Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Humboldt, Alexander von: Reise in die Aequinoktial-Gegenden des neuen Kontinents. Übers. v. Hermann Hauff. Bd. 1. Stuttgart, 1859.

Bild:
<< vorherige Seite
Vorwort.

Einem wissenschaftlichen Reisenden kann es wohl nicht
verargt werden, wenn er eine vollständige Uebersetzung seiner
Arbeiten jeder auch noch so geschmackvollen Abkürzung der-
selben vorzieht. Bouguers und La Condamines mehr als
hundertjährige Quartbände werden noch heute mit großer
Teilnahme gelesen; und da jeder Reisende gewissermaßen den
Zustand der Wissenschaften seiner Zeit, oder vielmehr die
Gesichtspunkte darstellt, welche von dem Zustande des Wissens
seiner Zeit abhängen, so ist das wissenschaftliche Interesse um
so lebendiger, als die Epoche der Darstellung der Jetztzeit
näher liegt. Damit aber die lebendige Darstellung des Ge-
schehenen weniger unterbrochen werde, habe ich das Material,
durch welches allgemeine kosmische Resultate begründet werden,
in besonderen einzelnen Zugaben über stündliche Barometer-
veränderungen, Neigung der Magnetnadel und Intensität der
magnetischen Erdkraft zusammengedrängt. Die Absonderung
solcher und anderer Zugaben hat allerdings, und ohne großen
Nachteil, zu Abkürzungen in der Uebersetzung des Original-
textes der Reise Anlaß geben können. Diese Betrachtung war
auch geeignet, mich bald mit dem Unternehmen zu versöhnen,
einem größeren Kreise gebildeter Leser, die bisher mehr mit
der Natur als mit scientifischem Wissen befreundet waren,
einen etwas abgekürzten Text der Reise in die Tropen-
gegenden des neuen Kontinents
darzubieten. Die
Buchhandlung, welche aus edler, ich setze gern hinzu ange-
erbter Freundschaft meinen Arbeiten eine so lange und sorg-
fältige Pflege geschenkt hat, hat mich aufgefordert, diese neue
Ausgabe, welche einem vielseitig unterrichteten Gelehrten,

Vorwort.

Einem wiſſenſchaftlichen Reiſenden kann es wohl nicht
verargt werden, wenn er eine vollſtändige Ueberſetzung ſeiner
Arbeiten jeder auch noch ſo geſchmackvollen Abkürzung der-
ſelben vorzieht. Bouguers und La Condamines mehr als
hundertjährige Quartbände werden noch heute mit großer
Teilnahme geleſen; und da jeder Reiſende gewiſſermaßen den
Zuſtand der Wiſſenſchaften ſeiner Zeit, oder vielmehr die
Geſichtspunkte darſtellt, welche von dem Zuſtande des Wiſſens
ſeiner Zeit abhängen, ſo iſt das wiſſenſchaftliche Intereſſe um
ſo lebendiger, als die Epoche der Darſtellung der Jetztzeit
näher liegt. Damit aber die lebendige Darſtellung des Ge-
ſchehenen weniger unterbrochen werde, habe ich das Material,
durch welches allgemeine kosmiſche Reſultate begründet werden,
in beſonderen einzelnen Zugaben über ſtündliche Barometer-
veränderungen, Neigung der Magnetnadel und Intenſität der
magnetiſchen Erdkraft zuſammengedrängt. Die Abſonderung
ſolcher und anderer Zugaben hat allerdings, und ohne großen
Nachteil, zu Abkürzungen in der Ueberſetzung des Original-
textes der Reiſe Anlaß geben können. Dieſe Betrachtung war
auch geeignet, mich bald mit dem Unternehmen zu verſöhnen,
einem größeren Kreiſe gebildeter Leſer, die bisher mehr mit
der Natur als mit ſcientifiſchem Wiſſen befreundet waren,
einen etwas abgekürzten Text der Reiſe in die Tropen-
gegenden des neuen Kontinents
darzubieten. Die
Buchhandlung, welche aus edler, ich ſetze gern hinzu ange-
erbter Freundſchaft meinen Arbeiten eine ſo lange und ſorg-
fältige Pflege geſchenkt hat, hat mich aufgefordert, dieſe neue
Ausgabe, welche einem vielſeitig unterrichteten Gelehrten,

<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0009" n="[V]"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Vorwort</hi>.</hi> </head><lb/>
        <p>Einem wi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chaftlichen Rei&#x017F;enden kann es wohl nicht<lb/>
verargt werden, wenn er eine voll&#x017F;tändige Ueber&#x017F;etzung &#x017F;einer<lb/>
Arbeiten jeder auch noch &#x017F;o ge&#x017F;chmackvollen Abkürzung der-<lb/>
&#x017F;elben vorzieht. Bouguers und La Condamines mehr als<lb/>
hundertjährige Quartbände werden noch heute mit großer<lb/>
Teilnahme gele&#x017F;en; und da jeder Rei&#x017F;ende gewi&#x017F;&#x017F;ermaßen den<lb/>
Zu&#x017F;tand der Wi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chaften &#x017F;einer Zeit, oder vielmehr die<lb/>
Ge&#x017F;ichtspunkte dar&#x017F;tellt, welche von dem Zu&#x017F;tande des Wi&#x017F;&#x017F;ens<lb/>
&#x017F;einer Zeit abhängen, &#x017F;o i&#x017F;t das wi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chaftliche Intere&#x017F;&#x017F;e um<lb/>
&#x017F;o lebendiger, als die Epoche der Dar&#x017F;tellung der Jetztzeit<lb/>
näher liegt. Damit aber die lebendige Dar&#x017F;tellung des Ge-<lb/>
&#x017F;chehenen weniger unterbrochen werde, habe ich das Material,<lb/>
durch welches allgemeine kosmi&#x017F;che Re&#x017F;ultate begründet werden,<lb/>
in be&#x017F;onderen einzelnen Zugaben über &#x017F;tündliche Barometer-<lb/>
veränderungen, Neigung der Magnetnadel und Inten&#x017F;ität der<lb/>
magneti&#x017F;chen Erdkraft zu&#x017F;ammengedrängt. Die Ab&#x017F;onderung<lb/>
&#x017F;olcher und anderer Zugaben hat allerdings, und ohne großen<lb/>
Nachteil, zu Abkürzungen in der Ueber&#x017F;etzung des Original-<lb/>
textes der Rei&#x017F;e Anlaß geben können. Die&#x017F;e Betrachtung war<lb/>
auch geeignet, mich bald mit dem Unternehmen zu ver&#x017F;öhnen,<lb/>
einem größeren Krei&#x017F;e gebildeter Le&#x017F;er, die bisher mehr mit<lb/>
der Natur als mit &#x017F;cientifi&#x017F;chem Wi&#x017F;&#x017F;en befreundet waren,<lb/>
einen etwas <hi rendition="#g">abgekürzten</hi> Text der <hi rendition="#g">Rei&#x017F;e in die Tropen-<lb/>
gegenden des neuen Kontinents</hi> darzubieten. Die<lb/>
Buchhandlung, welche aus edler, ich &#x017F;etze gern hinzu ange-<lb/>
erbter Freund&#x017F;chaft meinen Arbeiten eine &#x017F;o lange und &#x017F;org-<lb/>
fältige Pflege ge&#x017F;chenkt hat, hat mich aufgefordert, die&#x017F;e neue<lb/>
Ausgabe, welche einem viel&#x017F;eitig unterrichteten Gelehrten,<lb/></p>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[[V]/0009] Vorwort. Einem wiſſenſchaftlichen Reiſenden kann es wohl nicht verargt werden, wenn er eine vollſtändige Ueberſetzung ſeiner Arbeiten jeder auch noch ſo geſchmackvollen Abkürzung der- ſelben vorzieht. Bouguers und La Condamines mehr als hundertjährige Quartbände werden noch heute mit großer Teilnahme geleſen; und da jeder Reiſende gewiſſermaßen den Zuſtand der Wiſſenſchaften ſeiner Zeit, oder vielmehr die Geſichtspunkte darſtellt, welche von dem Zuſtande des Wiſſens ſeiner Zeit abhängen, ſo iſt das wiſſenſchaftliche Intereſſe um ſo lebendiger, als die Epoche der Darſtellung der Jetztzeit näher liegt. Damit aber die lebendige Darſtellung des Ge- ſchehenen weniger unterbrochen werde, habe ich das Material, durch welches allgemeine kosmiſche Reſultate begründet werden, in beſonderen einzelnen Zugaben über ſtündliche Barometer- veränderungen, Neigung der Magnetnadel und Intenſität der magnetiſchen Erdkraft zuſammengedrängt. Die Abſonderung ſolcher und anderer Zugaben hat allerdings, und ohne großen Nachteil, zu Abkürzungen in der Ueberſetzung des Original- textes der Reiſe Anlaß geben können. Dieſe Betrachtung war auch geeignet, mich bald mit dem Unternehmen zu verſöhnen, einem größeren Kreiſe gebildeter Leſer, die bisher mehr mit der Natur als mit ſcientifiſchem Wiſſen befreundet waren, einen etwas abgekürzten Text der Reiſe in die Tropen- gegenden des neuen Kontinents darzubieten. Die Buchhandlung, welche aus edler, ich ſetze gern hinzu ange- erbter Freundſchaft meinen Arbeiten eine ſo lange und ſorg- fältige Pflege geſchenkt hat, hat mich aufgefordert, dieſe neue Ausgabe, welche einem vielſeitig unterrichteten Gelehrten,

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_aequinoktial01_1859
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_aequinoktial01_1859/9
Zitationshilfe: Humboldt, Alexander von: Reise in die Aequinoktial-Gegenden des neuen Kontinents. Übers. v. Hermann Hauff. Bd. 1. Stuttgart, 1859, S. [V]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_aequinoktial01_1859/9>, abgerufen am 22.09.2018.