Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Imbecillus, Heinrich: Der Prosector in der Westentasche. Strassburger Sektionstechnik in Versen. Strassburg (i. E.), 1894.

Bild:
<< vorherige Seite
Drauf prüf' in Hüftgelenk und Knieen,
Am Arm, der Totenstarre Stärke,
Dann greif' zum Messer - auf zum Werke!
Beim Werke, das wir jetzt beginnen,
Schickt mancher sich so tappig an,
Scheint mancher manchmal so von Sinnen,
Dass der es nur begreifen kann,
Der selber im Amphitheater
Gestanden ohne Notberater.
So hab' auch ich einst mitgemacht,
So wurd' auch ich einst ausgelacht.
Doch seht, mit meinem guten Herzen
Möcht' ich euch sparen solche Schmerzen.
Ich mach', ist's auch nach Tag und Jahr,
Ein alt' Versprechen doch noch wahr;
Ich hoff', dass niemand drüber muckt,
Erscheint es Schwarz auf Weiss gedruckt!
Eröffnung der Schädelhöhle.
Von einem Warzenfortsatz gehe
Der Hautschnitt auf die Scheidelhöhe
Zum andern Fortsatz in der Norm,
Dass er bekömmt Hufeisenform.
Drauf prüf’ in Hüftgelenk und Knieen,
Am Arm, der Totenstarre Stärke,
Dann greif’ zum Messer – auf zum Werke!
Beim Werke, das wir jetzt beginnen,
Schickt mancher sich so tappig an,
Scheint mancher manchmal so von Sinnen,
Dass der es nur begreifen kann,
Der selber im Amphitheater
Gestanden ohne Notberater.
So hab’ auch ich einst mitgemacht,
So wurd’ auch ich einst ausgelacht.
Doch seht, mit meinem guten Herzen
Möcht’ ich euch sparen solche Schmerzen.
Ich mach’, ist’s auch nach Tag und Jahr,
Ein alt’ Versprechen doch noch wahr;
Ich hoff’, dass niemand drüber muckt,
Erscheint es Schwarz auf Weiss gedruckt!
Eröffnung der Schädelhöhle.
Von einem Warzenfortsatz gehe
Der Hautschnitt auf die Scheidelhöhe
Zum andern Fortsatz in der Norm,
Dass er bekömmt Hufeisenform.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <lg type="poem">
          <lg n="2">
            <pb facs="#f0005"/>
            <l>Drauf prüf&#x2019; in Hüftgelenk und Knieen,</l><lb/>
            <l>Am Arm, der Totenstarre Stärke,</l><lb/>
            <l>Dann greif&#x2019; zum Messer &#x2013; auf zum Werke!</l><lb/>
          </lg>
          <lg n="3">
            <l>Beim Werke, das wir jetzt beginnen,</l><lb/>
            <l>Schickt mancher sich so tappig an,</l><lb/>
            <l>Scheint mancher manchmal so von Sinnen,</l><lb/>
            <l>Dass der es nur begreifen kann,</l><lb/>
            <l>Der selber im Amphitheater</l><lb/>
            <l>Gestanden ohne Notberater.</l><lb/>
            <l>So hab&#x2019; auch ich einst mitgemacht,</l><lb/>
            <l>So wurd&#x2019; auch ich einst ausgelacht.</l><lb/>
            <l>Doch seht, mit meinem guten Herzen</l><lb/>
            <l>Möcht&#x2019; ich euch sparen solche Schmerzen.</l><lb/>
            <l>Ich mach&#x2019;, ist&#x2019;s auch nach Tag und Jahr,</l><lb/>
            <l>Ein alt&#x2019; Versprechen doch noch wahr;</l><lb/>
            <l>Ich hoff&#x2019;, dass niemand drüber muckt,</l><lb/>
            <l>Erscheint es Schwarz auf Weiss gedruckt!</l><lb/>
          </lg>
        </lg>
      </div>
      <div n="1">
        <head>Eröffnung der Schädelhöhle.</head><lb/>
        <lg type="poem">
          <lg n="1">
            <l>Von einem Warzenfortsatz gehe</l><lb/>
            <l>Der Hautschnitt auf die Scheidelhöhe</l><lb/>
            <l>Zum andern Fortsatz in der Norm,</l><lb/>
            <l>Dass er bekömmt Hufeisenform.</l><lb/>
          </lg>
        </lg>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0005] Drauf prüf’ in Hüftgelenk und Knieen, Am Arm, der Totenstarre Stärke, Dann greif’ zum Messer – auf zum Werke! Beim Werke, das wir jetzt beginnen, Schickt mancher sich so tappig an, Scheint mancher manchmal so von Sinnen, Dass der es nur begreifen kann, Der selber im Amphitheater Gestanden ohne Notberater. So hab’ auch ich einst mitgemacht, So wurd’ auch ich einst ausgelacht. Doch seht, mit meinem guten Herzen Möcht’ ich euch sparen solche Schmerzen. Ich mach’, ist’s auch nach Tag und Jahr, Ein alt’ Versprechen doch noch wahr; Ich hoff’, dass niemand drüber muckt, Erscheint es Schwarz auf Weiss gedruckt! Eröffnung der Schädelhöhle. Von einem Warzenfortsatz gehe Der Hautschnitt auf die Scheidelhöhe Zum andern Fortsatz in der Norm, Dass er bekömmt Hufeisenform.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Wikisource: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in Wikisource-Syntax. (2012-10-26T10:30:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme aus Wikisource entsprechen muss.
Wikimedia Commons: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2012-10-26T10:30:31Z)
Frank Wiegand: Konvertierung von Wikisource-Markup nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat. (2012-10-26T10:30:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/imbecillus_prosector_1894
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/imbecillus_prosector_1894/5
Zitationshilfe: Imbecillus, Heinrich: Der Prosector in der Westentasche. Strassburger Sektionstechnik in Versen. Strassburg (i. E.), 1894, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/imbecillus_prosector_1894/5>, abgerufen am 24.04.2019.