Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hohberg, Wolf Helmhard von: Georgica Curiosa. Bd. 1. Nürnberg, 1682.

Bild:
<< vorherige Seite
GEORGICA CURIOSA.
Das ist:
Umständlicher Bericht und klarer Unterricht
Von dem
Adelichen Land- und
Feld-Leben/
Auf alle in Teutschland übliche Land- und Haus-Wirthschafften gerichtet/ hin und

wieder mit vielen untermengten raren Erfindungen und Experimenten versehen/ einer merck-
lichen Anzahl schöner Kupffer gezieret/ und in Zweyen absonderlichen
Theilen/ deren jeder in Sechs Buchern bestehet/
vorgestellet;
Also und dergestalt/ daß in dem
Ersten Theil
Der Landgüter Zugehörungen und Beobachtungen/ wie sich Christliche Hausvätter und

Hausmütter in ihrem gantzen Beruff/ sowol inner- als ausserhalb des Hauses/ in allen Begebenheiten und fürfal-
lenden Veränderungen/ als auch durch das gantze Jahr/ mit allen Arbeiten und Anstellungen/ im Haus
und Felde/ und gegen Jederman zu verhalten/ auch wie die Weinberge/ Obst-Kuchen-
Artzney- und Blumen-Gärten auf das beste einzurichten/
zu warten und zu geniessen/
enthalten.
Jm Andern Theil
Wie der gantze Feldbau auf das leichteste/ beste und nützlichste anzuordnen/ sowol in den Ge-

stüttereyen/ die Pferdzucht und Abrichtung/ als auch in den Mayerhöfen alles Vieh/ groß und klein/ zu bestellen/
aufzubringen/ zu pflegen/ zu geniessen/ und der Wiesenwachs/ auch die Bienen und Seidenwürme/ mit gutem Vortheil zu versorgen/
allerley Wasserlust mit Bronnen/ Cisternen/ Canalen/ Wasserkünsten/ auch Ausflüssen/ Seen/ Teichen/ Weyhern/ Bächen
und Fischereyen zu schöpffen/ die Gehültze zu pflantzen/ zu hayden/ zu verbessern; auch allerhand Weid-
werck/ mit grossem und kleinem Wildpret/ Wald- und Feldgeflügel zu treiben/
abgehandelt wird.
Durch ein Mitglied der Hochlöbl. Fruchtbringenden Gesellschafft
ans Liecht gegeben.
[Abbildung]
Nürnberg/
Jn Verlegung Johann Friederich Endters/ und Michael Endters Seel.
nachgelassenen Wittib und Erben. Jm Jahr Christi 1682.
GEORGICA CURIOSA.
Das iſt:
Umſtaͤndlicher Bericht und klarer Unterricht
Von dem
Adelichen Land- und
Feld-Leben/
Auf alle in Teutſchland uͤbliche Land- und Haus-Wirthſchafften gerichtet/ hin und

wieder mit vielen untermengten raren Erfindungen und Experimenten verſehen/ einer merck-
lichen Anzahl ſchoͤner Kupffer gezieret/ und in Zweyen abſonderlichen
Theilen/ deren jeder in Sechs Bůchern beſtehet/
vorgeſtellet;
Alſo und dergeſtalt/ daß in dem
Erſten Theil
Der Landguͤter Zugehoͤrungen und Beobachtungen/ wie ſich Chriſtliche Hausvaͤtter und

Hausmuͤtter in ihrem gantzen Beruff/ ſowol inner- als auſſerhalb des Hauſes/ in allen Begebenheiten und fuͤrfal-
lenden Veraͤnderungen/ als auch durch das gantze Jahr/ mit allen Arbeiten und Anſtellungen/ im Haus
und Felde/ und gegen Jederman zu verhalten/ auch wie die Weinberge/ Obſt-Kuchen-
Artzney- und Blumen-Gaͤrten auf das beſte einzurichten/
zu warten und zu genieſſen/
enthalten.
Jm Andern Theil
Wie der gantze Feldbau auf das leichteſte/ beſte und nuͤtzlichſte anzuordnen/ ſowol in den Ge-

ſtuͤttereyen/ die Pferdzucht und Abrichtung/ als auch in den Mayerhoͤfen alles Vieh/ groß und klein/ zu beſtellen/
aufzubringen/ zu pflegen/ zu genieſſen/ und der Wieſenwachs/ auch die Bienen und Seidenwuͤrme/ mit gutem Vortheil zu verſorgen/
allerley Waſſerluſt mit Bronnen/ Ciſternen/ Canalen/ Waſſerkuͤnſten/ auch Ausfluͤſſen/ Seen/ Teichen/ Weyhern/ Baͤchen
und Fiſchereyen zu ſchoͤpffen/ die Gehuͤltze zu pflantzen/ zu hayden/ zu verbeſſern; auch allerhand Weid-
werck/ mit groſſem und kleinem Wildpret/ Wald- und Feldgefluͤgel zu treiben/
abgehandelt wird.
Durch ein Mitglied der Hochloͤbl. Fruchtbringenden Geſellſchafft
ans Liecht gegeben.
[Abbildung]
Nuͤrnberg/
Jn Verlegung Johann Friederich Endters/ und Michael Endters Seel.
nachgelaſſenen Wittib und Erben. Jm Jahr Chriſti 1682.
<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0007"/>
      <titlePage type="main">
        <docTitle>
          <titlePart type="main"> <hi rendition="#red"> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#b">GEORGICA CURIOSA.</hi> </hi> </hi> </titlePart><lb/>
          <titlePart type="desc">Das i&#x017F;t:<lb/><hi rendition="#b"><hi rendition="#in">U</hi>m&#x017F;ta&#x0364;ndlicher <hi rendition="#in">B</hi>ericht und klarer <hi rendition="#in">U</hi>nterricht</hi><lb/><hi rendition="#fr">Von dem</hi><lb/><hi rendition="#b"><hi rendition="#in">A</hi><hi rendition="#red">delichen</hi><hi rendition="#in">L</hi><hi rendition="#red">and- und</hi><lb/><hi rendition="#in">F</hi>eld-<hi rendition="#in">L</hi>eben/<lb/><hi rendition="#red">Auf alle in Teut&#x017F;chland u&#x0364;bliche Land- und Haus-Wirth&#x017F;chafften gerichtet/ hin und</hi></hi><lb/>
wieder mit vielen untermengten raren Erfindungen und <hi rendition="#aq">Experimen</hi>ten ver&#x017F;ehen/ einer merck-<lb/>
lichen Anzahl &#x017F;cho&#x0364;ner Kupffer gezieret/ und in Zweyen ab&#x017F;onderlichen<lb/>
Theilen/ deren jeder in Sechs B&#x016F;chern be&#x017F;tehet/<lb/><hi rendition="#fr">vorge&#x017F;tellet;</hi><lb/>
Al&#x017F;o und derge&#x017F;talt/ daß in dem<lb/><hi rendition="#b"><hi rendition="#in">E</hi><hi rendition="#red">r&#x017F;ten</hi><hi rendition="#in">T</hi><hi rendition="#red">heil<lb/>
Der Landgu&#x0364;ter Zugeho&#x0364;rungen und Beobachtungen/ wie &#x017F;ich Chri&#x017F;tliche Hausva&#x0364;tter und</hi></hi><lb/>
Hausmu&#x0364;tter in ihrem gantzen Beruff/ &#x017F;owol inner- als au&#x017F;&#x017F;erhalb des Hau&#x017F;es/ in allen Begebenheiten und fu&#x0364;rfal-<lb/>
lenden Vera&#x0364;nderungen/ als auch durch das gantze Jahr/ mit allen Arbeiten und An&#x017F;tellungen/ im Haus<lb/>
und Felde/ und gegen Jederman zu verhalten/ auch wie die Weinberge/ Ob&#x017F;t-Kuchen-<lb/>
Artzney- und Blumen-Ga&#x0364;rten auf das be&#x017F;te einzurichten/<lb/>
zu warten und zu genie&#x017F;&#x017F;en/<lb/>
enthalten.<lb/><hi rendition="#b"><hi rendition="#red"><hi rendition="#in">J</hi>m</hi><hi rendition="#in">A</hi><hi rendition="#red">ndern</hi><hi rendition="#in">T</hi><hi rendition="#red">heil<lb/>
Wie der gantze Feldbau auf das leichte&#x017F;te/ be&#x017F;te und nu&#x0364;tzlich&#x017F;te anzuordnen/ &#x017F;owol in den Ge-</hi></hi><lb/>
&#x017F;tu&#x0364;ttereyen/ die Pferdzucht und Abrichtung/ als auch in den Mayerho&#x0364;fen alles Vieh/ groß und klein/ zu be&#x017F;tellen/<lb/>
aufzubringen/ zu pflegen/ zu genie&#x017F;&#x017F;en/ und der Wie&#x017F;enwachs/ auch die Bienen und Seidenwu&#x0364;rme/ mit gutem Vortheil zu ver&#x017F;orgen/<lb/>
allerley Wa&#x017F;&#x017F;erlu&#x017F;t mit Bronnen/ Ci&#x017F;ternen/ Canalen/ Wa&#x017F;&#x017F;erku&#x0364;n&#x017F;ten/ auch Ausflu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en/ Seen/ Teichen/ Weyhern/ Ba&#x0364;chen<lb/>
und Fi&#x017F;chereyen zu &#x017F;cho&#x0364;pffen/ die Gehu&#x0364;ltze zu pflantzen/ zu hayden/ zu verbe&#x017F;&#x017F;ern; auch allerhand Weid-<lb/>
werck/ mit gro&#x017F;&#x017F;em und kleinem Wildpret/ Wald- und Feldgeflu&#x0364;gel zu treiben/<lb/>
abgehandelt wird.<lb/><hi rendition="#b"><hi rendition="#red">Durch ein Mitglied der Hochlo&#x0364;bl. Fruchtbringenden Ge&#x017F;ell&#x017F;chafft</hi><lb/>
ans Liecht gegeben.</hi></titlePart>
        </docTitle><lb/>
        <figure/><lb/>
        <docImprint><pubPlace><hi rendition="#b">Nu&#x0364;rnberg/</hi></pubPlace><lb/><hi rendition="#b"><hi rendition="#red">Jn Verlegung</hi></hi><publisher><hi rendition="#b"><hi rendition="#red">Johann Friederich Endters</hi></hi></publisher><hi rendition="#b"><hi rendition="#red">/</hi></hi><publisher><hi rendition="#b"><hi rendition="#red">und Michael Endters</hi></hi></publisher><hi rendition="#b"><hi rendition="#red">Seel.</hi></hi><lb/>
nachgela&#x017F;&#x017F;enen Wittib und Erben. Jm Jahr Chri&#x017F;ti <docDate>1682</docDate>.</docImprint>
      </titlePage><lb/>
    </front>
  </text>
</TEI>
[0007] GEORGICA CURIOSA. Das iſt: Umſtaͤndlicher Bericht und klarer Unterricht Von dem Adelichen Land- und Feld-Leben/ Auf alle in Teutſchland uͤbliche Land- und Haus-Wirthſchafften gerichtet/ hin und wieder mit vielen untermengten raren Erfindungen und Experimenten verſehen/ einer merck- lichen Anzahl ſchoͤner Kupffer gezieret/ und in Zweyen abſonderlichen Theilen/ deren jeder in Sechs Bůchern beſtehet/ vorgeſtellet; Alſo und dergeſtalt/ daß in dem Erſten Theil Der Landguͤter Zugehoͤrungen und Beobachtungen/ wie ſich Chriſtliche Hausvaͤtter und Hausmuͤtter in ihrem gantzen Beruff/ ſowol inner- als auſſerhalb des Hauſes/ in allen Begebenheiten und fuͤrfal- lenden Veraͤnderungen/ als auch durch das gantze Jahr/ mit allen Arbeiten und Anſtellungen/ im Haus und Felde/ und gegen Jederman zu verhalten/ auch wie die Weinberge/ Obſt-Kuchen- Artzney- und Blumen-Gaͤrten auf das beſte einzurichten/ zu warten und zu genieſſen/ enthalten. Jm Andern Theil Wie der gantze Feldbau auf das leichteſte/ beſte und nuͤtzlichſte anzuordnen/ ſowol in den Ge- ſtuͤttereyen/ die Pferdzucht und Abrichtung/ als auch in den Mayerhoͤfen alles Vieh/ groß und klein/ zu beſtellen/ aufzubringen/ zu pflegen/ zu genieſſen/ und der Wieſenwachs/ auch die Bienen und Seidenwuͤrme/ mit gutem Vortheil zu verſorgen/ allerley Waſſerluſt mit Bronnen/ Ciſternen/ Canalen/ Waſſerkuͤnſten/ auch Ausfluͤſſen/ Seen/ Teichen/ Weyhern/ Baͤchen und Fiſchereyen zu ſchoͤpffen/ die Gehuͤltze zu pflantzen/ zu hayden/ zu verbeſſern; auch allerhand Weid- werck/ mit groſſem und kleinem Wildpret/ Wald- und Feldgefluͤgel zu treiben/ abgehandelt wird. Durch ein Mitglied der Hochloͤbl. Fruchtbringenden Geſellſchafft ans Liecht gegeben. [Abbildung] Nuͤrnberg/ Jn Verlegung Johann Friederich Endters/ und Michael Endters Seel. nachgelaſſenen Wittib und Erben. Jm Jahr Chriſti 1682.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/hohberg_georgica01_1682
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/hohberg_georgica01_1682/7
Zitationshilfe: Hohberg, Wolf Helmhard von: Georgica Curiosa. Bd. 1. Nürnberg, 1682, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/hohberg_georgica01_1682/7>, abgerufen am 16.10.2019.