Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hoffmann von Fallersleben, August Heinrich: Unpolitische Lieder. Bd. 1. Hamburg, 1840.

Bild:
<< vorherige Seite
Hunde und Katzen.
Die Hund' und die Katzen die stritten sich
Und zankten sich um die Wette,
Wer unter ihnen urkundlich
Den ältesten Adel hätte.
"Wir haben ein ururaltes Diplom
Lang her von undenklichen Tagen,
Was Remus mit Romulus einst zu Rom
Gab allen Isegrims-Magen."
"Zeigt uns, erwiedern die Katzen, wohlan!
Zeigt her die alten Briefe!
Was steht denn drin, was hangt denn dran?
Wo sind sie, in welchem Archive?"
Man schickte den Pudel eilig nach Rom
Zum Aerger der Katzen und Kater,
Der sollte holen das alte Diplom
Herbei vom heiligen Vater.
Hunde und Katzen.
Die Hund' und die Katzen die ſtritten ſich
Und zankten ſich um die Wette,
Wer unter ihnen urkundlich
Den älteſten Adel hätte.
„Wir haben ein ururaltes Diplom
Lang her von undenklichen Tagen,
Was Remus mit Romulus einſt zu Rom
Gab allen Iſegrims-Magen.“
„Zeigt uns, erwiedern die Katzen, wohlan!
Zeigt her die alten Briefe!
Was ſteht denn drin, was hangt denn dran?
Wo ſind ſie, in welchem Archive?“
Man ſchickte den Pudel eilig nach Rom
Zum Aerger der Katzen und Kater,
Der ſollte holen das alte Diplom
Herbei vom heiligen Vater.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0046" n="28"/>
        </div>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Hunde und Katzen.</hi><lb/>
          </head>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l>Die Hund' und die Katzen die &#x017F;tritten &#x017F;ich</l><lb/>
              <l>Und zankten &#x017F;ich um die Wette,</l><lb/>
              <l>Wer unter ihnen urkundlich</l><lb/>
              <l>Den älte&#x017F;ten Adel hätte.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="2">
              <l>&#x201E;Wir haben ein ururaltes Diplom</l><lb/>
              <l>Lang her von undenklichen Tagen,</l><lb/>
              <l>Was Remus mit Romulus ein&#x017F;t zu Rom</l><lb/>
              <l>Gab allen I&#x017F;egrims-Magen.&#x201C;</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="3">
              <l>&#x201E;Zeigt uns, erwiedern die Katzen, wohlan!</l><lb/>
              <l>Zeigt her die alten Briefe!</l><lb/>
              <l>Was &#x017F;teht denn drin, was hangt denn dran?</l><lb/>
              <l>Wo &#x017F;ind &#x017F;ie, in welchem Archive?&#x201C;</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="4">
              <l>Man &#x017F;chickte den Pudel eilig nach Rom</l><lb/>
              <l>Zum Aerger der Katzen und Kater,</l><lb/>
              <l>Der &#x017F;ollte holen das alte Diplom</l><lb/>
              <l>Herbei vom heiligen Vater.</l><lb/>
            </lg>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[28/0046] Hunde und Katzen. Die Hund' und die Katzen die ſtritten ſich Und zankten ſich um die Wette, Wer unter ihnen urkundlich Den älteſten Adel hätte. „Wir haben ein ururaltes Diplom Lang her von undenklichen Tagen, Was Remus mit Romulus einſt zu Rom Gab allen Iſegrims-Magen.“ „Zeigt uns, erwiedern die Katzen, wohlan! Zeigt her die alten Briefe! Was ſteht denn drin, was hangt denn dran? Wo ſind ſie, in welchem Archive?“ Man ſchickte den Pudel eilig nach Rom Zum Aerger der Katzen und Kater, Der ſollte holen das alte Diplom Herbei vom heiligen Vater.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/hoffmann_unpolitische01_1840
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/hoffmann_unpolitische01_1840/46
Zitationshilfe: Hoffmann von Fallersleben, August Heinrich: Unpolitische Lieder. Bd. 1. Hamburg, 1840, S. 28. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/hoffmann_unpolitische01_1840/46>, abgerufen am 02.12.2020.