Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hufeland, Christoph Wilhelm: Die Kunst das menschliche Leben zu verlängern. Jena, 1797.

Bild:
<< vorherige Seite

VII.

Lebensverkürzende Seelenstimmungen und
Leidenschaften -- üble Laune -- all-
zugrosse Geschäftigkeit.



Einen vorzüglichen Rang unter den
Verkürzungsmitteln des Lebens behau-
pten gewisse Seelenstimmungen und Ge-
wohnheiten
, die feindlich auf das Leben
wirken, Traurigkeit, Kummer, Ver-
druss, Furcht, Angst, Kleinmuth,
hauptsächlich Neid und Missgunst.

Sie alle erschöpfen die feinsten Le-
benskräfte, stöhren besonders die Ver-
dauung und Assimilation, schwächen die


VII.

Lebensverkürzende Seelenſtimmungen und
Leidenſchaften — üble Laune — all-
zugroſse Geſchäftigkeit.



Einen vorzüglichen Rang unter den
Verkürzungsmitteln des Lebens behau-
pten gewiſſe Seelenſtimmungen und Ge-
wohnheiten
, die feindlich auf das Leben
wirken, Traurigkeit, Kummer, Ver-
druſs, Furcht, Angſt, Kleinmuth,
hauptſächlich Neid und Miſsgunſt.

Sie alle erſchöpfen die feinſten Le-
benskräfte, ſtöhren beſonders die Ver-
dauung und Aſſimilation, ſchwächen die

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0414" n="386"/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <div n="3">
            <head>VII.</head><lb/>
            <argument>
              <p> <hi rendition="#c">Lebensverkürzende Seelen&#x017F;timmungen und<lb/>
Leiden&#x017F;chaften &#x2014; üble Laune &#x2014; all-<lb/>
zugro&#x017F;se Ge&#x017F;chäftigkeit.</hi> </p>
            </argument><lb/>
            <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
            <p><hi rendition="#in">E</hi>inen vorzüglichen Rang unter den<lb/>
Verkürzungsmitteln des Lebens behau-<lb/>
pten <hi rendition="#i">gewi&#x017F;&#x017F;e Seelen&#x017F;timmungen und Ge-<lb/>
wohnheiten</hi>, die feindlich auf das Leben<lb/>
wirken, Traurigkeit, Kummer, Ver-<lb/>
dru&#x017F;s, Furcht, Ang&#x017F;t, Kleinmuth,<lb/>
haupt&#x017F;ächlich Neid und Mi&#x017F;sgun&#x017F;t.</p><lb/>
            <p>Sie alle er&#x017F;chöpfen die fein&#x017F;ten Le-<lb/>
benskräfte, &#x017F;töhren be&#x017F;onders die Ver-<lb/>
dauung und A&#x017F;&#x017F;imilation, &#x017F;chwächen die<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[386/0414] VII. Lebensverkürzende Seelenſtimmungen und Leidenſchaften — üble Laune — all- zugroſse Geſchäftigkeit. Einen vorzüglichen Rang unter den Verkürzungsmitteln des Lebens behau- pten gewiſſe Seelenſtimmungen und Ge- wohnheiten, die feindlich auf das Leben wirken, Traurigkeit, Kummer, Ver- druſs, Furcht, Angſt, Kleinmuth, hauptſächlich Neid und Miſsgunſt. Sie alle erſchöpfen die feinſten Le- benskräfte, ſtöhren beſonders die Ver- dauung und Aſſimilation, ſchwächen die

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/hufeland_leben_1797
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/hufeland_leben_1797/414
Zitationshilfe: Hufeland, Christoph Wilhelm: Die Kunst das menschliche Leben zu verlängern. Jena, 1797, S. 386. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/hufeland_leben_1797/414>, abgerufen am 17.07.2019.