Am Dienstag, dem 19. November 2019, finden von 9 bis 14 Uhr Wartungsarbeiten an unseren Servern statt. Bitte beachten Sie, dass die DTA-Seiten in dieser Zeit nicht erreichbar sein werden.
Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hulsius, Levinus: Die fünff vnd zweyntzigste Schifffahrt/ Nach dem Königreich Chili in West-Jndien. Frankfurt (Main), 1649.

Bild:
<< vorherige Seite


Erklärung deß mächtigen Königreichs
Jappan.

IAppan wird ein Jnsel gehalten/ doch weist mans nicht eygent-
lich! Von der Provintz Quanto, da der Keyser sein meistes
Einkommen von bekompt/ da auch die Kayserliche Statt
Jedo vff ligt/ reist man 27. Tagen N. Oost/ meist nach Oost:
biß man kompt auff die Eck deß Lands Sungar, da fährt man über ein
Wasser 11. Meilen breit/ ans Land Jesso, allda viel köstlich Peltzwerck zu
finden/ aber es ist sonst ein bergicht vnd wüstes Land/ dessen Grösse noch
vnbekant/ ist zwar von vielen Japponern/ so dahin gereist/ versucht wor-
den/ dessen End zu erreichen/ aber noch von keinem vollführt worden: es
hat noch allezeit an Victualien vnd anderer Nothturfft (zu solchem Vor-
nehmen) gemangelt. Diß Land wird an etlichen Orthen von einem vn-
bekanten Volck bewohnet/ sie seynd vber den gantzen Leib rauch/ die Haar
vff dem Haupt vnd am Barth lang/ den brutal Chinesern fast nit vn-
gleich. Diß gemelt Wasser laufft nit fort/ sondern ist geschlossen/ wol 40.
Meylen groß/ zwischen Jesso vnd dem Land Jappan/ da es gegen grausa-
me wüste Berg (welches vnbewohnt Land ist) anstöst/ nicht weit von der
grossen Provintz Ochio, welche Provintz biß dato noch mit kleinen Schif-
fen befahren wird.

Die Jnseln Chickock vnd Sayckock (welches die zwo gröste seyn/
(die bey dem vesten Land Jappan ligen) werden von Königen vnd Herren
regirt/ nemblich/ Chickock von einem König vnd dreyen Landsherren.
Sayckock, welches grösser ist/ hat ein Provintz in sich/ welche genant wird
Fysen, welche wol die kleinste ist. Daß Land Jappan/ welches von den
Jnwohnern Nippon genannt wird/ ligt gegen vber den vorgemelten
zwoen Jnseln vnnd dem Land Jesso, wie oben gedacht/ vnnd ist getheilt in
sechs Provintzen/ als nemblich Devvano, Jetchesen, Iamayssiro, Iethen-
go, Quanto,
vnd Oochio. Auß diesen Provintzen vnd Herrschafften
bekommen die Oberherren jhr Einkommens/ wie in volgender Specifica-
tion
kan gesehen werden/ als nemblich:

Beschrei-
G


Erklaͤrung deß maͤchtigen Koͤnigreichs
Jappan.

IAppan wird ein Jnſel gehaltẽ/ doch weiſt mans nicht eygent-
lich! Von der Provintz Quanto, da der Keyſer ſein meiſtes
Einkommen von bekompt/ da auch die Kayſerliche Statt
Jedo vff ligt/ reiſt man 27. Tagen N. Ooſt/ meiſt nach Ooſt:
biß man kompt auff die Eck deß Lands Sungar, da faͤhrt man uͤber ein
Waſſer 11. Meilen breit/ ans Land Jeſſo, allda viel koͤſtlich Peltzwerck zu
finden/ aber es iſt ſonſt ein bergicht vnd wuͤſtes Land/ deſſen Groͤſſe noch
vnbekant/ iſt zwar von vielen Japponern/ ſo dahin gereiſt/ verſucht wor-
den/ deſſen End zu erreichen/ aber noch von keinem vollfuͤhrt worden: es
hat noch allezeit an Victualien vnd anderer Nothturfft (zu ſolchem Vor-
nehmen) gemangelt. Diß Land wird an etlichen Orthen von einem vn-
bekanten Volck bewohnet/ ſie ſeynd vber den gantzen Leib rauch/ die Haar
vff dem Haupt vnd am Barth lang/ den brutal Chineſern faſt nit vn-
gleich. Diß gemelt Waſſer laufft nit fort/ ſondern iſt geſchloſſen/ wol 40.
Meylen groß/ zwiſchen Jeſſo vnd dem Land Jappan/ da es gegen grauſa-
me wuͤſte Berg (welches vnbewohnt Land iſt) anſtoͤſt/ nicht weit von der
groſſen Provintz Ochio, welche Provintz biß dato noch mit kleinen Schif-
fen befahren wird.

Die Jnſeln Chickock vnd Sayckock (welches die zwo groͤſte ſeyn/
(die bey dem veſten Land Jappan ligen) werden von Koͤnigen vnd Herren
regirt/ nemblich/ Chickock von einem Koͤnig vnd dreyen Landsherren.
Sayckock, welches groͤſſer iſt/ hat ein Provintz in ſich/ welche genant wird
Fyſen, welche wol die kleinſte iſt. Daß Land Jappan/ welches von den
Jnwohnern Nippon genannt wird/ ligt gegen vber den vorgemelten
zwoen Jnſeln vnnd dem Land Jeſſo, wie oben gedacht/ vnnd iſt getheilt in
ſechs Provintzen/ als nemblich Devvano, Jetcheſen, Iamayſſiro, Iethen-
go, Quanto,
vnd Oochio. Auß dieſen Provintzen vnd Herꝛſchafften
bekommen die Oberherren jhr Einkommens/ wie in volgender Specifica-
tion
kan geſehen werden/ als nemblich:

Beſchrei-
G
<TEI xml:id="dtabf">
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0069" n="49.[49]"/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Erkla&#x0364;rung deß ma&#x0364;chtigen Ko&#x0364;nigreichs<lb/>
Jappan.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#aq"><hi rendition="#in">I</hi>Appan</hi> wird ein Jn&#x017F;el gehalte&#x0303;/ doch wei&#x017F;t mans nicht eygent-<lb/>
lich! Von der Provintz <hi rendition="#aq">Quanto,</hi> da der Key&#x017F;er &#x017F;ein mei&#x017F;tes<lb/>
Einkommen von bekompt/ da auch die Kay&#x017F;erliche Statt<lb/>
Jedo vff ligt/ rei&#x017F;t man 27. Tagen N. Oo&#x017F;t/ mei&#x017F;t nach Oo&#x017F;t:<lb/>
biß man kompt auff die Eck deß Lands <hi rendition="#aq">Sungar,</hi> da fa&#x0364;hrt man u&#x0364;ber ein<lb/>
Wa&#x017F;&#x017F;er 11. Meilen breit/ ans Land <hi rendition="#aq">Je&#x017F;&#x017F;o,</hi> allda viel ko&#x0364;&#x017F;tlich Peltzwerck zu<lb/>
finden/ aber es i&#x017F;t &#x017F;on&#x017F;t ein bergicht vnd wu&#x0364;&#x017F;tes Land/ de&#x017F;&#x017F;en Gro&#x0364;&#x017F;&#x017F;e noch<lb/>
vnbekant/ i&#x017F;t zwar von vielen Japponern/ &#x017F;o dahin gerei&#x017F;t/ ver&#x017F;ucht wor-<lb/>
den/ de&#x017F;&#x017F;en End zu erreichen/ aber noch von keinem vollfu&#x0364;hrt worden: es<lb/>
hat noch allezeit an <hi rendition="#aq">Victualien</hi> vnd anderer Nothturfft (zu &#x017F;olchem Vor-<lb/>
nehmen) gemangelt. Diß Land wird an etlichen Orthen von einem vn-<lb/>
bekanten Volck bewohnet/ &#x017F;ie &#x017F;eynd vber den gantzen Leib rauch/ die Haar<lb/>
vff dem Haupt vnd am Barth lang/ den <hi rendition="#aq">brutal Chine&#x017F;ern</hi> fa&#x017F;t nit vn-<lb/>
gleich. Diß gemelt Wa&#x017F;&#x017F;er laufft nit fort/ &#x017F;ondern i&#x017F;t ge&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;en/ wol 40.<lb/>
Meylen groß/ zwi&#x017F;chen <hi rendition="#aq">Je&#x017F;&#x017F;o</hi> vnd dem Land Jappan/ da es gegen grau&#x017F;a-<lb/>
me wu&#x0364;&#x017F;te Berg (welches vnbewohnt Land i&#x017F;t) an&#x017F;to&#x0364;&#x017F;t/ nicht weit von der<lb/>
gro&#x017F;&#x017F;en Provintz <hi rendition="#aq">Ochio,</hi> welche Provintz biß dato noch mit kleinen Schif-<lb/>
fen befahren wird.</p><lb/>
          <p>Die Jn&#x017F;eln <hi rendition="#aq">Chickock</hi> vnd <hi rendition="#aq">Sayckock</hi> (welches die zwo gro&#x0364;&#x017F;te &#x017F;eyn/<lb/>
(die bey dem ve&#x017F;ten Land Jappan ligen) werden von Ko&#x0364;nigen vnd Herren<lb/>
regirt/ nemblich/ <hi rendition="#aq">Chickock</hi> von einem Ko&#x0364;nig vnd dreyen Landsherren.<lb/><hi rendition="#aq">Sayckock,</hi> welches gro&#x0364;&#x017F;&#x017F;er i&#x017F;t/ hat ein Provintz in &#x017F;ich/ welche genant wird<lb/><hi rendition="#aq">Fy&#x017F;en,</hi> welche wol die klein&#x017F;te i&#x017F;t. Daß Land Jappan/ welches von den<lb/>
Jnwohnern Nippon genannt wird/ ligt gegen vber den vorgemelten<lb/>
zwoen Jn&#x017F;eln vnnd dem Land <hi rendition="#aq">Je&#x017F;&#x017F;o,</hi> wie oben gedacht/ vnnd i&#x017F;t getheilt in<lb/>
&#x017F;echs Provintzen/ als nemblich <hi rendition="#aq">Devvano, Jetche&#x017F;en, Iamay&#x017F;&#x017F;iro, Iethen-<lb/>
go, Quanto,</hi> vnd <hi rendition="#aq">Oochio.</hi> Auß die&#x017F;en Provintzen vnd Her&#xA75B;&#x017F;chafften<lb/>
bekommen die Oberherren jhr Einkommens/ wie in volgender <hi rendition="#aq">Specifica-<lb/>
tion</hi> kan ge&#x017F;ehen werden/ als nemblich:</p>
        </div><lb/>
        <fw place="bottom" type="sig">G</fw>
        <fw place="bottom" type="catch">Be&#x017F;chrei-</fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[49.[49]/0069] Erklaͤrung deß maͤchtigen Koͤnigreichs Jappan. IAppan wird ein Jnſel gehaltẽ/ doch weiſt mans nicht eygent- lich! Von der Provintz Quanto, da der Keyſer ſein meiſtes Einkommen von bekompt/ da auch die Kayſerliche Statt Jedo vff ligt/ reiſt man 27. Tagen N. Ooſt/ meiſt nach Ooſt: biß man kompt auff die Eck deß Lands Sungar, da faͤhrt man uͤber ein Waſſer 11. Meilen breit/ ans Land Jeſſo, allda viel koͤſtlich Peltzwerck zu finden/ aber es iſt ſonſt ein bergicht vnd wuͤſtes Land/ deſſen Groͤſſe noch vnbekant/ iſt zwar von vielen Japponern/ ſo dahin gereiſt/ verſucht wor- den/ deſſen End zu erreichen/ aber noch von keinem vollfuͤhrt worden: es hat noch allezeit an Victualien vnd anderer Nothturfft (zu ſolchem Vor- nehmen) gemangelt. Diß Land wird an etlichen Orthen von einem vn- bekanten Volck bewohnet/ ſie ſeynd vber den gantzen Leib rauch/ die Haar vff dem Haupt vnd am Barth lang/ den brutal Chineſern faſt nit vn- gleich. Diß gemelt Waſſer laufft nit fort/ ſondern iſt geſchloſſen/ wol 40. Meylen groß/ zwiſchen Jeſſo vnd dem Land Jappan/ da es gegen grauſa- me wuͤſte Berg (welches vnbewohnt Land iſt) anſtoͤſt/ nicht weit von der groſſen Provintz Ochio, welche Provintz biß dato noch mit kleinen Schif- fen befahren wird. Die Jnſeln Chickock vnd Sayckock (welches die zwo groͤſte ſeyn/ (die bey dem veſten Land Jappan ligen) werden von Koͤnigen vnd Herren regirt/ nemblich/ Chickock von einem Koͤnig vnd dreyen Landsherren. Sayckock, welches groͤſſer iſt/ hat ein Provintz in ſich/ welche genant wird Fyſen, welche wol die kleinſte iſt. Daß Land Jappan/ welches von den Jnwohnern Nippon genannt wird/ ligt gegen vber den vorgemelten zwoen Jnſeln vnnd dem Land Jeſſo, wie oben gedacht/ vnnd iſt getheilt in ſechs Provintzen/ als nemblich Devvano, Jetcheſen, Iamayſſiro, Iethen- go, Quanto, vnd Oochio. Auß dieſen Provintzen vnd Herꝛſchafften bekommen die Oberherren jhr Einkommens/ wie in volgender Specifica- tion kan geſehen werden/ als nemblich: Beſchrei- G

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/hulsius_schifffahrt_1649
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/hulsius_schifffahrt_1649/69
Zitationshilfe: Hulsius, Levinus: Die fünff vnd zweyntzigste Schifffahrt/ Nach dem Königreich Chili in West-Jndien. Frankfurt (Main), 1649, S. 49.[49]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/hulsius_schifffahrt_1649/69>, abgerufen am 12.11.2019.