Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hoffmann von Fallersleben, August Heinrich: Unpolitische Lieder. Bd. 1. Hamburg, 1840.

Bild:
<< vorherige Seite
Breslauer Schillerfest 10. Nov. 1838.
1.
Lasst die Philister immer schrei'n:
Gar keine Zeit wird bald mehr sein!
Wenn wir nur soviel Zeit noch haben
In Jugendlust voll Fröhlichkeit
Uns zu erfreun an Gottes Gaben,
Was kümmert uns dann noch die Zeit!
Ob leer ist oder voll die Tasche,
Ist nur immer voll die Flasche,
Und Herz, Geist und --
Der Magen gesund,
Dann kann man sich in unsern Tagen
Auch mit der papiernen Zeit vertragen;
Und wir lassen ein
Jeden Cassenschein,
Und mit Geduld ein
Jeden Staatsschuldschein,
Und ohne weitere Deliberation
Jede heitere Obligation,
Und wir halten nicht die Hand schief,
Wenn uns kommet ein Pfandbrief,
Breslauer Schillerfeſt 10. Nov. 1838.
1.
Laſſt die Philiſter immer ſchrei'n:
Gar keine Zeit wird bald mehr ſein!
Wenn wir nur ſoviel Zeit noch haben
In Jugendluſt voll Fröhlichkeit
Uns zu erfreun an Gottes Gaben,
Was kümmert uns dann noch die Zeit!
Ob leer iſt oder voll die Taſche,
Iſt nur immer voll die Flaſche,
Und Herz, Geiſt und —
Der Magen geſund,
Dann kann man ſich in unſern Tagen
Auch mit der papiernen Zeit vertragen;
Und wir laſſen ein
Jeden Caſſenſchein,
Und mit Geduld ein
Jeden Staatsſchuldſchein,
Und ohne weitere Deliberation
Jede heitere Obligation,
Und wir halten nicht die Hand ſchief,
Wenn uns kommet ein Pfandbrief,
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0214" n="196"/>
          </div>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Breslauer Schillerfe&#x017F;t 10. Nov. 1838.</hi><lb/>
            </head>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#b">1.</hi><lb/>
              </head>
              <lg type="poem">
                <l>La&#x017F;&#x017F;t die Phili&#x017F;ter immer &#x017F;chrei'n:</l><lb/>
                <l>Gar keine Zeit wird bald mehr &#x017F;ein!</l><lb/>
                <l>Wenn wir nur &#x017F;oviel Zeit noch haben</l><lb/>
                <l>In Jugendlu&#x017F;t voll Fröhlichkeit</l><lb/>
                <l>Uns zu erfreun an Gottes Gaben,</l><lb/>
                <l>Was kümmert uns dann noch die Zeit!</l><lb/>
                <l>Ob leer i&#x017F;t oder voll die Ta&#x017F;che,</l><lb/>
                <l>I&#x017F;t nur immer voll die Fla&#x017F;che,</l><lb/>
                <l>Und Herz, Gei&#x017F;t und &#x2014;</l><lb/>
                <l>Der Magen ge&#x017F;und,</l><lb/>
                <l>Dann kann man &#x017F;ich in un&#x017F;ern Tagen</l><lb/>
                <l>Auch mit der papiernen Zeit vertragen;</l><lb/>
                <l>Und wir la&#x017F;&#x017F;en ein</l><lb/>
                <l>Jeden Ca&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chein,</l><lb/>
                <l>Und mit Geduld ein</l><lb/>
                <l>Jeden Staats&#x017F;chuld&#x017F;chein,</l><lb/>
                <l>Und ohne weitere Deliberation</l><lb/>
                <l>Jede heitere Obligation,</l><lb/>
                <l>Und wir halten nicht die Hand &#x017F;chief,</l><lb/>
                <l>Wenn uns kommet ein Pfandbrief,</l><lb/>
              </lg>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[196/0214] Breslauer Schillerfeſt 10. Nov. 1838. 1. Laſſt die Philiſter immer ſchrei'n: Gar keine Zeit wird bald mehr ſein! Wenn wir nur ſoviel Zeit noch haben In Jugendluſt voll Fröhlichkeit Uns zu erfreun an Gottes Gaben, Was kümmert uns dann noch die Zeit! Ob leer iſt oder voll die Taſche, Iſt nur immer voll die Flaſche, Und Herz, Geiſt und — Der Magen geſund, Dann kann man ſich in unſern Tagen Auch mit der papiernen Zeit vertragen; Und wir laſſen ein Jeden Caſſenſchein, Und mit Geduld ein Jeden Staatsſchuldſchein, Und ohne weitere Deliberation Jede heitere Obligation, Und wir halten nicht die Hand ſchief, Wenn uns kommet ein Pfandbrief,

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/hoffmann_unpolitische01_1840
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/hoffmann_unpolitische01_1840/214
Zitationshilfe: Hoffmann von Fallersleben, August Heinrich: Unpolitische Lieder. Bd. 1. Hamburg, 1840, S. 196. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/hoffmann_unpolitische01_1840/214>, abgerufen am 05.12.2020.