Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Humboldt, Alexander von: Beobachtungen über die Stärke und über die Neigung der magnetischen Kräfte, angestellt in Frankreich, der Schweiz, Italien und Deutschland. In: Annalen der Physik, Bd. 28, St. 3, (1808), S. 257-276.

Bild:
erste Seite

ANNALEN DER PHYSIK.


JAHRGANG 1808, DRITTES STÜCK.


I.
BEOBACHTUNGEN
über die Stärke und über die Neigung
der magnetischen Kräfte,
angestellt in Frankreich, der Schweiz, Italien
und Deutschland,

von

Alex. von Humboldt und Gay-Lussac.
Vorgelesen von letzterem im Nat.-Inst. am 8ten Sept. 1806.
(Memoires de la Soc. d'Arcueil, T. I, p. 1f.)


Die Ursachen und die Gesetze des Erd-Magnetis-
mus sind noch immer in Dunkel gehüllt, ungeach-
tet der Fortschritte, welche die Physik in andern
Theilen gemacht hat. Die täglichen, so wie die se-
cularen Variationen der Magnetnadel, ihre Nei-
gung und Abweichung an den vornehmsten Punk-
ten der Erde, die Stärke der magnetischen Kräfte,
die Zahl und die Gestalt der Banden ohne Abwei-

Annal. d. Physik, B. 28. St. 3. J. 1808. St. 3.     S

ANNALEN DER PHYSIK.


JAHRGANG 1808, DRITTES STÜCK.


I.
BEOBACHTUNGEN
über die Stärke und über die Neigung
der magnetiſchen Kräfte,
angeſtellt in Frankreich, der Schweiz, Italien
und Deutſchland,

von

Alex. von Humboldt und Gay-Lussac.
Vorgeleſen von letzterem im Nat.-Inſt. am 8ten Sept. 1806.
(Mémoires de la Soc. d'Arcueil, T. I, p. 1f.)


Die Urſachen und die Geſetze des Erd-Magnetis-
mus ſind noch immer in Dunkel gehüllt, ungeach-
tet der Fortſchritte, welche die Phyſik in andern
Theilen gemacht hat. Die täglichen, ſo wie die ſe-
cularen Variationen der Magnetnadel, ihre Nei-
gung und Abweichung an den vornehmſten Punk-
ten der Erde, die Stärke der magnetiſchen Kräfte,
die Zahl und die Geſtalt der Banden ohne Abwei-

Annal. d. Phyſik, B. 28. St. 3. J. 1808. St. 3.     S
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0001"/><lb/>
      <div n="1">
        <head>ANNALEN DER PHYSIK.<lb/><milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/><hi rendition="#g">JAHRGANG 1808</hi>, <hi rendition="#g">DRITTES STÜCK</hi>.</head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <head>I.<lb/><hi rendition="#g">BEOBACHTUNGEN<lb/><hi rendition="#i">über die Stärke und über die Neigung<lb/>
der magneti&#x017F;chen Kräfte,<lb/>
ange&#x017F;tellt in Frankreich, der Schweiz, Italien<lb/>
und Deut&#x017F;chland,</hi><lb/>
von</hi><lb/><hi rendition="#k">Alex. von Humboldt</hi> und <hi rendition="#k">Gay</hi>-<hi rendition="#k">Lussac</hi>.<lb/>
Vorgele&#x017F;en von letzterem im Nat.-In&#x017F;t. am 8ten Sept. 1806.<lb/><hi rendition="#i">(Mémoires de la Soc. d'Arcueil, T. I, p</hi>. 1<hi rendition="#i">f.)</hi></head><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
          <p><hi rendition="#in">D</hi>ie Ur&#x017F;achen und die Ge&#x017F;etze des Erd-Magnetis-<lb/>
mus &#x017F;ind noch immer in Dunkel gehüllt, ungeach-<lb/>
tet der Fort&#x017F;chritte, welche die Phy&#x017F;ik in andern<lb/>
Theilen gemacht hat. Die täglichen, &#x017F;o wie die &#x017F;e-<lb/>
cularen Variationen der Magnetnadel, ihre Nei-<lb/>
gung und Abweichung an den vornehm&#x017F;ten Punk-<lb/>
ten der Erde, die Stärke der magneti&#x017F;chen Kräfte,<lb/>
die Zahl und die Ge&#x017F;talt der Banden ohne Abwei-<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">Annal. d. Phy&#x017F;ik, B. 28. St. 3. J. 1808. St. 3. <space dim="horizontal"/> S</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0001] ANNALEN DER PHYSIK. JAHRGANG 1808, DRITTES STÜCK. I. BEOBACHTUNGEN über die Stärke und über die Neigung der magnetiſchen Kräfte, angeſtellt in Frankreich, der Schweiz, Italien und Deutſchland, von Alex. von Humboldt und Gay-Lussac. Vorgeleſen von letzterem im Nat.-Inſt. am 8ten Sept. 1806. (Mémoires de la Soc. d'Arcueil, T. I, p. 1f.) Die Urſachen und die Geſetze des Erd-Magnetis- mus ſind noch immer in Dunkel gehüllt, ungeach- tet der Fortſchritte, welche die Phyſik in andern Theilen gemacht hat. Die täglichen, ſo wie die ſe- cularen Variationen der Magnetnadel, ihre Nei- gung und Abweichung an den vornehmſten Punk- ten der Erde, die Stärke der magnetiſchen Kräfte, die Zahl und die Geſtalt der Banden ohne Abwei- Annal. d. Phyſik, B. 28. St. 3. J. 1808. St. 3. S

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_beobachtungen_1808
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_beobachtungen_1808/1
Zitationshilfe: Humboldt, Alexander von: Beobachtungen über die Stärke und über die Neigung der magnetischen Kräfte, angestellt in Frankreich, der Schweiz, Italien und Deutschland. In: Annalen der Physik, Bd. 28, St. 3, (1808), S. 257-276, hier S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_beobachtungen_1808/1>, abgerufen am 04.12.2020.