Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hufeland, Christoph Wilhelm: Die Kunst das menschliche Leben zu verlängern. Jena, 1797.

Bild:
<< vorherige Seite

Erste Vorlesung.
Schicksale dieser Wissenschaft.

Bey den Egyptiern und Griechen -- Gerocomic --
Gymnastic -- Hermippus -- Zustand derselben im Mit-
telalter -- Theophrastus Paracelsus -- Astrologische
Methode -- Talismanns -- Thurneissen -- Cornaro
und seine strenge Diät -- Transfusionsmethode -- Baco
-- St. Germain -- Mesmer -- Cagliostro --
Graham.



Durch die ganze Natur weht und
wirket jene unbegreifliche Kraft, jener
unmittelbare Ausfluss der Gottheit, den
wir Lebenskraft nennen. Ueberall stos-
sen wir auf Erscheinungen und Wirkun-
gen, die ihre Gegenwart, ob gleich in
unendlich verschiedenen Modificationen
und Gestalten unverkenntlich bezeugen,

A 2

Erſte Vorleſung.
Schickſale dieſer Wiſſenſchaft.

Bey den Egyptiern und Griechen — Gerocomic —
Gymnaſtic — Hermippus — Zuſtand derſelben im Mit-
telalter — Theophraſtus Paracelſus — Aſtrologiſche
Methode — Talismanns — Thurneiſſen — Cornaro
und ſeine ſtrenge Diät — Transfuſionsmethode — Baco
— St. Germain — Mesmer — Caglioſtro —
Graham.



Durch die ganze Natur weht und
wirket jene unbegreifliche Kraft, jener
unmittelbare Ausfluſs der Gottheit, den
wir Lebenskraft nennen. Ueberall ſtoſ-
ſen wir auf Erſcheinungen und Wirkun-
gen, die ihre Gegenwart, ob gleich in
unendlich verſchiedenen Modificationen
und Geſtalten unverkenntlich bezeugen,

A 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0031" n="[3]"/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head>Er&#x017F;te Vorle&#x017F;ung.<lb/>
Schick&#x017F;ale die&#x017F;er Wi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chaft.</head><lb/>
          <argument>
            <p> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#i">Bey den Egyptiern und Griechen &#x2014; Gerocomic &#x2014;<lb/>
Gymna&#x017F;tic &#x2014; Hermippus &#x2014; Zu&#x017F;tand der&#x017F;elben im Mit-<lb/>
telalter &#x2014; Theophra&#x017F;tus Paracel&#x017F;us &#x2014; A&#x017F;trologi&#x017F;che<lb/>
Methode &#x2014; Talismanns &#x2014; Thurnei&#x017F;&#x017F;en &#x2014; Cornaro<lb/>
und &#x017F;eine &#x017F;trenge Diät &#x2014; Transfu&#x017F;ionsmethode &#x2014; Baco<lb/>
&#x2014; St. Germain &#x2014; Mesmer &#x2014; Caglio&#x017F;tro &#x2014;<lb/>
Graham.</hi> </hi> </p>
          </argument><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <p><hi rendition="#in">D</hi>urch die ganze Natur weht und<lb/>
wirket jene unbegreifliche Kraft, jener<lb/>
unmittelbare Ausflu&#x017F;s der Gottheit, den<lb/>
wir Lebenskraft nennen. Ueberall &#x017F;to&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en wir auf Er&#x017F;cheinungen und Wirkun-<lb/>
gen, die ihre Gegenwart, ob gleich in<lb/>
unendlich ver&#x017F;chiedenen Modificationen<lb/>
und Ge&#x017F;talten unverkenntlich bezeugen,<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">A 2</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[3]/0031] Erſte Vorleſung. Schickſale dieſer Wiſſenſchaft. Bey den Egyptiern und Griechen — Gerocomic — Gymnaſtic — Hermippus — Zuſtand derſelben im Mit- telalter — Theophraſtus Paracelſus — Aſtrologiſche Methode — Talismanns — Thurneiſſen — Cornaro und ſeine ſtrenge Diät — Transfuſionsmethode — Baco — St. Germain — Mesmer — Caglioſtro — Graham. Durch die ganze Natur weht und wirket jene unbegreifliche Kraft, jener unmittelbare Ausfluſs der Gottheit, den wir Lebenskraft nennen. Ueberall ſtoſ- ſen wir auf Erſcheinungen und Wirkun- gen, die ihre Gegenwart, ob gleich in unendlich verſchiedenen Modificationen und Geſtalten unverkenntlich bezeugen, A 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/hufeland_leben_1797
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/hufeland_leben_1797/31
Zitationshilfe: Hufeland, Christoph Wilhelm: Die Kunst das menschliche Leben zu verlängern. Jena, 1797, S. [3]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/hufeland_leben_1797/31>, abgerufen am 22.07.2019.