wiedererkannt.
Lange schon liegst du danieder,
Und wie zuckt's dir durch die Glieder!
Groß ist Gottes Gnad' und Huld,
Aber noch größer deine Geduld.
Nie wirst du den Schmerz verwinden
Und auch nie den Arzt wohl finden:
Deine Qual, wer heilt sie, wer?
Englische Krankheit -- heilet man schwer.

Engliſche Geduld in der engliſchen Krankheit.
Dedimus profecto grande patientiae documentum.
Taciti Agricola cap. 2.
Sehnſucht hatte mich getrieben
Nach dem Lande meiner Lieben.
Aber, armes Heimathland,
Habe dich faſt nicht wiedererkannt.
Lange ſchon liegſt du danieder,
Und wie zuckt's dir durch die Glieder!
Groß iſt Gottes Gnad' und Huld,
Aber noch größer deine Geduld.
Nie wirſt du den Schmerz verwinden
Und auch nie den Arzt wohl finden:
Deine Qual, wer heilt ſie, wer?
Engliſche Krankheit — heilet man ſchwer.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0184" n="166"/>
        </div>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Engli&#x017F;che Geduld in der engli&#x017F;chen Krankheit.</hi><lb/>
          </head>
          <cit>
            <quote> <hi rendition="#et"> <hi rendition="#aq">Dedimus profecto grande patientiae documentum.</hi> </hi><lb/>
            </quote>
            <bibl> <hi rendition="#right"> <hi rendition="#aq #i">Taciti Agricola cap. 2.</hi> </hi><lb/>
            </bibl>
          </cit>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l>Sehn&#x017F;ucht hatte mich getrieben</l><lb/>
              <l>Nach dem Lande meiner Lieben.</l><lb/>
              <l>Aber, armes Heimathland,</l><lb/>
              <l>Habe dich fa&#x017F;t nicht wiedererkannt.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="2">
              <l>Lange &#x017F;chon lieg&#x017F;t du danieder,</l><lb/>
              <l>Und wie zuckt's dir durch die Glieder!</l><lb/>
              <l>Groß i&#x017F;t Gottes Gnad' und Huld,</l><lb/>
              <l>Aber noch größer deine Geduld.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="3">
              <l>Nie wir&#x017F;t du den Schmerz verwinden</l><lb/>
              <l>Und auch nie den Arzt wohl finden:</l><lb/>
              <l>Deine Qual, wer heilt &#x017F;ie, wer?</l><lb/>
              <l>Engli&#x017F;che Krankheit &#x2014; heilet man &#x017F;chwer.</l><lb/>
            </lg>
          </lg>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[166/0184] Engliſche Geduld in der engliſchen Krankheit. Dedimus profecto grande patientiae documentum. Taciti Agricola cap. 2. Sehnſucht hatte mich getrieben Nach dem Lande meiner Lieben. Aber, armes Heimathland, Habe dich faſt nicht wiedererkannt. Lange ſchon liegſt du danieder, Und wie zuckt's dir durch die Glieder! Groß iſt Gottes Gnad' und Huld, Aber noch größer deine Geduld. Nie wirſt du den Schmerz verwinden Und auch nie den Arzt wohl finden: Deine Qual, wer heilt ſie, wer? Engliſche Krankheit — heilet man ſchwer.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/hoffmann_unpolitische01_1840
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/hoffmann_unpolitische01_1840/184
Zitationshilfe: Hoffmann von Fallersleben, August Heinrich: Unpolitische Lieder. Bd. 1. Hamburg, 1840, S. 166. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/hoffmann_unpolitische01_1840/184>, abgerufen am 28.09.2020.