Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hofmann von Hofmannswaldau, Christian: Herrn von Hofmannswaldau und anderer Deutschen auserlesener und bißher ungedruckter Gedichte anderer Theil. Leipzig, 1697.

Bild:
<< vorherige Seite
Das I Register
Derer in diesem buch enthaltenen Gedichte.
[Spaltenumbruch]
ABer ihr verliebten ihr O. F.
v. G.   291
Ach lache nicht/ du preiß der da-
men   345
Ach! mutter/ trockne doch. C. E.   36
Ach! wird Vidon ein Pabst H. M.
   295
Adonis grab ist hier   68
Alß Doris neulich ließ C. E.   126
Als GOtt das grosse werck   268
Als ich die Lesbia C. H. v. H.   5
Alß Venus ohngefehr C. E.   131
Amando tritt nunmehr E. N.   121
Amanda/ liebstes kind   318
Am besten ists/ daß v. L.   112
Arminde mustu schon C. E.   35
Auff auf bereite dich   227
Auff töchter/ die ihr seyd   305
Aurora die den blitz C. E.   43
Aurora suchst du was? C. E.   52
Aus furcht/ er werde das   105
BEist euch nicht ihr rabenäßer.
   68
Belise starb und sprach   267
Berühmt und seltner geist B. N.
   242
Beschreite der lüffte   295
Betrübte zieht das saltz   194
Blanda wird durch v. L.   116
Bleib/ schönste Solime/ C. E.   28
Bonna rühnit sich v. L.   110
Brandenb. hat diesen zug +++.   328
Brenn immer wie du wilt H. M.   266
Bruder sieh/ wie wol diß fällt
E. C. S.   140
Bullus ist ein artzt C. E.   129
CElindens mann barkeit C. E.
   125
Clorinden kam ohnlängst C. E.   44
Cuptdo lag im krancken-bette H.
v. A. v. S.   264
Cupido warff im zorn C. E.   54
DAmon/ der grosse mann B. N.
   237
[Spaltenumbruch]
Daphne die war zwar v. L.   111
Dein angesicht ist E N.   119
Dein auge trägt C. H. v. H.   9
Dein schwanen-reiner geist   198
Dein sohn zu Genua C. H. v. H.   109
Dein tag der heute ist C. E.   279
Dein wolgestalter leib C. E.   129
Dem nechsten dient ich   134
Den sieg/ der durch den spruch   218
Der adel ist alsdenn   229
Der blitz berührte jüngst   105
Der dienstag will mich zwar C. E.
   31
Der Deutsche/ der durch   107
Der himmel fängt diß jahr B. N.
   22
Der kaum die erste frau   106
Der liebes-gott und wir   99
Der mensch und hunde-feind   137
Der menschen wachsamkeit   156
Der Sachsen hohes haupt   98
Der scheußliche Corvin C. E.   126
Der schiffer der bißher   107
Der sommer reist nunmehr   165
Der und jener mag vor mir C. H.
v. H.   10
Des himmels ausspruch hat C. E.
   53
Dich Lesbia und mich C. H v. H.   14
Die augen schloß ich C. H. v. H   258
Die dama sticht den knecht C. E.
   128
Die deutsche frau voll ernst   107
Die göttin aus dem schaum C. H.
P.   15[unleserliches Material - 1 Zeichen fehlt]
Die hosen durfft ich nur   134
Die hörner und die bein   135
Die ihr der erden kräyß   195
Die karten sind zwar gut C. E   127
Die kluge weit hat noch B. N.   245
Die lange Lesbia C. H. v. H.   15
Die Laura denckt/ sie sey E. N.   120
Die lieb'ist unvernunft C. H. v. H.
   209

Die
B b
Das I Regiſter
Derer in dieſem buch enthaltenen Gedichte.
[Spaltenumbruch]
ABer ihr verliebten ihr O. F.
v. G.   291
Ach lache nicht/ du preiß der da-
men   345
Ach! mutter/ trockne doch. C. E.   36
Ach! wird Vidon ein Pabſt H. M.
   295
Adonis grab iſt hier   68
Alß Doris neulich ließ C. E.   126
Als GOtt das groſſe werck   268
Als ich die Lesbia C. H. v. H.   5
Alß Venus ohngefehr C. E.   131
Amando tritt nunmehr E. N.   121
Amanda/ liebſtes kind   318
Am beſten iſts/ daß v. L.   112
Arminde muſtu ſchon C. E.   35
Auff auf bereite dich   227
Auff toͤchter/ die ihr ſeyd   305
Aurora die den blitz C. E.   43
Aurora ſuchſt du was? C. E.   52
Aus furcht/ er werde das   105
BEiſt euch nicht ihr rabenaͤßer.
   68
Beliſe ſtarb und ſprach   267
Beruͤhmt und ſeltner geiſt B. N.
   242
Beſchreite der luͤffte   295
Betruͤbte zieht das ſaltz   194
Blanda wird durch v. L.   116
Bleib/ ſchoͤnſte Solime/ C. E.   28
Bonna ruͤhnit ſich v. L.   110
Bꝛandenb. hat dieſen zug †††.   328
Brenn im̃er wie du wilt H. M.   266
Bruder ſieh/ wie wol diß faͤllt
E. C. S.   140
Bullus iſt ein artzt C. E.   129
CElindens mann barkeit C. E.
   125
Clorinden kam ohnlaͤngſt C. E.   44
Cuptdo lag im krancken-bette H.
v. A. v. S.   264
Cupido warff im zorn C. E.   54
DAmon/ der groſſe mann B. N.
   237
[Spaltenumbruch]
Daphne die war zwar v. L.   111
Dein angeſicht iſt E N.   119
Dein auge traͤgt C. H. v. H.   9
Dein ſchwanen-reiner geiſt   198
Dein ſohn zu Genua C. H. v. H.   109
Dein tag der heute iſt C. E.   279
Dein wolgeſtalter leib C. E.   129
Dem nechſten dient ich   134
Den ſieg/ der durch den ſpruch   218
Der adel iſt alsdenn   229
Der blitz beruͤhrte juͤngſt   105
Der dienſtag will mich zwar C. E.
   31
Der Deutſche/ der durch   107
Der himmel faͤngt diß jahr B. N.
   22
Der kaum die erſte frau   106
Der liebes-gott und wir   99
Der menſch und hunde-feind   137
Der menſchen wachſamkeit   156
Der Sachſen hohes haupt   98
Der ſcheußliche Corvin C. E.   126
Der ſchiffer der bißher   107
Der ſommer reiſt nunmehr   165
Der und jener mag vor mir C. H.
v. H.   10
Des himmels ausſpruch hat C. E.
   53
Dich Lesbia und mich C. H v. H.   14
Die augen ſchloß ich C. H. v. H   258
Die dama ſticht den knecht C. E.
   128
Die deutſche frau voll ernſt   107
Die goͤttin aus dem ſchaum C. H.
P.   15[unleserliches Material – 1 Zeichen fehlt]
Die hoſen durfft ich nur   134
Die hoͤrner und die bein   135
Die ihr der erden kraͤyß   195
Die karten ſind zwar gut C. E   127
Die kluge weit hat noch B. N.   245
Die lange Lesbia C. H. v. H.   15
Die Laura denckt/ ſie ſey E. N.   120
Die lieb’iſt unvernunft C. H. v. H.
   209

Die
B b
<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0003"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Das <hi rendition="#aq">I</hi> Regi&#x017F;ter<lb/>
Derer in die&#x017F;em buch enthaltenen Gedichte.</hi> </head>
      </div><lb/>
      <div type="contents">
        <cb/>
        <list>
          <item><hi rendition="#in">A</hi>Ber ihr verliebten ihr O. F.<lb/>
v. G.<space dim="horizontal"/>291</item><lb/>
          <item>Ach lache nicht/ du preiß der da-<lb/>
men<space dim="horizontal"/>345</item><lb/>
          <item>Ach! mutter/ trockne doch. C. E.<space dim="horizontal"/>36</item><lb/>
          <item>Ach! wird Vidon ein Pab&#x017F;t H. M.<lb/><space dim="horizontal"/>295</item><lb/>
          <item>Adonis grab i&#x017F;t hier<space dim="horizontal"/>68</item><lb/>
          <item>Alß Doris neulich ließ C. E.<space dim="horizontal"/>126</item><lb/>
          <item>Als GOtt das gro&#x017F;&#x017F;e werck<space dim="horizontal"/>268</item><lb/>
          <item>Als ich die Lesbia C. H. v. H.<space dim="horizontal"/>5</item><lb/>
          <item>Alß Venus ohngefehr C. E.<space dim="horizontal"/>131</item><lb/>
          <item>Amando tritt nunmehr E. N.<space dim="horizontal"/>121</item><lb/>
          <item>Amanda/ lieb&#x017F;tes kind<space dim="horizontal"/>318</item><lb/>
          <item>Am be&#x017F;ten i&#x017F;ts/ daß v. L.<space dim="horizontal"/>112</item><lb/>
          <item>Arminde mu&#x017F;tu &#x017F;chon C. E.<space dim="horizontal"/>35</item><lb/>
          <item>Auff auf bereite dich<space dim="horizontal"/>227</item><lb/>
          <item>Auff to&#x0364;chter/ die ihr &#x017F;eyd<space dim="horizontal"/>305</item><lb/>
          <item>Aurora die den blitz C. E.<space dim="horizontal"/>43</item><lb/>
          <item>Aurora &#x017F;uch&#x017F;t du was? C. E.<space dim="horizontal"/>52</item><lb/>
          <item>Aus furcht/ er werde das<space dim="horizontal"/>105</item><lb/>
          <item><hi rendition="#in">B</hi>Ei&#x017F;t euch nicht ihr rabena&#x0364;ßer.<lb/><space dim="horizontal"/>68</item><lb/>
          <item>Beli&#x017F;e &#x017F;tarb und &#x017F;prach<space dim="horizontal"/>267</item><lb/>
          <item>Beru&#x0364;hmt und &#x017F;eltner gei&#x017F;t B. N.<lb/><space dim="horizontal"/>242</item><lb/>
          <item>Be&#x017F;chreite der lu&#x0364;ffte<space dim="horizontal"/>295</item><lb/>
          <item>Betru&#x0364;bte zieht das &#x017F;altz<space dim="horizontal"/>194</item><lb/>
          <item>Blanda wird durch v. L.<space dim="horizontal"/>116</item><lb/>
          <item>Bleib/ &#x017F;cho&#x0364;n&#x017F;te Solime/ C. E.<space dim="horizontal"/>28</item><lb/>
          <item>Bonna ru&#x0364;hnit &#x017F;ich v. L.<space dim="horizontal"/>110</item><lb/>
          <item>B&#xA75B;andenb. hat die&#x017F;en zug &#x2020;&#x2020;&#x2020;.<space dim="horizontal"/>328</item><lb/>
          <item>Brenn im&#x0303;er wie du wilt H. M.<space dim="horizontal"/>266</item><lb/>
          <item>Bruder &#x017F;ieh/ wie wol diß fa&#x0364;llt<lb/>
E. C. S.<space dim="horizontal"/>140</item><lb/>
          <item>Bullus i&#x017F;t ein artzt C. E.<space dim="horizontal"/>129</item><lb/>
          <item><hi rendition="#in">C</hi>Elindens mann barkeit C. E.<lb/><space dim="horizontal"/>125</item><lb/>
          <item>Clorinden kam ohnla&#x0364;ng&#x017F;t C. E.<space dim="horizontal"/>44</item><lb/>
          <item>Cuptdo lag im krancken-bette H.<lb/>
v. A. v. S.<space dim="horizontal"/>264</item><lb/>
          <item>Cupido warff im zorn C. E.<space dim="horizontal"/>54</item><lb/>
          <item><hi rendition="#in">D</hi>Amon/ der gro&#x017F;&#x017F;e mann B. N.<lb/><space dim="horizontal"/>237</item><lb/>
          <cb/>
          <item>Daphne die war zwar v. L.<space dim="horizontal"/>111</item><lb/>
          <item>Dein ange&#x017F;icht i&#x017F;t E N.<space dim="horizontal"/>119</item><lb/>
          <item>Dein auge tra&#x0364;gt C. H. v. H.<space dim="horizontal"/>9</item><lb/>
          <item>Dein &#x017F;chwanen-reiner gei&#x017F;t<space dim="horizontal"/>198</item><lb/>
          <item>Dein &#x017F;ohn zu Genua C. H. v. H.<space dim="horizontal"/>109</item><lb/>
          <item>Dein tag der heute i&#x017F;t C. E.<space dim="horizontal"/>279</item><lb/>
          <item>Dein wolge&#x017F;talter leib C. E.<space dim="horizontal"/>129</item><lb/>
          <item>Dem nech&#x017F;ten dient ich<space dim="horizontal"/>134</item><lb/>
          <item>Den &#x017F;ieg/ der durch den &#x017F;pruch<space dim="horizontal"/>218</item><lb/>
          <item>Der adel i&#x017F;t alsdenn<space dim="horizontal"/>229</item><lb/>
          <item>Der blitz beru&#x0364;hrte ju&#x0364;ng&#x017F;t<space dim="horizontal"/>105</item><lb/>
          <item>Der dien&#x017F;tag will mich zwar C. E.<lb/><space dim="horizontal"/>31</item><lb/>
          <item>Der Deut&#x017F;che/ der durch<space dim="horizontal"/>107</item><lb/>
          <item>Der himmel fa&#x0364;ngt diß jahr B. N.<lb/><space dim="horizontal"/>22</item><lb/>
          <item>Der kaum die er&#x017F;te frau<space dim="horizontal"/>106</item><lb/>
          <item>Der liebes-gott und wir<space dim="horizontal"/>99</item><lb/>
          <item>Der men&#x017F;ch und hunde-feind<space dim="horizontal"/>137</item><lb/>
          <item>Der men&#x017F;chen wach&#x017F;amkeit<space dim="horizontal"/>156</item><lb/>
          <item>Der Sach&#x017F;en hohes haupt<space dim="horizontal"/>98</item><lb/>
          <item>Der &#x017F;cheußliche Corvin C. E.<space dim="horizontal"/>126</item><lb/>
          <item>Der &#x017F;chiffer der bißher<space dim="horizontal"/>107</item><lb/>
          <item>Der &#x017F;ommer rei&#x017F;t nunmehr<space dim="horizontal"/>165</item><lb/>
          <item>Der und jener mag vor mir C. H.<lb/>
v. H.<space dim="horizontal"/>10</item><lb/>
          <item>Des himmels aus&#x017F;pruch hat C. E.<lb/><space dim="horizontal"/>53</item><lb/>
          <item>Dich Lesbia und mich C. H v. H.<space dim="horizontal"/>14</item><lb/>
          <item>Die augen &#x017F;chloß ich C. H. v. H<space dim="horizontal"/>258</item><lb/>
          <item>Die dama &#x017F;ticht den knecht C. E.<lb/><space dim="horizontal"/>128</item><lb/>
          <item>Die deut&#x017F;che frau voll ern&#x017F;t<space dim="horizontal"/>107</item><lb/>
          <item>Die go&#x0364;ttin aus dem &#x017F;chaum C. H.<lb/>
P.<space dim="horizontal"/>15<gap reason="illegible" unit="chars" quantity="1"/><lb/>
Die ho&#x017F;en durfft ich nur<space dim="horizontal"/>134</item><lb/>
          <item>Die ho&#x0364;rner und die bein<space dim="horizontal"/>135</item><lb/>
          <item>Die ihr der erden kra&#x0364;<space dim="horizontal"/>195</item><lb/>
          <item>Die karten &#x017F;ind zwar gut C. E<space dim="horizontal"/>127</item><lb/>
          <item>Die kluge weit hat noch B. N.<space dim="horizontal"/>245</item><lb/>
          <item>Die lange Lesbia C. H. v. H.<space dim="horizontal"/>15</item><lb/>
          <item>Die Laura denckt/ &#x017F;ie &#x017F;ey E. N.<space dim="horizontal"/>120</item><lb/>
          <item>Die lieb&#x2019;i&#x017F;t unvernunft C. H. v. H.<lb/><space dim="horizontal"/>209</item><lb/>
          <item>
            <fw place="bottom" type="sig">B b</fw>
            <fw place="bottom" type="catch">Die</fw><lb/>
          </item>
        </list>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[0003] Das I Regiſter Derer in dieſem buch enthaltenen Gedichte. ABer ihr verliebten ihr O. F. v. G. 291 Ach lache nicht/ du preiß der da- men 345 Ach! mutter/ trockne doch. C. E. 36 Ach! wird Vidon ein Pabſt H. M. 295 Adonis grab iſt hier 68 Alß Doris neulich ließ C. E. 126 Als GOtt das groſſe werck 268 Als ich die Lesbia C. H. v. H. 5 Alß Venus ohngefehr C. E. 131 Amando tritt nunmehr E. N. 121 Amanda/ liebſtes kind 318 Am beſten iſts/ daß v. L. 112 Arminde muſtu ſchon C. E. 35 Auff auf bereite dich 227 Auff toͤchter/ die ihr ſeyd 305 Aurora die den blitz C. E. 43 Aurora ſuchſt du was? C. E. 52 Aus furcht/ er werde das 105 BEiſt euch nicht ihr rabenaͤßer. 68 Beliſe ſtarb und ſprach 267 Beruͤhmt und ſeltner geiſt B. N. 242 Beſchreite der luͤffte 295 Betruͤbte zieht das ſaltz 194 Blanda wird durch v. L. 116 Bleib/ ſchoͤnſte Solime/ C. E. 28 Bonna ruͤhnit ſich v. L. 110 Bꝛandenb. hat dieſen zug †††. 328 Brenn im̃er wie du wilt H. M. 266 Bruder ſieh/ wie wol diß faͤllt E. C. S. 140 Bullus iſt ein artzt C. E. 129 CElindens mann barkeit C. E. 125 Clorinden kam ohnlaͤngſt C. E. 44 Cuptdo lag im krancken-bette H. v. A. v. S. 264 Cupido warff im zorn C. E. 54 DAmon/ der groſſe mann B. N. 237 Daphne die war zwar v. L. 111 Dein angeſicht iſt E N. 119 Dein auge traͤgt C. H. v. H. 9 Dein ſchwanen-reiner geiſt 198 Dein ſohn zu Genua C. H. v. H. 109 Dein tag der heute iſt C. E. 279 Dein wolgeſtalter leib C. E. 129 Dem nechſten dient ich 134 Den ſieg/ der durch den ſpruch 218 Der adel iſt alsdenn 229 Der blitz beruͤhrte juͤngſt 105 Der dienſtag will mich zwar C. E. 31 Der Deutſche/ der durch 107 Der himmel faͤngt diß jahr B. N. 22 Der kaum die erſte frau 106 Der liebes-gott und wir 99 Der menſch und hunde-feind 137 Der menſchen wachſamkeit 156 Der Sachſen hohes haupt 98 Der ſcheußliche Corvin C. E. 126 Der ſchiffer der bißher 107 Der ſommer reiſt nunmehr 165 Der und jener mag vor mir C. H. v. H. 10 Des himmels ausſpruch hat C. E. 53 Dich Lesbia und mich C. H v. H. 14 Die augen ſchloß ich C. H. v. H 258 Die dama ſticht den knecht C. E. 128 Die deutſche frau voll ernſt 107 Die goͤttin aus dem ſchaum C. H. P. 15_ Die hoſen durfft ich nur 134 Die hoͤrner und die bein 135 Die ihr der erden kraͤyß 195 Die karten ſind zwar gut C. E 127 Die kluge weit hat noch B. N. 245 Die lange Lesbia C. H. v. H. 15 Die Laura denckt/ ſie ſey E. N. 120 Die lieb’iſt unvernunft C. H. v. H. 209 Die B b

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/hoffmannswaldau_gedichte02_1697
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/hoffmannswaldau_gedichte02_1697/3
Zitationshilfe: Hofmann von Hofmannswaldau, Christian: Herrn von Hofmannswaldau und anderer Deutschen auserlesener und bißher ungedruckter Gedichte anderer Theil. Leipzig, 1697, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/hoffmannswaldau_gedichte02_1697/3>, abgerufen am 24.03.2019.