Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hohberg, Wolf Helmhard von: Georgica Curiosa. Bd. 2. Nürnberg, 1682.

Bild:
<< vorherige Seite
Jnhalt derer im Andern Theil dieses Zehenden Buchs
begriffenen Capiteln.
Caput
I.     Wer von den Seidenwürmen geschrieben.
II.     Wann die Seidenwürme in Europam kommen sind.
III.     Beschaffenheit des Landes zu den Seidenwürmen.
IV.     Von den Maulbeerbäumen ins gemein.
V.     Von den weissen Maulbeerbäumen insonderheit.
VI.     Nutze der weissen Maulbeerbäume.
VII.     Pflantzung derselben durch die Kerne.
VIII.     Wie die Kernen zu sammlen zur Maulbeer-Saat.
IX.     Wie die jungen Pflantzen zu setzen.
X.     Wie sie an ihren bleiblichen Ort zu bringen.
XI.     Vom Sencken/ und Gruben.
XII.     Andere Arten/ diese Bäume zu vermehren.
XIII.     Wie die Maulbeerbäume zu warten.
XIV.     Von der Seidenwürme Natur.
XV.     Von dem Seidenwurm-Hause.
XVI.     Stellen und Stände der Seidenwürme.
XVII.     Von ihrem Warter und Aufseher.
XVIII.     Wie/ und wann die Blätter zu sammlen.
XIX.     Von der Seidenwürme Eyren.
XX.     Wie sie ausgebrütet werden.
XXI.     Wie sie von einem Ort zum andern zu bringen und aufzu-
ziehen.
XXII.     Wie man ihnen zu essen giebt.
XXIII.     Wie im Abhäuteln mit ihnen umzugehen.
XXIV.     Von ihren Feinden.
XXV.     Wie den krancken Seidenwürmen zu helffen.
XXVI.     Vorbereitung zum Spinnen.
XXVII.     Wie sie spinnen.
XXVIII.     Jhre Häuslein abzunehmen zum Saamen.
XXIX.     Wie sie sonst abzunehmen.
XXX.     Von den Farben der Häuslein und Glantz der Seiden.
XXXI.     Vom Ofenkessel und Haspel.
XXXII.     Wie ferner mit der Seiden umzugehen.
XXXIII.     Von der Floret-Seiden.
XXXIV.     Ohne Brut/ Seidenwürme zu erlangen.
XXXV.     Von den Maulbeerbäumen Flachs zu machen.
XXXVI.     Wie ferner damit umzugehen.
XXXVII.     Vom Nutzen der Seiden.
Des
E e e iij
Jnhalt derer im Andern Theil dieſes Zehenden Buchs
begriffenen Capiteln.
Caput
I.     Wer von den Seidenwürmen geſchrieben.
II.     Wann die Seidenwuͤrme in Europam kommen ſind.
III.     Beſchaffenheit des Landes zu den Seidenwürmen.
IV.     Von den Maulbeerbaͤumen ins gemein.
V.     Von den weiſſen Maulbeerbaͤumen inſonderheit.
VI.     Nutze der weiſſen Maulbeerbaͤume.
VII.     Pflantzung derſelben durch die Kerne.
VIII.     Wie die Kernen zu ſammlen zur Maulbeer-Saat.
IX.     Wie die jungen Pflantzen zu ſetzen.
X.     Wie ſie an ihren bleiblichen Ort zu bringen.
XI.     Vom Sencken/ und Gruben.
XII.     Andere Arten/ dieſe Baͤume zu vermehren.
XIII.     Wie die Maulbeerbaͤume zu warten.
XIV.     Von der Seidenwuͤrme Natur.
XV.     Von dem Seidenwurm-Hauſe.
XVI.     Stellen und Staͤnde der Seidenwürme.
XVII.     Von ihrem Warter und Aufſeher.
XVIII.     Wie/ und wann die Blaͤtter zu ſammlen.
XIX.     Von der Seidenwuͤrme Eyren.
XX.     Wie ſie ausgebruͤtet werden.
XXI.     Wie ſie von einem Ort zum andern zu bringen und aufzu-
ziehen.
XXII.     Wie man ihnen zu eſſen giebt.
XXIII.     Wie im Abhaͤuteln mit ihnen umzugehen.
XXIV.     Von ihren Feinden.
XXV.     Wie den krancken Seidenwuͤrmen zu helffen.
XXVI.     Vorbereitung zum Spinnen.
XXVII.     Wie ſie ſpinnen.
XXVIII.     Jhre Haͤuslein abzunehmen zum Saamen.
XXIX.     Wie ſie ſonſt abzunehmen.
XXX.     Von den Farben der Haͤuslein und Glantz der Seiden.
XXXI.     Vom Ofenkeſſel und Haſpel.
XXXII.     Wie ferner mit der Seiden umzugehen.
XXXIII.     Von der Floret-Seiden.
XXXIV.     Ohne Brut/ Seidenwuͤrme zu erlangen.
XXXV.     Von den Maulbeerbaͤumen Flachs zu machen.
XXXVI.     Wie ferner damit umzugehen.
XXXVII.     Vom Nutzen der Seiden.
Des
E e e iij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0423" n="405"/>
      <div n="1">
        <div type="contents">
          <head> <hi rendition="#b">Jnhalt derer im Andern Theil die&#x017F;es Zehenden Buchs<lb/>
begriffenen Capiteln.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#k">Caput</hi> </hi> </item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">I.</hi><space dim="horizontal"/> Wer von den Seidenwürmen ge&#x017F;chrieben.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">II.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Wann die Seidenwu&#x0364;rme in <hi rendition="#aq">Europam</hi> kommen &#x017F;ind.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">III.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Be&#x017F;chaffenheit des Landes zu den Seidenwürmen.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">IV.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Von den Maulbeerba&#x0364;umen ins gemein.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">V.</hi><space dim="horizontal"/> Von den wei&#x017F;&#x017F;en Maulbeerba&#x0364;umen in&#x017F;onderheit.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">VI.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Nutze der wei&#x017F;&#x017F;en Maulbeerba&#x0364;ume.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">VII.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Pflantzung der&#x017F;elben durch die Kerne.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">VIII.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Wie die Kernen zu &#x017F;ammlen zur Maulbeer-Saat.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">IX.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Wie die jungen Pflantzen zu &#x017F;etzen.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">X.</hi><space dim="horizontal"/> Wie &#x017F;ie an ihren bleiblichen Ort zu bringen.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XI.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Vom Sencken/ und Gruben.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XII.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Andere Arten/ die&#x017F;e Ba&#x0364;ume zu vermehren.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XIII.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Wie die Maulbeerba&#x0364;ume zu warten.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XIV.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Von der Seidenwu&#x0364;rme Natur.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XV.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Von dem Seidenwurm-Hau&#x017F;e.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XVI.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Stellen und Sta&#x0364;nde der Seidenwürme.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XVII.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Von ihrem Warter und Auf&#x017F;eher.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XVIII.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Wie/ und wann die Bla&#x0364;tter zu &#x017F;ammlen.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XIX.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Von der Seidenwu&#x0364;rme Eyren.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XX.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Wie &#x017F;ie ausgebru&#x0364;tet werden.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXI.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Wie &#x017F;ie von einem Ort zum andern zu bringen und aufzu-<lb/>
ziehen.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXII.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Wie man ihnen zu e&#x017F;&#x017F;en giebt.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXIII.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Wie im Abha&#x0364;uteln mit ihnen umzugehen.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXIV.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Von ihren Feinden.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXV.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Wie den krancken Seidenwu&#x0364;rmen zu helffen.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXVI.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Vorbereitung zum Spinnen.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXVII.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Wie &#x017F;ie &#x017F;pinnen.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXVIII.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Jhre Ha&#x0364;uslein abzunehmen zum Saamen.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXIX.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Wie &#x017F;ie &#x017F;on&#x017F;t abzunehmen.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXX.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Von den Farben der Ha&#x0364;uslein und Glantz der Seiden.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXXI.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Vom Ofenke&#x017F;&#x017F;el und Ha&#x017F;pel.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXXII.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Wie ferner mit der Seiden umzugehen.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXXIII.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Von der Floret-Seiden.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXXIV.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Ohne Brut/ Seidenwu&#x0364;rme zu erlangen.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXXV.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Von den Maulbeerba&#x0364;umen Flachs zu machen.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXXVI.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Wie ferner damit umzugehen.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">XXXVII.</hi></hi><space dim="horizontal"/> Vom Nutzen der Seiden.</item>
          </list>
        </div><lb/>
        <fw place="bottom" type="sig"> <hi rendition="#b">E e e iij</hi> </fw>
        <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#b">Des</hi> </fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[405/0423] Jnhalt derer im Andern Theil dieſes Zehenden Buchs begriffenen Capiteln. Caput I. Wer von den Seidenwürmen geſchrieben. II. Wann die Seidenwuͤrme in Europam kommen ſind. III. Beſchaffenheit des Landes zu den Seidenwürmen. IV. Von den Maulbeerbaͤumen ins gemein. V. Von den weiſſen Maulbeerbaͤumen inſonderheit. VI. Nutze der weiſſen Maulbeerbaͤume. VII. Pflantzung derſelben durch die Kerne. VIII. Wie die Kernen zu ſammlen zur Maulbeer-Saat. IX. Wie die jungen Pflantzen zu ſetzen. X. Wie ſie an ihren bleiblichen Ort zu bringen. XI. Vom Sencken/ und Gruben. XII. Andere Arten/ dieſe Baͤume zu vermehren. XIII. Wie die Maulbeerbaͤume zu warten. XIV. Von der Seidenwuͤrme Natur. XV. Von dem Seidenwurm-Hauſe. XVI. Stellen und Staͤnde der Seidenwürme. XVII. Von ihrem Warter und Aufſeher. XVIII. Wie/ und wann die Blaͤtter zu ſammlen. XIX. Von der Seidenwuͤrme Eyren. XX. Wie ſie ausgebruͤtet werden. XXI. Wie ſie von einem Ort zum andern zu bringen und aufzu- ziehen. XXII. Wie man ihnen zu eſſen giebt. XXIII. Wie im Abhaͤuteln mit ihnen umzugehen. XXIV. Von ihren Feinden. XXV. Wie den krancken Seidenwuͤrmen zu helffen. XXVI. Vorbereitung zum Spinnen. XXVII. Wie ſie ſpinnen. XXVIII. Jhre Haͤuslein abzunehmen zum Saamen. XXIX. Wie ſie ſonſt abzunehmen. XXX. Von den Farben der Haͤuslein und Glantz der Seiden. XXXI. Vom Ofenkeſſel und Haſpel. XXXII. Wie ferner mit der Seiden umzugehen. XXXIII. Von der Floret-Seiden. XXXIV. Ohne Brut/ Seidenwuͤrme zu erlangen. XXXV. Von den Maulbeerbaͤumen Flachs zu machen. XXXVI. Wie ferner damit umzugehen. XXXVII. Vom Nutzen der Seiden. Des E e e iij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/hohberg_georgica02_1682
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/hohberg_georgica02_1682/423
Zitationshilfe: Hohberg, Wolf Helmhard von: Georgica Curiosa. Bd. 2. Nürnberg, 1682, S. 405. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/hohberg_georgica02_1682/423>, abgerufen am 14.10.2019.