Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hoffmann von Fallersleben, August Heinrich: Unpolitische Lieder. Bd. 2. Hamburg, 1841.

Bild:
<< vorherige Seite
Officielle Volkssouveränität.
Er denkt zu viel: die Leute sind gefährlich.
Shakspeare im Jul. Cäsar.
Polizeilich ist erlaubt,
Alles zu verschnapsen;
Keinem wehrt man überhaupt,
Durch die Welt zu tapsen.
Lieber hat man doch, daß sie
Wie das Vieh verdummen,
Denn es kann das liebe Vieh
Höchstens etwas brummen.
Legten Ochs und Esel sich
Auf das Räsonnieren,
Ließe man gelegentlich
Sie auch arretieren.

Officielle Volksſouveränität.
Er denkt zu viel: die Leute ſind gefährlich.
Shakspeare im Jul. Cäſar.
Polizeilich iſt erlaubt,
Alles zu verſchnapſen;
Keinem wehrt man überhaupt,
Durch die Welt zu tapſen.
Lieber hat man doch, daß ſie
Wie das Vieh verdummen,
Denn es kann das liebe Vieh
Höchſtens etwas brummen.
Legten Ochs und Eſel ſich
Auf das Räſonnieren,
Ließe man gelegentlich
Sie auch arretieren.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0060" n="40"/>
        </div>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Officielle Volks&#x017F;ouveränität.</hi><lb/>
          </head>
          <cit>
            <quote> <hi rendition="#et">Er denkt zu viel: die Leute &#x017F;ind gefährlich.</hi><lb/>
            </quote>
            <bibl> <hi rendition="#right">Shakspeare im Jul. Cä&#x017F;ar.</hi><lb/>
            </bibl>
          </cit>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l>Polizeilich i&#x017F;t erlaubt,</l><lb/>
              <l>Alles zu ver&#x017F;chnap&#x017F;en;</l><lb/>
              <l>Keinem wehrt man überhaupt,</l><lb/>
              <l>Durch die Welt zu tap&#x017F;en.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="2">
              <l>Lieber hat man doch, daß &#x017F;ie</l><lb/>
              <l>Wie das Vieh verdummen,</l><lb/>
              <l>Denn es kann das liebe Vieh</l><lb/>
              <l>Höch&#x017F;tens etwas brummen.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="3">
              <l>Legten Ochs und E&#x017F;el &#x017F;ich</l><lb/>
              <l>Auf das Rä&#x017F;onnieren,</l><lb/>
              <l>Ließe man gelegentlich</l><lb/>
              <l>Sie auch arretieren.</l><lb/>
            </lg>
          </lg>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[40/0060] Officielle Volksſouveränität. Er denkt zu viel: die Leute ſind gefährlich. Shakspeare im Jul. Cäſar. Polizeilich iſt erlaubt, Alles zu verſchnapſen; Keinem wehrt man überhaupt, Durch die Welt zu tapſen. Lieber hat man doch, daß ſie Wie das Vieh verdummen, Denn es kann das liebe Vieh Höchſtens etwas brummen. Legten Ochs und Eſel ſich Auf das Räſonnieren, Ließe man gelegentlich Sie auch arretieren.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/hoffmann_unpolitische02_1841
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/hoffmann_unpolitische02_1841/60
Zitationshilfe: Hoffmann von Fallersleben, August Heinrich: Unpolitische Lieder. Bd. 2. Hamburg, 1841, S. 40. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/hoffmann_unpolitische02_1841/60>, abgerufen am 18.06.2019.