Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hoffmann von Fallersleben, August Heinrich: Unpolitische Lieder. Bd. 2. Hamburg, 1841.

Bild:
<< vorherige Seite
Pfaffen.
Ihr seid nicht Christen, seid nur Pfaffen,
Seid nicht des Heilands Ebenbild;
Ihr führet nicht der Liebe Waffen,
Und traget nicht der Demuth Schild.
Der Heiland hat der Welt den Frieden,
Und nur der Sünde Krieg gebracht:
Ihr aber habt zum Krieg hienieden
Die ganze Menschheit angefacht.
Ihr kreuzigt täglich noch den Heiland,
Erschien' er wie er einst erschien,
Ihr riefet wie die Juden weiland
Und lauter nur: ha, kreuzigt ihn!

Pfaffen.
Ihr ſeid nicht Chriſten, ſeid nur Pfaffen,
Seid nicht des Heilands Ebenbild;
Ihr führet nicht der Liebe Waffen,
Und traget nicht der Demuth Schild.
Der Heiland hat der Welt den Frieden,
Und nur der Sünde Krieg gebracht:
Ihr aber habt zum Krieg hienieden
Die ganze Menſchheit angefacht.
Ihr kreuzigt täglich noch den Heiland,
Erſchien' er wie er einſt erſchien,
Ihr riefet wie die Juden weiland
Und lauter nur: ha, kreuzigt ihn!

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0173" n="153"/>
        </div>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Pfaffen.</hi><lb/>
          </head>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l>Ihr &#x017F;eid nicht Chri&#x017F;ten, &#x017F;eid nur Pfaffen,</l><lb/>
              <l>Seid nicht des Heilands Ebenbild;</l><lb/>
              <l>Ihr führet nicht der Liebe Waffen,</l><lb/>
              <l>Und traget nicht der Demuth Schild.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="2">
              <l>Der Heiland hat der Welt den Frieden,</l><lb/>
              <l>Und nur der Sünde Krieg gebracht:</l><lb/>
              <l>Ihr aber habt zum Krieg hienieden</l><lb/>
              <l>Die ganze Men&#x017F;chheit angefacht.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="3">
              <l>Ihr kreuzigt täglich noch den Heiland,</l><lb/>
              <l>Er&#x017F;chien' er wie er ein&#x017F;t er&#x017F;chien,</l><lb/>
              <l>Ihr riefet wie die Juden weiland</l><lb/>
              <l>Und lauter nur: ha, kreuzigt ihn!</l><lb/>
            </lg>
          </lg>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[153/0173] Pfaffen. Ihr ſeid nicht Chriſten, ſeid nur Pfaffen, Seid nicht des Heilands Ebenbild; Ihr führet nicht der Liebe Waffen, Und traget nicht der Demuth Schild. Der Heiland hat der Welt den Frieden, Und nur der Sünde Krieg gebracht: Ihr aber habt zum Krieg hienieden Die ganze Menſchheit angefacht. Ihr kreuzigt täglich noch den Heiland, Erſchien' er wie er einſt erſchien, Ihr riefet wie die Juden weiland Und lauter nur: ha, kreuzigt ihn!

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/hoffmann_unpolitische02_1841
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/hoffmann_unpolitische02_1841/173
Zitationshilfe: Hoffmann von Fallersleben, August Heinrich: Unpolitische Lieder. Bd. 2. Hamburg, 1841, S. 153. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/hoffmann_unpolitische02_1841/173>, abgerufen am 23.05.2019.