Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hohberg, Wolf Helmhard von: Georgica Curiosa. Bd. 2. Nürnberg, 1682.

Bild:
<< vorherige Seite
Jnhalt der Capitel des Achten Buchs.
Jnhalt aller derer in diesem Achten Buch be-
griffenen Capiteln.
Caput
I.     Vom Nutz und Adel der Pferde.
II.     Von Nothwendigkeit der Gestüttereyen.
III.     Von der Pferde Natur und Eigenschafft.
IV.     Vom Alter und langen Leben der Pferde.
V.     Von den Ungerischen Pferden.
VI.     Von Teutschen Pferden.
VII.     Von Frißländischen/ Oldenburgischen/ Holstein- und Däni-
schen Pferden.
VIII.     Von Böhmischen/ Mährischen und Polnischen Pferden.
IX.     Von Spanischen und Welschen Pferden.
X.     Von Französischen und Engelländischen Pferden.
XI.     Von Türckischen Pferden.
XII.     Arabische/ Mörische und Tartarische Pferde.
XIII.     Von castrirten Pferden.
XIV.     Von den vier Haubt-Farben der Pferde.
XV.     Von den übrigen Farben der Pferde.
XVI.     Von guten und bösen Zeichen der Pferde.
XVII.     Wie ein schön und gutes Pferd soll beschaffen seyn.
XVIII.     Von der Pferde Augen.
XIX     Vom Kopf und Hals.
XX.     Vom Maul/ Ohren und Nasen.
XXI.     Von der Brust und Rucken.
XXII.     Vom Creutz/ Bauch/ Bügen und Geschrötte.
XXIII.     Von den Schenckeln und Hüfen.
XXIV.     Von der Mähne/ Schopff und Schweiff.
XXV.     Vom Beschlagen der Pferde.
XXVI.     Von Wartung der Pferde.
XXVII.     Beschaffenheit des Orts zu einem Gestütte.
XXVIII.     Vom Stuttmeister/ und wie die Weiden einzutheilen.
XXIX.     Wie die Wahl der Stutten anzustellen.
XXX.     Von dem Bescheller.
XXXI.     Wie einem Bescheller zu warten.
XXXII.     Die Zeit und Weise zu beschellen.
XXXIII.     Wie die trächtigen Stutten zu halten.
XXXIV.     Wie den jungen Füllen nach ihrem Alter zu warten.
XXXV.     Vom Brand/ Nasenschlitzen und Stutzen.
XXXVI.     Von den Pferd-Ställen.
XXXVII.     Vom Futter und Heu.
XXXVIII.     Was ein Stallmeister und seine Untergebene zu verrichten.
Vom
Jnhalt der Capitel des Achten Buchs.
Jnhalt aller derer in dieſem Achten Buch be-
griffenen Capiteln.
Caput
I.     Vom Nutz und Adel der Pferde.
II.     Von Nothwendigkeit der Geſtuͤttereyen.
III.     Von der Pferde Natur und Eigenſchafft.
IV.     Vom Alter und langen Leben der Pferde.
V.     Von den Ungeriſchen Pferden.
VI.     Von Teutſchen Pferden.
VII.     Von Frißlaͤndiſchen/ Oldenburgiſchen/ Holſtein- und Daͤni-
ſchen Pferden.
VIII.     Von Boͤhmiſchen/ Maͤhriſchen und Polniſchen Pferden.
IX.     Von Spaniſchen und Welſchen Pferden.
X.     Von Franzoͤſiſchen und Engellaͤndiſchen Pferden.
XI.     Von Tuͤrckiſchen Pferden.
XII.     Arabiſche/ Moͤriſche und Tartariſche Pferde.
XIII.     Von caſtrirten Pferden.
XIV.     Von den vier Haubt-Farben der Pferde.
XV.     Von den uͤbrigen Farben der Pferde.
XVI.     Von guten und boͤſen Zeichen der Pferde.
XVII.     Wie ein ſchoͤn und gutes Pferd ſoll beſchaffen ſeyn.
XVIII.     Von der Pferde Augen.
XIX     Vom Kopf und Hals.
XX.     Vom Maul/ Ohren und Naſen.
XXI.     Von der Bruſt und Rucken.
XXII.     Vom Creutz/ Bauch/ Buͤgen und Geſchroͤtte.
XXIII.     Von den Schenckeln und Huͤfen.
XXIV.     Von der Maͤhne/ Schopff und Schweiff.
XXV.     Vom Beſchlagen der Pferde.
XXVI.     Von Wartung der Pferde.
XXVII.     Beſchaffenheit des Orts zu einem Geſtuͤtte.
XXVIII.     Vom Stuttmeiſter/ und wie die Weiden einzutheilen.
XXIX.     Wie die Wahl der Stutten anzuſtellen.
XXX.     Von dem Beſcheller.
XXXI.     Wie einem Beſcheller zu warten.
XXXII.     Die Zeit und Weiſe zu beſchellen.
XXXIII.     Wie die traͤchtigen Stutten zu halten.
XXXIV.     Wie den jungen Füllen nach ihrem Alter zu warten.
XXXV.     Vom Brand/ Naſenſchlitzen und Stutzen.
XXXVI.     Von den Pferd-Staͤllen.
XXXVII.     Vom Futter und Heu.
XXXVIII.     Was ein Stallmeiſter und ſeine Untergebene zu verrichten.
Vom
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0130" n="112"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Jnhalt der Capitel des Achten Buchs.</hi> </fw><lb/>
        <div type="contents">
          <head> <hi rendition="#fr">Jnhalt aller derer in die&#x017F;em Achten Buch be-<lb/>
griffenen Capiteln.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#k">Caput</hi> </hi> </item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">I.</hi><space dim="horizontal"/> Vom Nutz und Adel der Pferde.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">II.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Von Nothwendigkeit der Ge&#x017F;tu&#x0364;ttereyen.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">III.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Von der Pferde Natur und Eigen&#x017F;chafft.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">IV.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Vom Alter und langen Leben der Pferde.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">V.</hi><space dim="horizontal"/> Von den Ungeri&#x017F;chen Pferden.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">VI.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Von Teut&#x017F;chen Pferden.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">VII.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Von Frißla&#x0364;ndi&#x017F;chen/ Oldenburgi&#x017F;chen/ Hol&#x017F;tein- und Da&#x0364;ni-<lb/><hi rendition="#et">&#x017F;chen Pferden.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">VIII.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Von Bo&#x0364;hmi&#x017F;chen/ Ma&#x0364;hri&#x017F;chen und Polni&#x017F;chen Pferden.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">IX.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Von Spani&#x017F;chen und Wel&#x017F;chen Pferden.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">X.</hi><space dim="horizontal"/> Von Franzo&#x0364;&#x017F;i&#x017F;chen und Engella&#x0364;ndi&#x017F;chen Pferden.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XI.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Von Tu&#x0364;rcki&#x017F;chen Pferden.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XII.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Arabi&#x017F;che/ Mo&#x0364;ri&#x017F;che und Tartari&#x017F;che Pferde.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XIII.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Von <hi rendition="#aq">ca&#x017F;trir</hi>ten Pferden.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XIV.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Von den vier Haubt-Farben der Pferde.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XV.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Von den u&#x0364;brigen Farben der Pferde.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XVI.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Von guten und bo&#x0364;&#x017F;en Zeichen der Pferde.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XVII.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Wie ein &#x017F;cho&#x0364;n und gutes Pferd &#x017F;oll be&#x017F;chaffen &#x017F;eyn.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XVIII.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Von der Pferde Augen.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XIX</hi></hi><space dim="horizontal"/> Vom Kopf und Hals.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XX.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Vom Maul/ Ohren und Na&#x017F;en.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXI.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Von der Bru&#x017F;t und Rucken.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXII.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Vom Creutz/ Bauch/ Bu&#x0364;gen und Ge&#x017F;chro&#x0364;tte.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXIII.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Von den Schenckeln und Hu&#x0364;fen.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXIV.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Von der Ma&#x0364;hne/ Schopff und Schweiff.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXV.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Vom Be&#x017F;chlagen der Pferde.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXVI.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Von Wartung der Pferde.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXVII.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Be&#x017F;chaffenheit des Orts zu einem Ge&#x017F;tu&#x0364;tte.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXVIII.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Vom Stuttmei&#x017F;ter/ und wie die Weiden einzutheilen.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXIX.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Wie die Wahl der Stutten anzu&#x017F;tellen.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXX.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Von dem Be&#x017F;cheller.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXXI.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Wie einem Be&#x017F;cheller zu warten.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXXII.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Die Zeit und Wei&#x017F;e zu be&#x017F;chellen.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXXIII.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Wie die tra&#x0364;chtigen Stutten zu halten.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXXIV.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Wie den jungen Füllen nach ihrem Alter zu warten.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXXV.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Vom Brand/ Na&#x017F;en&#x017F;chlitzen und Stutzen.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXXVI.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Von den Pferd-Sta&#x0364;llen.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXXVII.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Vom Futter und Heu.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXXVIII.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Was ein Stallmei&#x017F;ter und &#x017F;eine Untergebene zu verrichten.</item><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch">Vom</fw><lb/>
          </list>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[112/0130] Jnhalt der Capitel des Achten Buchs. Jnhalt aller derer in dieſem Achten Buch be- griffenen Capiteln. Caput I. Vom Nutz und Adel der Pferde. II. Von Nothwendigkeit der Geſtuͤttereyen. III. Von der Pferde Natur und Eigenſchafft. IV. Vom Alter und langen Leben der Pferde. V. Von den Ungeriſchen Pferden. VI. Von Teutſchen Pferden. VII. Von Frißlaͤndiſchen/ Oldenburgiſchen/ Holſtein- und Daͤni- ſchen Pferden. VIII. Von Boͤhmiſchen/ Maͤhriſchen und Polniſchen Pferden. IX. Von Spaniſchen und Welſchen Pferden. X. Von Franzoͤſiſchen und Engellaͤndiſchen Pferden. XI. Von Tuͤrckiſchen Pferden. XII. Arabiſche/ Moͤriſche und Tartariſche Pferde. XIII. Von caſtrirten Pferden. XIV. Von den vier Haubt-Farben der Pferde. XV. Von den uͤbrigen Farben der Pferde. XVI. Von guten und boͤſen Zeichen der Pferde. XVII. Wie ein ſchoͤn und gutes Pferd ſoll beſchaffen ſeyn. XVIII. Von der Pferde Augen. XIX Vom Kopf und Hals. XX. Vom Maul/ Ohren und Naſen. XXI. Von der Bruſt und Rucken. XXII. Vom Creutz/ Bauch/ Buͤgen und Geſchroͤtte. XXIII. Von den Schenckeln und Huͤfen. XXIV. Von der Maͤhne/ Schopff und Schweiff. XXV. Vom Beſchlagen der Pferde. XXVI. Von Wartung der Pferde. XXVII. Beſchaffenheit des Orts zu einem Geſtuͤtte. XXVIII. Vom Stuttmeiſter/ und wie die Weiden einzutheilen. XXIX. Wie die Wahl der Stutten anzuſtellen. XXX. Von dem Beſcheller. XXXI. Wie einem Beſcheller zu warten. XXXII. Die Zeit und Weiſe zu beſchellen. XXXIII. Wie die traͤchtigen Stutten zu halten. XXXIV. Wie den jungen Füllen nach ihrem Alter zu warten. XXXV. Vom Brand/ Naſenſchlitzen und Stutzen. XXXVI. Von den Pferd-Staͤllen. XXXVII. Vom Futter und Heu. XXXVIII. Was ein Stallmeiſter und ſeine Untergebene zu verrichten. Vom

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/hohberg_georgica02_1682
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/hohberg_georgica02_1682/130
Zitationshilfe: Hohberg, Wolf Helmhard von: Georgica Curiosa. Bd. 2. Nürnberg, 1682, S. 112. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/hohberg_georgica02_1682/130>, abgerufen am 17.10.2019.